Ich habe am Donnerstag um 21:31 Uhr mit eurer Hotline telefoniert und die Kollegin hat mir versichert, sie hätte nun das Opt-in gesetzt.


    Daraufhin habe ich die Portierung erneut anfragen lassen. Heute Morgen um 6:55 Uhr ist die Ablehnung gekommen.


    Ich kann nicht nachvollziehen, wo hier das Problem ist, da alle Daten bon mir korrekt sind.


    Ich habe mich hier im Forum angemeldet, nachdem ich den Tarifwechsel „angestossen“ habe und die neue (nun aktuelle) Kundennummer vom Allnet Flat S Tarif angegeben.


    Warum das trotzdem bei euch schiefgelaufen ist, kann ich mir nicht erklären.


    Es ist eine Zumutung, dass man sich als Kunde selbst darum kümmern muss, wenn der Fehler bekannt ist.


    Ich kann den Fehler nicht beheben, muss aber als unbeteiligter Dritter zwischen euch und dem neuen Anbieter hin und her schreiben.


    Ich habe die Anfrage nun zum fünften Mal gestellt und hoffe, ich muss nicht noch mehr Zeit verschwenden.

    Die Portierung wurde nun zum 4. Mal abgelehnt!


    Dies wurde mir auch auf Nachfrage beim neuen Anbieter nochmal bestätigt.


    Ich bitte nun erneut darum, dass endlich eine Klärung erfolgt!

    Ich habe erneut eine Ablehnung der Portierung erhalten!


    Ist es nicht möglich, dass ihr das mal kärt?


    Die Antwort des neuen Anbieters:

    „Wir bekamen die Rückmeldung, dass die sofortige Rufnummern-Mitnahme durch Ihren bisherigen Anbieter noch nicht freigegeben wurde.

    Es geht um die Rufnummer mit Laufzeit bis zum 01.11.2022.


    Wenn es normal ist, dass eine Anfrage jedes Mal 24 Stunden dauert, wäre es freundlich, wenn ihr das etwas beschleunigen könntet.

    Die Portierung wurde in beiden Fällen zu sofort angefragt.


    Gem. der E-Mail des neuen Abieters wurden die Rahmenbedingungen (z.B. fehlende Kündigung, Rufnummernfreigabe oder Portierungsentgelt) nicht erfüllt.


    Ich habe nun erneut über einen anderen Anbieter angefragt.