• 5G Netz bald verfügbar ?

      Hallo,


      nachdem nun Mitte des kommenden Jahres die 3G Netze abgeschaltet werden fehlt praktisch ein Netz.


      Gibt es bei Congstar Überlegungen ggfs. gegen Aufpreis für das 5G Netz freigeschaltet zu werden ?
      Zudem unterstützen mittlerweile alle neuen Smartphones das 5G Netz, auch wenn es zur Zeit größtenteils parallel zum 4G Netz sendet.


      Zur kommenden Advents und Weihnachtszeit wäre das doch ein tolles Geschenk für die treuen und neuen Kunden.


      Ich war früher Telekom Kunde und bin seit knapp 6 Monaten bei Congstar und vermisse, bis auf die 5G Freischaltung nichts.


      Danke für eine Lösung

    • Hilfreichste Antwort
    • Lies mal,


      Congstar-Chef im Interview: 5G und Full Flat sind derzeit kein Thema (inside-digital.de)


      TL;DR: Chef sagt nein


      "Opdemom: 5G hat enormes Potenzial, ist aber ein Langläufer. Bis die neue Technologie zu einem Massenphänomen wird, dürfte es noch ein wenig dauern. Wir werden uns in Zukunft immer wieder eine einfache Frage stellen: Welche Nachteile hat ein Congstar-Kunde, wenn wir ihm 5G nicht anbieten? Und dann werden wir von Jahr zu Jahr schauen, wann 5G für die Congstar-Zielgruppe relevant wird. Auf absehbare Zeit geschieht das sicherlich nicht."

      Du musst nur dran denken, dass selbst bei den anderen Anbietern 5G aktuell sehr eingeschränkt funktioniert.
      Reichweite ist aktuell fürn Popo, sehr wenige Standorte und wer braucht mehr als 5 MB/sec?


      Ich selbst komm von Vodafone , bei denen was von bis zu 500 Mbit/s versprochen wurde im 4G Netz. Selbst am Vodafonetower in Düsseldorf kamen max 236 Mbit an. Zuhause zwischen 16-70 Mbit, mit Congstar habe ich zwar "nur" 50 Mbit, dafür aber konstant 40-50.


      Versteh mich nicht falsch, ich liebe das neuste vom Neusten, nur bei diesem Thema ist Deutschland gaaaaaaaaaaaaaaanz hinten dran.
      Ich selbst war 2019 in Norwegen, da haben wir sogar im Bergmassiv, durch einen 7 KM langen Tunner, inmitten von Tonnen von Gestein 4G+ gehabt mit ca 90 Mbits (Damals noch Vodafone)
      Das habe ich nicht mal vor meiner Haustür....


      Wir können gerne in 5 Jahre nochmal bzgl 5G sprechen. Die sollen lieber das 4G Netz lückenlos stopfen.

    • Online

      Genau. Das 4G Netz wird ja parallel weiter erweitert zu 5G. Außerdem kommen die frei werdenden 3G Frequenzen 4G und 5G zu gute.


      Da Congstar sowieso nur max 50 Mbit/s anbietet und 25 Mbit/s locker reichen ist ein wechsel zu 5G sowieso nicht von Bedeutung da man die Features der schnellen Verbindung sowieso nicht ausnutzen kann.


      Daneben ist der Stromverbrauch in 5G Netzen mit derzeitigen Modems in Smartphones viel höher als bei 4G. Mit 4G hält der Smartphone Akku deutlich länger.


      Siehe auch: https://www.congstar.de/handys/lte-handy-test/


      Nachtrag. Und eine 5G Option würde sicherlich auch einiges kosten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Flosse08 ()

      Die Frage ist schon nicht einfach, wenn wir nur die heutigen Geräte betrachten.


      Momentan bringt die erste Welle 5G mehr Geschwindigkeit (bei Telekom lt. Karte meist 375MBit, wow) bzw. gewisse Bandbreite für mehr Geräte am Masten gleichzeitig.


      Für ersteres würde ein optionales Zubuchen gegen Mehrpreis eine schöne Wahlmöglichkeit bedeuten, wenn es mal einen deutlichen Vorteil gibt. Dass in absehbarer Zeit eine existentiell wichtige Anwendung kommt, für die ich auch einen Wucherzuschlag für Speed akzeptieren muss, sehe ich nicht. Anonsten: Wer nicht will, muss ja nicht. Friede.


      Für zweiteres ist es schon schwierig: Muss ich mich als congstar Kunde im besten Netz irgendwann wieder hinten am Funkmast anstellen, weil ich für 5G keinen Aufpreis zahle? Während der Telekom-Nutzer locker weitersurft mit erträglicher Geschwindigkeit? Ähnlich wie kürzlich noch erlebbar mit 3G gegenüber LTE. Noch wichtiger: momentan zuhause im Homeoffice für einige.


      Die zweite, vielleicht dritte 5G Welle bringt aber noch etwas anderes, und über die heute bekannten Geräte hinaus:


      Parallel zu den heutigen Dingen Zugriff für sehr viele Kleinstgeräte gleichzeitig (IoT) mit langsamen und sparsamen Datenströmen


      Parallel dazu gleichzeitiger Zugriff für Echtzeitanwendungen wie Verkehrssicherheitsdaten, Warnungen, ... mit superschneller Reaktion und höchster Verbreitung und Verfügbarkeit.


      Wann(!) werden wir da die kritische Masse erreichen, dass wir mehrheitlich 5G brauchen? Was davon betrifft überhaupt congstar als unseren Provider für Handy, Tablet, Homespot? Wo zwingt das congstar, 5G anzubieten?


      Das Interview ist in meinen Augen eher schwach...


      Congstar X sollte vom Datenvolumen her 100, 200, 300, 600 GB anbieten. Gerade durch 4k Streaming kann das Datenvolumen schnell weg sein, dabei kommt es auch auf den Anbieter mit an. Alternativ wäre auch eine Option wie StreamOn ratsam.


      Thema Volumen Flatrates, sollte es mit 10 MBit/s im Mobilfunk auch für Congstar geben, als abgespeckte Variante und nur mit einem Festnetz Vertrag zusammen.

    • Online

      Hallo,


      Bitte nicht als abgespeckte Variante. Congstar X mit 10 Mbit/s wären nett. Aber daraus wird wohl nichts laut Chef im Interview.
      Nun denn. Mehr Volumen im LTE Netz sehe ich wichtiger an als 5G. Wozu einen schnellen Tarif bei dem das Datenvolumen ruck zuck aufgebraucht ist?


      Der Cyberdeal mit 20GB ist schon ein richtig guter Schritt. Ca. 600 MB pro Tag (auf 31 Tage gerechnet) sollten zum surfen unterwegs reichen inkl. Chats. Streaming unterwegs wird damit noch nicht möglich sein.


      Und 50 Mbit/s Downloadgeschwindigkeit reicht auch für 4K locker aus. Aber wozu 4K auf dem kleinen Smartphone Display?

      Bitte nicht als abgespeckte Variante. Congstar X mit 10 Mbit/s wären nett. Aber daraus wird wohl nichts laut Chef im Interview.
      Nun denn. Mehr Volumen im LTE Netz sehe ich wichtiger an als 5G. Wozu einen schnellen Tarif bei dem das Datenvolumen ruck zuck aufgebraucht ist?

      Die Idee mit den 10 Mbit/s waren eher darauf bezogen, bei Congstar (V-)DSL zu buchen + eine Allnet Flat die nur mit einem (V-DSL) Vertrag gebucht werden kann. Diese enthält dann 10 Mbit/s, jedoch mit unbegrenztem Datenvolumen. 10 Mbit/s deshalb, damit die Leute das Mobilfunknetz nicht für Spiele Downloads verwenden, welche xx GB groß sind. Dabei soll es sich um grenzenloses Surfen, kleine Downloads (z.B. Apps / App Updates) und Streaming handeln.


      Congstar X bleibt somit von der Idee unberührt.

    • Erstmal müsste LTE 50 zumindest in den Postpaid Tarifen inklusive sein. Ein popeliger Prepaid Kunde bei der Telekom hat mit seinem überteuerten und unterdimensionierten Tarif LTE Max. Nur Marketing. Aber man braucht nicht mehr als 25-50 für den Alltag. 5G für Congstar ist meiner Meinung nach in der nächsten Zeit und bei den Tarifen Blödsinn.
      Eher würde ich mir für Congstar Postpaid Allnet eine Stream On Option wünschen. Spätestens dann, wenn bei der Telekom die Volumentarife nächstes Jahr fallen und durch Geschwindigkeitsbasierte abgelöst werden. Staffelung zB 10MBs, 50 MBs 150 MBs, 5G Max
      Dann wäre ich sowieso wieder bei der Telekom.