Vom 16.10. bis zum 18.10.2021 werden bei uns Wartungsarbeiten durchgeführt. In dieser Zeit sind einige Dienste nicht verfügbar. Dies betrifft z.B. Abfrage & Aufladen von Guthaben, Optionsänderungen, Kündigungen (...). Die Aufträge werden aber vom System angenommen und nach den Wartungsarbeiten abgearbeitet. Mobiltelefone und Datengeräte funktionieren natürlich wie gewohnt. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten und hoffen auf euer Verständnis.

    Ping sinkt nicht unter 46 und springt praktisch im Sekundentakt auf Werte zwischen 60 und 120. Immer.

      Hallo allerseits,


      seit dem Wechsel zu Congstar ist unser ("VDSL")-Ping absolut furchtbar, vor dem Wechsel waren wir stabil bei 19, jetzt sind wir wackelig bei 46+. Auch nachts, auch morgens, immer. Unabhängig vom Datendurchsatz/Bandbreitennutzung. Dazu alle paar Sekunden Sprünge auf 60 bis 120. Ping zum Router liegt übrigens bei 2ms, die allermeisten externen Faktoren habe ich gewissenhaft durchgecheckt.


      Der Spaßfaktor am Online-Gaming ist damit völlig vergangen, und auch die Voice-Chat-Qualität leidet offensichtlich unter Latenzsprüngen.


      Leider wollte man auf meine Anfrage hin die Leitung nicht prüfen, da ich lediglich Mitnutzer und nicht Vertragsinhaber bin. Da mir also die Druckmittel fehlen um hier etwas zu verändern, möchte ich hiermit zumindest mal öffentlich von Congstar abraten.

      Hallo @patsch,


      das klingt tatsächlich wenig spaßig :thumbdown: .


      Du kannst dich natürlich auch im Auftrag des Vertragsinhabers an uns wenden oder dieser kann sich selbst mit uns in Verbindung setzen. Hinterlege doch hier im Forum die Legitimationsdaten (Kunden- oder Vertragsnummer, vollständiger Name und Geburtsdatum oder Rufnummer - diese Daten können natürlich nur Mitarbeiter sehen) und bestätige mir nach kurzer Rückversicherung durch den Vertragsinhaber, dass du in dessen Auftrag handelst.


      Viele Grüße
      Jonathan

      10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
      Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
      Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
      Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

      Das ist ja gerade der Punkt. Der Vertragsinhaber hat keine großen Probleme mit der miserablen Latenz und will sich keine Mühe damit machen. Ich kann euch ausreichend viele Informationen zukommen lassen (Adresse, IP, etwaiges Schaltungsdatum, Name d. Vertragsinhabers) um den Vertrag in der Datenbank zu finden. Leider scheint das nicht zu funktionieren.
      Ich selbst will ja auch garkeine privaten Informationen/Rückmeldung, sondern nur dass dieser offensichtliche Fehler behoben werden kann. Oder kann es sich hier auch um eine Art gewollte Drosselung handeln die zu Congstars Betriebsphiolosophie oder dem Vertragsmodell gehört?



      interessanterweise wird der Ping hier mit 8 bzw 5 angegeben. Was wahrscheinlich bedeutet, dass der Ping auf dem Weg vom Provider zu Google bzw Gaming-Servers für die 37 restlichen ms sorgt? Mir fehlt das technische Know-How um das zu analysieren, aber es wirkt erstmal nicht kohärent.

      Bilder

      Hallo nochmal patsch,


      ohne Wissen und Wollen des Kunden können wir leider nicht tätig werden. Das müsst ihr bitte zunächst klären. Du findest sonst hier eine Vorlage für eine Vollmacht für Vertragsangelegenheiten. Ausfüllen und kurz unterschreiben lassen - schick es uns danach auch gerne als Scan oder Foto zu - und du kannst dich für alles um den Vertrag in Zukunft an uns wenden.


      Viele Grüße
      Jonathan

      10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
      Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
      Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
      Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

      Hallo nochmal patsch,


      ohne Wissen und Wollen des Kunden können wir leider nicht tätig werden. Das müsst ihr bitte zunächst klären. Du findest sonst hier eine Vorlage für eine Vollmacht für Vertragsangelegenheiten. Ausfüllen und kurz unterschreiben lassen - schick es uns danach auch gerne als Scan oder Foto zu - und du kannst dich für alles um den Vertrag in Zukunft an uns wenden.


      Viele Grüße
      Jonathan

      Ohne Willen des Vertragspartners könnt ihr dessen Verbindungsprobleme nicht beheben? Meine Fresse, ihr habt den Knall noch nicht gehört, oder?

      Ohne Willen des Vertragspartners könnt ihr dessen Verbindungsprobleme nicht beheben? Meine Fresse, ihr habt den Knall noch nicht gehört, oder?

      Der Knall heißt Datenschutz. Da lässt sich leider nichts machen.


      Lies dir während du dich beruhigst doch gerne die Netiquette durch.


      Du kennst ja nun das weitere Vorgehen. Melde dich nachdem du dich mit dem Vertragsinhaber koordiniert hast gerne erneut.


      Viele Grüße
      Jonathan

      10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
      Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
      Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
      Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

      Oder kann es sich hier auch um eine Art gewollte Drosselung handeln die zu Congstars Betriebsphiolosophie oder dem Vertragsmodell gehört?

      Siehe "DSLAM Datenrate Max" und "Leitungskapazität" bzw. "Aktuelle Datenrate". Eine Drosselung gibt es hier nicht.

      interessanterweise wird der Ping hier mit 8 bzw 5 angegeben.

      Hat mit deinem LAN bzw. das des Vertragsinhabers nichts zu tun. Das liegt am Fehlerkorrekturverfahren.

      Was wahrscheinlich bedeutet, dass der Ping auf dem Weg vom Provider zu Google bzw Gaming-Servers für die 37 restlichen ms sorgt? Mir fehlt das technische Know-How um das zu analysieren, aber es wirkt erstmal nicht kohärent.

      Fast korrekt. Hättest du bzw. der Vertragsinhaber nicht 8 / 5 ms, sondern "fast" bei Latenz zu stehen, dann hättest du einen geringeren Ping beim zocken.


      Entscheidend sind allerdings nicht nur diese Einträge. Es kommen viele weitere Faktoren hinzu. Lese auch hier: https://www.onlinekosten.de/forum/showthread.php?t=154227

      Ohne Willen des Vertragspartners könnt ihr dessen Verbindungsprobleme nicht beheben? Meine Fresse, ihr habt den Knall noch nicht gehört, oder?

      Naja, man kann es auch Datenschutz nennen...