Kennwort für Anrufsperren (7777) geht nicht - anderes Passwort?

      Schönen guten Abend,


      soeben entdeckte ich in meinem Smartphone durch Zufall die Anrufsperre(n) und googelte nach dem dafür korreken Passwort. Laut einer Congstar .pdf lautet das Passwort 7777, welches bei mir allerdings abgewiesen wird.
      Wurde das Password seitens Congstar hierfür geändert? Wie komme ich an das korrekte Passwort?


      Ich hatte nie Anrufsperren gesetzt und auch nie das dazu gehörige Passwort geändert.


      Hilfe wäre nett.


      Danke :)

    • Zur hilfreichsten Antwort springen

      Hallo Blörg,


      das Standart Passwort ist meinen Informationen nach immer noch 7777. Welche Sperre möchtest du denn einrichten?
      Am schnellsten kannst du Sperren auch über den Support Chat (täglich 8-22 Uhr) setzen lassen. Halte dafür deine Kundennummer bereit.


      Gruß
      Bea

      10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
      Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
      Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
      Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

      Hallo Bea,


      danke für die Antwort. Mir ging es primär darum, wieso ich dort ein anderes Passwort habe und wie ich selbst Zugriff darauf erhalten kann.
      Es wurde mal über den hiesigen Supportchat eine Drittanbietersperre gesetzt. Kann es damit zusammenhängen?


      Wie komme ich nun an das korrekte Passwort?


      Beste Grüße


      Blörg

      Hallo Blörg,


      nein mit der Drittanbietersperre sollte dies nichts zu tun haben. Manche GSM Codes funktionieren nur bei Postpaid Tarifen, da du aber nur Postpaidtarife hast, kann dies ebenfalls nicht der Grund sein.


      Welchen Code testest du genau aus?
      Kannst du diesen auch einmal bei einem deiner anderen Tarife austesten damit wir das Problem weiter eingrenzen können?


      Gruß
      Bea

      10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
      Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
      Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
      Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

      Hallo Bea,


      vielleicht ist es einfach ein Geräteproblem. Wenn ich es über die Telefonapp versuche (*331*7777# z.B. ) geht es auch nicht.
      Habe es mit 2 Geräten und 2 Rufnummern versucht.


      Fehlermeldungen wie folgt:





      Kann man eigentlich (in meinem Fall wohl nur theoretisch :( ) eigentlich auch per Telefoncode die Drittanbietersperre setzen oder geht dies immer nur über den Support?

      Hallo Blörg,


      sehr merkwürdig was du beschreibst. Ich habe den Fall einmal zur Prüfung an eine Fachabteilung weitergegeben. Sobald es neues gibt liest du es natürlich hier.


      Eine Drittanbietersperre kann nur über den Support gesetzt werden. Per GSM Code ist das nicht möglich.


      LG


      Mark

      10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
      Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
      Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
      Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

    • Hilfreichste Antwort
    • Hallo Blörg,


      leider treten die von dir beschriebenen Fehlermeldungen aktuell auch bei den Kollegen der Fachabteilung auf. Aktuell können bei uns mit diesem GSM-Code keine Anrufsperren gesetzt werden. Sorry.


      Neuigkeiten zum Thema teilen wir auf diesem Weg schnellstmöglich mit.


      LG


      Mark

      10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
      Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
      Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
      Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

      Hallo Mark,


      danke für deine Hilfe. Es gibt noch mehr Dinge, die nicht funktionieren und mich/uns stören.
      Zum Beispiel ist bei Congstar alles opt-out, anstatt opt-in. Die Benachrichtungs SMS sind standardmäßig an, der Ansagetext wenn niemand anhebt ist automatisch an, automatische Wahlwiederholung bei besetzt ist scheinbar netzseitig an usw.
      (Im Gerät aus, wird aber trotzdem automatisch wieder gewählt mit einem *0049Rufnummer.)


      Gerade letzteres nervt unglaublich. Wenn man einen Congstaranrufer wegdrückt, so wählt dessen Gerät einfach sofort erneut, weil die Leitung ja wieder "frei" ist ... -_-


      Wenn man im Gerät "Weiterleiten wenn besetzt" (vermute mal darüber läuft euer Ansagetext?) abschalten will, bekomme ich ebenfalls eine Fehlermeldung. Das Format der voreingestellten Weiterleitung im Netz ist Vorwahl aa Rufnummer, siehe Screenshot.



      EDIT:
      CCBS kann ich zwar per GSM Code #37# abschalten und bekomme das auch bestätigt, aber es scheint nichts zu bewirken. :(


      Rufnummer 1 ruft Rufnummer 2 an. Diese drückt das Gespräch weg. Kurz darauf bekomm Rufnummer 1 einen "Anruf" von *0049Rufnummer2 und wenn man diesen "animmt", wird eben Rufnummer2 erneut angewählt.


      Wie gesagt, #37# bestätigt die Deaktivierung, es funktioniert aber nicht. Oder muss man dazu neustarten?



      EDIT2:


      *#67# meldet, wie bei Abfrage über die Telefonapp auch, das die Weiterleitung wenn besetzt gesetzt ist. Schalte ich es mit #67# aus, wird mir netzseitig die Deaktivierung bestätigt. Löschen mit ##67# das Gleiche. Bei erneuter Abfrage über *#67# ist ist es allerdings weiterhin an ... -_-


      Neustart bringt nichts.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Blörg ()

    • Hallo Blörg,


      du kannst die ganzen Einstellungen zu den Komfortfunktionen und Weiterleitungen auch im Service Chat (Menüpunkt oben, täglich 08-22Uhr) ändern lassen.


      Liebe Grüße,
      Fynn

      10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
      Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
      Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
      Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

      Hallo Blörg,


      einen konkreten Grund warum z. B. Roaming-Sperren nur über den Kundenservice gesetzt werden können kann ich dir leider nicht nennen.


      Du kannst aber gerne hier deinen Wunsch äußern, dass du das selbst können möchtest. Vielleicht ändert sich ja langfristig etwas daran?


      LG


      Mark

      10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
      Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
      Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
      Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

      Hallo Mark,


      laut eurem PDF hier sollten sich doch z.B. ausgehende Auslandsgespräche per GMS Code sperren lassen? (*331*7777#)


      Aber davon abgesehen, funktioniert ja allen Anschein nach kein einziger Code, wie er soll. Nehmen wir die von euch netzseitig immer gesetzte Rufumleitung wenn besetzt.


      • *#67# meldet die Rufumleitung wenn besetzt auf *Vorwahl*aa*Rufnummer*


      • #67# meldet korrekt "Rufweiterleitung: Dienst wurde deaktiviert"


      Es wird aber nicht deaktiviert und bei erneuter Abfrage (egal ob über die Telefonapp oder per *#67#) wird einem auch die immer noch aktive Rufumleitung gemeldet.
      Gleiches auch bei CCBS und co. Es geht einfach kein von mir getesteter GSM Code, weil er netzseitig (trotz Bestätigung!) nicht umgesetzt wird. :wacko:
      Über die Telefonapp geht sogar noch weniger - da hagelt es schon im Vorfeld Fehlermeldungen.


      Ist das von euch wirklich so gewollt und beabsichtigt?!



      EDIT:
      Nach erneutem suchen hier im Forum durfte ich mehrere gefrustete Kunden finden (hier und hier z.B.), denen es genau so ergibt, wie mir nun. Die GSM Codes haben 0,nix Funktion auf netzseitig fest eingestellte "Komfortdienste" (from hell btw). Eine Abschaltung/Änderung durch den Kunden funktioniert nicht! Man muss wohl wirklich jedes mal den Supportchat bemühen. :thumbdown:

    • Hallo Blörg,


      selbstverständlich ist dies so von uns nicht gewollt. Wir werden die entsprechenden Störungsmeldungen selbstverständlich weiter verfolgen und hoffen auf eine baldige Rückmeldung diesbezüglich. Leider liegen uns aktuell keine weiteren Informationen zu diesem Thema vor.


      Um deine Rufumleitungen zu deaktivieren oder auch eine solche einzurichten, kannst du dich wie gesagt jederzeit z.B. im kostenlosen Service Chat melden, den du täglich zwischen 8 und 22 Uhr über den Button "Service Chat" oben auf der Seite erreichst.



      Viele Grüße,


      Gerrit

      Hallo Gerrit,


      dann hatte ich das wohl missverstanden und warte mal ab, was bei eurer Prüfung heraus kommt.
      Wobei ich nach erneuter Forensuche und den anderen Threads fast davon ausgehe, dass es bereits seit langem "Congstar-Standard" ist die Komfortdienste "getrennt" zu behandeln und eine Deaktivierung durch den Kunden unmöglich gemacht wird.


      Werde mich dann die Tage mal der Komfortdienste wegen an den Service wenden. Würde mich dennoch freuen, wenn man dies als Kunden einfach selbst einstellen könnte, sei es nun per GSM Codes oder über das Congstar Konto.


      Beste Grüße


      Blörg

      Und dann versandete es. Eine Abschaltung durch den Kunden ist auch heute noch nicht möglich und wohl auch nicht gewünscht. Wieso Congstar hier eine Sondersuppe kochen muss, ist mir schleierhaft. Die GSM Codes gibt es ja nicht zum Spaß.


      Zudem durfte ich mich gerade eben mit einem fehlerhaften Rückruf bei besetzt herumschlagen. Dank dieser aufgezwungenen Komfortfunktion konnte ich einen anderen Congstar Teilnehmer nicht mehr anrufen.
      Einmal klingelt, "besetzt", dann 5 Sekunden später der "Rückruf" - kurzes rauschen, "besetzt". Endlosschleife!


      Ich habe nach gefühlten 50 Versuchen dann vom Festnetz aus angerufen und konnte die Person ohne Probleme erreichen.


      Habt ihr da gerade eine Störung?


      Könntet Ihr bitte für unsere 3 Rufnummern die Komfortdienste:


      - Rückruf bei besetzt
      - Der Ansagetext wenn niemand abhebt in Zeitfenster XYZ (von euch vorgegeben)
      - SMS Information bei verpasstem Anruf (das zeigt das Handy auch so an)


      abschalten?

      Ich habe nun beide Smartphones hier liegen und kann die ****543 nicht von der ****819 anrufen! Es kommt sofort ein "Dieser Anschluss ist besetzt, sie werden benachrichtigt ..blabla". Kurz darauf erfolgt dann der "automatische Rückruf bei besetzt", der kurzes rauschen erzeugt und dann ebenfalls in "besetzt" mündet.


      Das angerufene Smartphone signalisiert nicht einmal einen eingehenden Anruf! Dafür kommt nach einigen Minuten eine Congstar SMS über den angeblich verpassten Anruf. (Diese Info SMSs kommen bei der ***819 im Übrigen nicht, wobei ich das gut so finde ...)


      Die ***543 kann ich vom Festnetz problemlos erreichen, auch ausgehend geht es. Ich kann auch von der ***543 die ***819 anrufen, nur umgekehrt geht es gar nicht mehr.

      Hallo Blörg,


      zuerst einmal zu den Komfortfunktionen. Für die Abschaltung müsstest du dich einmal in unserem kostenlosen Support Chat (täglich 8-22 Uhr) melden.
      Die Kollegen übernehmen dies gerne für dich.


      Bezüglich der GSM Codes habe ich noch einmal nachgehakt. Eine Rückmeldung ist allerdings frühestens nach dem Wochenende zu erwarten.


      Um das neue Problem weiter einzukreisen habe ich ein paar Fragen an dich:

      • Kannst du von der ****819 nur die ****543 nicht erreichen oder funktionieren ausgehende Anrufe allgemein nicht?
      • Führe bitte einen Kreuztausch durch. Das heißt die SIM-Karte in das jeweilig andere Handy legen und danach testen ob das Problem mitwandert
      • Kannst du die ****543 von anderen Handynummern erreichen oder nur von der ****819 nicht?
      • Macht es einen Unterschied wenn du die Nummer manuell eintippst anstatt aus dem Kontakten des Handys?


      Viele Grüße
      Bea

      10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
      Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
      Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
      Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

      Hallo Bea,


      hatte gehofft ihr könntet es auch hier tun. Muss ich die Tage mal den Chat bemühen, wolle ich ja eigentlich damals schon und habe es dann stetig vor mir hergeschoben. :-|


      Zu deinen Fragen
      # Ich kann von der ***819 nur die ***543 nicht erreichen, andere ausgehende Anrufe gingen bisher problemlos.


      # Habe die Simkarte der ***543 testeweise in ein Dumbphone gestopft, da kam der Anruf von der ***819 an.


      # Ich kann die ***543 problemlos vom Festnetz aus oder z.B. von der ***817 erreichen.


      # Gerade getestet - nein, macht keinen Unterschied. Es klingelt einmal (wobei das Smartphone mit der ***543 nichts signalisiert) und dann sofort besetzt. Kurz darauf dann der "Rückruf bei besetzt", der natürlich ebenfalls scheitert.



      Bevor im Übrigen die Frage aufkommt, die Nummer ist nicht auf einer Blacklist im Gerät gelandet. Das habe ich bereits überprüft.


      Muss nicht zwingend an euch liegen, so wie das nun aussieht, wobei ich für jede Idee woran es liegen könnte dankbar wäre.


      Beste Grüße


      Blörg

      Entschuldigt, es lag nicht an euch.


      Nach ewigem herumprobieren, Einstellungen zurücksetzen und co. habe ich einfach mal den Kontakt aus dem Telefonbuch gelöscht, trotz leerer Sperrliste.
      Was soll ich sagen? Danach konnte man sofort wieder anrufen. Kontakt neu angelegt und es geht weiterhin.


      War wohl ein Bug in MiUI, der irgendwie getriggert wurde. :(