• [VORSCHLAG]

    Drosselung auf 32kb in den Postpaid-Tarifen zurücknehmen

      Seit den neuen Postpaid-Tarifen wird nach Verbrauch des Inklusivvolumens nicht mehr auf 64k, sondern auf 32k gedrosselt. Diese Geschwindigkeit ist absolut nicht mehr nutzbar, ich möchte hiermit anregen, diese Gängelung abzustellen und wieder auf 64k zu drosseln.


      Begeisterungsanregung:
      Hört auf mit dem Marketing-Unsinn von Geschwindigkeiten von 21MBit, nur um nach 5 Minuten für den Restmonat auf 32k zu drosseln. Seid endlich einmal innovativ und bietet z.B. einen Tarif an, der dauerhaft z.B. 384kBit anbietet.


      Danke!

    • Begeisterungsanregung:
      Hört auf mit dem Marketing-Unsinn von Geschwindigkeiten von 21MBit, nur um nach 5 Minuten für den Restmonat auf 32k zu drosseln. Seid endlich einmal innovativ und bietet z.B. einen Tarif an, der dauerhaft z.B. 384kBit anbietet.

      Oh mein Gott, das wäre ja eine echte Flat ! Das geht in Deutschland gar nicht, damit kann man dem Kunden doch keine zusätzlichen teuren Datenpakete mehr verkaufen. So etwas mit 384 kBit/s über UMTS gab es mal vor etwa 10 Jahren bei einem anderen Anbieter. Dann wurde nach 10 GB gedrosselt, später dann nach 5 GB. Zu dem Zeitpunkt hab ich davon Abstand genommen denn schwache Netzversorgung in Verbindung mit Drosselung war mir keine 40 € mehr wert.


      Historische Tarife


      In den USA wird bei T-Mobile auf 128 kBit/s gedrosselt. Damit ist immer noch Skype, Internetradio und etwas langsameres Surfen möglich. Diese 128 kBit/s kann man übrigens auch im Roaming in 140 Länder dieser Erde nutzen. Natürlich OHNE Aufpreis !

    • Die Mobilfunkanbieter haben hier, im Gegensatz zu den meisten anderen Ländern, aber auch einen enormen Preis für die UMTS-Lizenzen zahlen müssen. ;)

      Dieses Lied kann ich nicht mehr hören. Sie waren selbst schuld wenn sie sich darauf eingelassen haben. In Österreich gab es auch eine Auktion, als keiner so viel bieten wollte, wurde die Einstiegsschwelle gesenkt. Die am Ende bezahlten Beträge waren sehr moderat. Tip für die nächsten Auktionen: jeder bietet auf ein Drittel des Spektrums und bezahlt den Mindestbetrag. Das reicht auch und das gesparte Geld gehört in einen guten Netz investiert. Der Kunde wird es danken ;)

    • Ich habe hier auch einen interessanten Artikel gefunden. Geht zwar nicht primär um die Drossel, aber ist schon hart, wie sich die Preise für die mobilen Daten in den verschiedenen Ländern unterscheiden.

      Hallo eure Hochheit ;)


      über dieses Thema kann man lange diskutieren, Fakt ist, dass solange der deutsche Kunde bereit jedes Megabyte in Gold aufzuwiege um ein 0 € iPhone oder Samsung S6 oder was auch immer zu bekommen, wird sich hierzulande nichts ändern.


      Ich nutze im Dual-SIM Handy ein 3 GB Tarif mit LTE im Telekom Netz für 5 € im Monat. Das ist schon akzeptabel aber wenn ich öfters nach Rumänien fahre, bekomme ich dort fürs Laptop für 5 € eine echte Datenflat mit 7,2 MBit/s ohne Drosselung und bei einem anderen Anbieter für 6 € 1000 Einheiten (MB/SMS/Minuten) inkl. 200 Minuten/SMS in alle europäischen Netze. LTE ist selbstverständlich und wenn es nicht reicht dann gibt es als teuerste Option noch 12,5 GB für 12 €. Dagegen ist Deutschland digitale Wüste.


      Nach dem Markteintritt dieses Jahr in Rumänien, ist die Telekom gerade dabei zu lernen, dass man mit dort mit solche Tarife konkurrieren muss. Sonst bleiben die Kunden einfach weg.

    • Begeisterungsanregung:
      Hört auf mit dem Marketing-Unsinn von Geschwindigkeiten von 21MBit, nur um nach 5 Minuten für den Restmonat auf 32k zu drosseln.
      Danke!

      Ich frage mich eher was dieser Unsinn mit den 5 Minuten immer soll. Wenn ich 21 mBit/s habe und nur hier auf congstar (oder ähnliches) surfe, dann ist das Volumen nicht eher aufgebraucht als es bei 1, 3 oder 7 mbits wäre.

      Hi!


      Hier mal eine Rechnung:


      1 GB ist bei 7 Mbit/s in 18 Minuten geladen.
      1 GB ist bei 14 Mbit/s in 9 Minuten geladen.
      1 GB ist bei 21 Mbit/s in 6 Minuten geladen.


      Ich bin zwar auch der Meinung, dass die Drossel zu hart ist und geändert werden sollte, jedoch sind 32 Kbit/s eben im Trend. 32 Kbit/s sind jedoch im Mobilfunk kein Rekordtief.


      Grüße.

      Durchsucht mal das Forum nach "Warum habe ich keine 14/21 Mbit Heulthreads..." Die uninformierte Masse ist hier imho genauso schuld, bei den derzeit verfügbaren Volumina braucht mit ganz wenigen Ausnahmen kein Mensch mehr als 7,2 mbit, trotzdem wollen alle da immer mehr mehr mehr.


    • Bei Downloads aber nicht bei normalem Surfen.


    • Bei Downloads aber nicht bei normalem Surfen.

      Nicht nur bei Downloads, probier mal auf dem Tablet ein Youtube Video in HD zu schauen. Hier in paar Infos , kannst dir selber ausrechnen wie viele Minuten du mit sagen wir mal 1 GB auskommst. Oder probier mal Skype Video in HD. Und klar, nicht jeder braucht das aber anderseits, wozu hat man sich denn ein mobiles Gerät gekauft ? Nur um es zuhause im WLAN zu nutzen ?


      Der Kunde möchte sein tolles Smartphone oder Tablet unterwegs genauso wie zuhause nutzen und es ist schon erstaunlich wie geduldig er mit den Anbietern hierzulande umgeht oder sogar ihre teuren Tarife noch verteidigt. Im Ausland bekommt man das10- bis 100-fache Datenvolumen oder sogar eine Flat für den gleichen Preis wie hier.

    • .. und jetzt im 4G Netz, verbrauche das Volumen weder schneller, noch verbrauche ich mehr. ..

      :thumbup: :thumbup: :thumbup: :thumbup:


      Derzeit habe ich 500MB, die ich in den seltensten Fällen aufbrauche. Große Datenmengen - so ist nun mal der Stand der Technik - sollte man eben über Festnetz laden. Für unterwegs reichen mir selbst die 500MB völlig aus.

      ___________________________________
      Altarif: Smart S flex + Handy: Samsung S5

    • Oh ja, das ist in der Tat verwirrend. Also hier die Hintergründe ..


      Nachdem ich hier den Smart M flex Tarif über lange Zeit inne hatte, habe ich letztes Jahr aufgrund der MagentaEINS Vorteile zu Mama -T--- gewechselt. Meine bessere Hälfte hat hieraufhin meinen Vertrag übernommen und auf Smart S herabgestuft und genießt in diesem alten Tarif sogar noch den Zugang ins LTE Netz.


      So kam es auch dazu, dass wir einmal unsere Erfahrungen mit der (angeblich?) schlechteren Netzqualität bei Congstar hier beschrieben haben.

      ___________________________________
      Altarif: Smart S flex + Handy: Samsung S5

    • Gut, dass ich hier noch mal reingeschaut habe, bevor ich der Werbemail von Congstar stattgegeben hätte. So bleibe ich lieber im alten Tarif für einen Cent weniger, statt mich auf 32kb drosseln zu lassen. 32kb ist wirklich unverschämt. Habe eh schon im ländlichen Bereich meistens nur Egde, weil Congstar kein LTE hat. Congstar wird wirklich immer unattraktiver.

      Gut, dass ich hier noch mal reingeschaut habe, bevor ich der Werbemail von Congstar stattgegeben hätte. So bleibe ich lieber im alten Tarif für einen Cent weniger, statt mich auf 32kb drosseln zu lassen. 32kb ist wirklich unverschämt. Habe eh schon im ländlichen Bereich meistens nur Egde, weil Congstar kein LTE hat. Congstar wird wirklich immer unattraktiver.


      *anschließ*


      Ich war ebenfalls eigentlich schon "auf dem Weg", meinen Smart-M-Tarif auf den neuen Smart-Tarif umzustellen. (Etwas mehr Leistung für 1 Cent mehr? Ist doch nett! Dachte ich...)


      Aber die Umstellung von 64 auf 32 kB nach Verbrauch des Inklusivvolumens ist echt eine Frechheit. Der einzige Grund dafür ist doch, die Kunden mit einer komplett unbrauchbarem Leitung zum kostenpflichtigen Nachbuchen zu drängen.
      Mit 64 kB konnte man sich ja zur Not am Monatsende ein paar Tage arrangieren, aber genau das ist natürlich nicht gewünscht.
      :thumbdown:


    • Im Trend bei wem? Bei Unternehmen, die günstiger sind und mehr Volumen für weniger Geld als congstar es für das gleiche Volumen verlangt, anbieten! Congstar hat einen kundenfreundlichen Ruf, der hier anfängt, stark zu bröckeln! Kunden werden nahezu indirekt gedrängt, Volumen nachzukaufen. Kundenfreundlichkeit sieht ganz anders aus! Beispielsweise könnte man sich an die Anbieter orientieren, die dieses Spielchen nicht mitmachen und eine Drossel anbieten, mit der man sich zumindest einigermaßen über Wasser halten kann. Alternativ wäre es das mindeste, es den Kunden anzubieten, gegen einen kleinen Aufpreis(1 oder 2 Euro), die 64kb zu behalten.


      Anstatt die Menschen in neue Tarife locken zu wollen, bei denen mit tollen Speed-Werten geworben wird, sollte man lieber auf das wesentliche achten und die Leute nicht in etwas locken, was sie vielleicht gar nicht wollen. Ich behaupte mal, dass die meisten es gar nicht wissen, dass nun schon bei 32kb gedrosselt wird. Es liest nicht jeder das Kleingedruckte und fett und groß geschrieben wird congstar ja damit nicht werben.



      Übrigens: Laut congstar kann man im alten Tarif bleiben und hat dort weiterhin die 64kb!!!

      Im Trend bei wem?


      Hier mal eine Übersicht: http://www.mobilfunk-talk.de/n…r-nicht-mehr-zeitgemaess/


      Ich behaupte mal, dass die meisten es gar nicht wissen, dass nun schon bei 32kb gedrosselt wird. Es liest nicht jeder das Kleingedruckte und fett und groß geschrieben wird congstar ja damit nicht werben.


      Wenn die Kunden das kleingedruckte nicht lesen, kann man aber dem Anbieter keine Schuld geben.

    • Anstatt die Menschen in neue Tarife locken zu wollen, bei denen mit tollen Speed-Werten geworben wird, sollte man lieber auf das wesentliche achten und die Leute nicht in etwas locken, was sie vielleicht gar nicht wollen. Ich behaupte mal, dass die meisten es gar nicht wissen, dass nun schon bei 32kb gedrosselt wird. Es liest nicht jeder das Kleingedruckte und fett und groß geschrieben wird congstar ja damit nicht werben.

      So etwas gehört auch nicht ins Kleingedruckte sondern direkt auf die Tarifseite. Eigentlich sollten alle Anbieter schon lange dazu verdonnert werden die Werbung und die Tarifseiten so zu gestalten, dass der Kunde sofort weiß was er bekommt. So zum Beispiel:


      Allnet Flat Tarif


      Datenflat bei 32 kBit/s bzw. 0,032 MBit/s inkl. 500 MB bei 14,4 MBit/s


      Bisher steht da immer nur

      • Datenflat
      • 500 MB/Monat mit HSDPA-Speed mit max. 14 Mbit/s

      Damit kann der Kunde auf dem ersten Blick gar nicht erkennen, dass sich die Geschwindigkeit der Datenflat im neuen Tarif um 50 % verringert hat.