• Telekom W723V Typ A & congstar komplett 2 VDSL flex "kompatibel"?

      Hallo liebe Community,


      Frage 1: Kann ich einen W723V mit meinen neuen Congstar Zugangsdaten füttern und als DSL Modem verwenden?
      Frage 2: Falls ja: Gibt es speziell etwas zu beachten?
      Frage 3: Falls nein: Welche billigste Lösung würdet ihr empfehlen, bei der ich wenigstens ein Telefon via DECT einhängen kann? Ich habe bisher den TP-Link TD-W9960v ins Auge gefasst, falls nichts geht.


      Detailliertere Hintergrundinfos:

      • Ich habe mich für den im Betreff genannten Tarif entschieden mit 50 MBit.
      • Nachdem ich langjähriger Telekom-Kunde war, lagert bei mir noch ein W723V. Laut Telekom-Website ist dieser für VDSL bis 50MBit kompatibel. Diesen würde ich gerne einsetzen, da der DSL Anschluss im Augenblick nur temporär gedacht ist (der Gigabit Kabelanschluss an der neuen Wohnung ist noch nicht fertig).
      • Ich würde gerne einen alten, vorhandenen W723V nutzen, rein aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten.
      • Ich verfüge mit Ausnahme des Netzteils (wird bei Amazon für 10 Euro nachgeordert) über alle dazugehörigen Kabel + Splitter.
      • Ich würde vorher manuell ein Firmware-Update aufbringen, da das Gerät ca. 2-3 nicht mehr am Netz war und die aktuelle Firmware Stand 12/2019 ist.
      • Ich hoffe dass bei der Provider-Auswahl im der Konfiguration neben T-Online dann auch Congstar steht.

      Vorab herzlichen Dank für euer Feedback!

    • Hilfreichste Antwort
    • Hi!

      Frage 1: Kann ich einen W723V mit meinen neuen Congstar Zugangsdaten füttern und als DSL Modem verwenden?

      https://isn.page.link/ocTq


      Kurz: Es sollte(!) funktionieren.

      rage 2: Falls ja: Gibt es speziell etwas zu beachten?

      Wenn du auf IPV6 angewiesen bist, so wirst du es bei Congstar nicht mehr haben. Es sei dann man hat eine Fritz!Box, da kann man was einstellen.

      Frage 3: Falls nein: Welche billigste Lösung würdet ihr empfehlen, bei der ich wenigstens ein Telefon via DECT einhängen kann? Ich habe bisher den TP-Link TD-W9960v ins Auge gefasst, falls nichts geht.

      Probiere es erst einmal mit dem Speedport. Wenn das nicht gehen sollte, wäre eine Fritz!Box 7590 deutlich empfehlenswerter als diese Nischen-Router. Dies wäre auch im Falle eines erforderlichen Supports immer vom Vorteil. Eine Fritz!Box 7590 könnte man notfalls auch mieten.

      Ich habe mich für den im Betreff genannten Tarif entschieden mit 50 MBit.

      Mehr geht auch bei Congstar nicht - leider und würde dein Router von der CPU her wohl auch nicht mehr als 50 Mbit/s schaffen.

      Ich verfüge mit Ausnahme des Netzteils (wird bei Amazon für 10 Euro nachgeordert) über alle dazugehörigen Kabel + Splitter.

      Bitte KEINEN SPLITTER verwenden! Es wird zu 99 % Wahrscheinlichkeit ein Vectoring Anschluss.

      Ich würde vorher manuell ein Firmware-Update aufbringen, da das Gerät ca. 2-3 nicht mehr am Netz war und die aktuelle Firmware Stand 12/2019 ist.

      Ja, mache am besten vorher ein Update.

      Ich hoffe dass bei der Provider-Auswahl im der Konfiguration neben T-Online dann auch Congstar steht.

      Du könntest ja mal probehalber den Router schon jetzt an die TAE Dose anschließen und prüfen ob ein Sync zustande kommt. Bestenfalls kommt es zum Sync und du kennst bereits die Werte und was bei dir ankommen wird, sofern schon eine durchgehende Verbindung vorliegt.


      Dadurch das die Telekom in den letzten Jahren viel in BNG investiert hat, bin ich zuversichtlich dass das mit dem gewünschten Router klappt - kann es jedoch nicht versprechen.


      Grüße.

      Einmal editiert, zuletzt von Zyrous ()

    • isn.page.link/ocTq


      Kurz: Es sollte(!) funktionieren.

      Den Link hatte ich gesehen. In den Kommentaren dort gibt es einen Link ins Foren-Archiv, da komme ich aber leider nicht hin. Da schien es weitere Infos zu geben.


      Wenn du auf IPV6 angewiesen bist, so wirst du es bei Congstar nicht mehr haben. Es sei dann man hat eine Fritz!Box, da kann man was einstellen.

      Nein, kein Bedarf von dem ich wüsste. Die VPN-Verbindung für mein HO wird auf IPv4-only Basis betrieben.



      Mehr geht auch bei Congstar nicht - leider und würde dein Router von der CPU her wohl auch nicht mehr als 50 Mbit/s schaffen.

      Das war/ist mir klar. :) Wollte es nur nochmal als Randinformation bereitstellen. Laut Telekom soll er ja 50 MBit packen. Hatte die Hoffnung jemand hier hat in vielleicht tatsächlich in Betrieb.

      Bitte KEINEN SPLITTER verwenden! Es wird zu 99 % Wahrscheinlichkeit ein Vectoring Anschluss.

      Wird es zu 100% denke ich, meint zumindest der Elektriker der beim Hausanschluss mit dem Telekom-Menschen gequatscht hat (Umzug in Neubau). Ich muss heute nochmal kucken, ob ich das DSL-Kabel für den IP-Anschluss noch besitze, sonst muss ich das auch nachbestellen.

      Du könntest ja mal probehalber den Router schon jetzt an die TAE Dose anschließen und prüfen ob ein Sync zustande kommt. Bestenfalls kommt es zum Sync und du kennst bereits die Werte und was bei dir ankommen wird, sofern schon eine durchgehende Verbindung vorliegt.

      Leider nein, da über die Jahre wider erwarten das Netzteil abhanden gekommen ist. Evtl. ist es noch wo - aber in den Kartons jetzt unauffindbar. Habe zwar ein alternatives Netzteil, leider bringt das nur 300mA und der Speedport braucht 1,5A. Bestelle heute ein passendes bei Amazon nach.



      Ja, mache am besten vorher ein Update.

      Das spiele ich direkt nächste Woche auf, dann kann ich mir auch mal die Konfigurationsmaske ansehen. In den alten Telekom-Daten gab es ja "Mitbenutzer-Suffix", "Anschlusskennung", "T-Online-Nummer" usw. - ich wüsste im Moment nicht, was von den von Congstar bereitgestellten Daten das jeweilige äquivalent ist (Benutzerkennung, VLAN-ID, SIP, usw.) Ich hoffe es gibt bei der Providerauswahl in der Konfig nach dem Update die Dropdown-Auswahl "Congstar". :D


      Dadurch das die Telekom in den letzten Jahren viel in BNG investiert hat, bin ich zuversichtlich dass das mit dem gewünschten Router klappt - kann es jedoch nicht versprechen.

      Das musst du auch nicht. :) Im Zweifel hole ich mir den 7590 oder ein anderes günstiges Teil. Wie gesagt: Es ist nur übergangsweise gedacht, da ich leider auch meine Nummern nicht portieren konnte. In 3-4 Monaten heißt es entweder Telekom 250MBit oder Vodafone 1.000MBit.

    • Online

      Hallo Chris2301,


      da hast du von unserem foreneigenen Experten bereits eine sehr gute und detaillierte Antwort erhalten.


      Ich kann dir dahingehend leider auch nichts versichern - meine aber im Kopf zu haben, dass wir durchaus Kunden mit der Konstellation haben.


      Wenn du später Hilfe bei der Konfiguration benötigst, kannst du dich natürlich gerne hier melden. Tatsächlich holen wir die meisten Informationen aber auch nur vom DSL-Team, sodass ich jedem nur empfehlen kann direkt bei den sehr fähigen Kolleg*innen durchzurufen. Diese gehen die Konfiguration dann mit dir durch.


      Wenn zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch Fragen offen sind, lass es mich wissen.


      Viele Grüße
      Jonathan

      10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
      Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
      Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
      Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube