• heute Tarifwechsel, teilweise kein Netz mehr

      Hallo!


      Habe heute in den Allnet Flat gewechselt und habe in der Stadt teilweise keinen Empfang mehr, wo vorher LTE möglich war.


      Klar ist LTE evtl weggefallen, aber es kann ja nicht sein, dass die Netzabdeckung jetzt schlechter ist als vorher. Wenn dem so ist will ich kündigen!!!!

    • Zur hilfreichsten Antwort springen

      Hallo Fred0815,


      in älteren Tarifen war LTE teilweise noch verfügbar, auch wenn es kein offizieller Vertragsbestandteil war. In den aktuellen Tarifen wurde dies entsprechend angepasst.
      In deinem Allnet Flat Tarif hast du also leider keinen LTE Zugang mehr.


      Viele Grüße,
      Harry

    • Hätte nicht gedacht, daß LTE soviel bei der Empfangsqualität ausmacht. Es kann doch wohl nicht sein, daß ich an Standorten wo ich vorher LTE hatte jetzt kein Netz mehr habe! Damit ist der Vertrag für mich unbrauchbar! Ich komme mir echt veräppelt vor und bin stinksauer!!! Da müsste ja mal drauf hingewiesen werden, daß man nach Tarifwechsel evtl. keinen Empfang mehr hat! Das ist echt ein WITZ!!!!
      Und jetzt hänge ich zwei Jahre in diesem Vertrag fest oder wie???

      Fred0815:
      Ich hab dieses Problem auch. Kein Grund für eine Sonderkündigung des Vertrages. Zahle jetzt schön 2 Jahre für fast nichts. Einseitiger Vertrag den nur du erfüllen musst. Congstar schiebt alles auf MamaT. Ich bin zu Rot gewechselt und hab halt den Allnet Flat Vertrag noch an der Backe....
      Früher hatte ich Im Telekomnetz immer akzeptablen Empfang, auch ohne LTE fähigen Gerät. Und das fast 16 Jahre lang. Nach dem Wechsel zur Allnet Flat teilweise nur Notrufe möglich.
      Congstar sollte eventuell bei diesen Verträgen auch eine 4-wöchige Testphase zulassen...

    • Hilfreichste Antwort
    • Hallo zusammen,


      der Leistungsumfang von congstar Mobilfunkverträgen und congstar Prepaid umfasst kein LTE. Aufgrund von technischen Einstellungen ist eine Nutzung von LTE jedoch für einige congstar Mobilfunkkunden in der Vergangenheit möglich gewesen. Diese Einstellungen werden momentan entsprechend angepasst.


      Anders gesagt: LTE ist und war nie Bestandteil der Verträge von congstar. Eine Nutzbarkeit der 4G-Frequenzen ist weder beworben, geschweige denn vertraglich festgehalten oder in anderer Form zugesichert worden.


      Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Solltet ihr eine rechtliche Klärung anstreben, müsstet ihr euer Anliegen über das Kontaktformular an die Fachabteilung richten, da können wir euch leider nicht weiterhelfen. Über diesen Kontaktweg erreicht ihr ggf. auch die angesprochenen "Zuständigen", die über das Produktportfolio von congstar bestimmen. Wir ModeratorInnen sind dafür allerdings nicht "zuständig" ( Fred0815).


      Bitte haltet euch an die Netiquette und unsere Forenregeln,wenn ihr auch weiterhin hier mit uns kommunizieren möchtet. "Bescheißen" möchte euch hier sicherlich niemand, dafür gerne eure Fragen beantworten und die zugehörigen Anliegen klären. Vielen Dank dafür.



      Viele Grüße,


      Gerrit

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gerrit N. ()

      Hallo zusammen,

      der Leistungsumfang von congstar Mobilfunkverträgen und congstar Prepaid umfasst kein LTE. Aufgrund von technischen Einstellungen ist eine Nutzung von LTE jedoch für einige congstar Mobilfunkkunden in der Vergangenheit möglich gewesen. Diese Einstellungen werden momentan entsprechend angepasst.

      ...das war mir bei der Orderung des neuen Vertrages bewusst. Hatte in meinem alten Vertrag auch "illegales" LTE. Ich hab aber auch nirgendwo gelesen das nach der Umstellung eine Vertragsgerechte Nutzung des G3 Netzes fast nicht mehr möglich ist.

      Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Solltet ihr eine rechtliche Klärung anstreben, müsstet ihr euer Anliegen über das Kontaktformular an die Fachabteilung richten, da können wir euch leider nicht weiterhelfen. Über diesen Kontaktweg erreicht ihr ggf. auch die angesprochenen "Zuständigen", die über das Produktportfolio von congstar bestimmen. Wir ModeratorInnen sind dafür allerdings nicht "zuständig" ( Fred0815).

      Die Möglichkeit über das Kontakformular hab ich genutzt in Form einer höflichen Anfrage ob die Möglichkeit einer vorzeitigen Vertragsauflösung besteht. Es kam eine höfliche Ablehnung. Die Begründung fürden schlechten Empfang find ich schon etwas makaber. Die Mitarbeiter wissen sicherlich wieso der Empfang miserabel ist. Dürfen sich darüber aber sicher nicht äußern. Warum sollte Congstar auch zustimmen. Für die Netzabdeckung ist die Telekom verantwortlich...und die schweigt auf Nachfrage.

      Bitte haltet euch an die Netiquette und unsere Forenregeln,wenn ihr auch weiterhin hier mit uns kommunizieren möchtet. "Bescheißen" möchte euch hier sicherlich niemand, dafür gerne eure Fragen beantworten und die zugehörigen Anliegen klären. Vielen Dank dafür.

      Sicherlich ist es falsch den Unmut hier mit unpassenden Worten raus zu lassen, aber irgendwie müsst ihr das verstehen. Die Kunden welche in dieser Situation sind möchten ihren Ärger irgendwie Luft machen...und die verärgerten Kunden werden immer mehr...

      Bilder

    • Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.


      Hallo Gerrit :)


      sorry, dass ich Dich hier korrigieren muss. Gemäß §356 (3) BGB beginnt die Widerrufsfrist bei Fernabsatzverträgen (um solche handelt es sich hier) mit Erhalt einer schriftlichen und deutlichen Widerrufbelehrung. Das ist ein kleiner, aber feiner Unterschied.


      Gruß Ingo

      Mir geht es leider ebenso. Habe aus einem 9c Tarif auf eine Flat gewechselt und habe seit dem sehr oft kein Netz mehr...und ich wohne nicht in irgend einem Kaff, ich wohne in Frankfurt am Main. Teilweise zu Hause und auch oft im Freien kein Netz mehr, wo vor der Umstellung immer Empfang war. Es kann doch wohl nicht sein, dass das 3G Netz mittlerweile soooo schlecht geworden ist.


      Ganz zuschweigen von der max. Geschwindigkeit. Es heißt ja bis zu, aber nur ca. ein Viertel der erhofften Geschwindigkeit zu erhalten finde ich schon fresch.


      Ein Glück habe ich mich nicht auf zwei Jahre festgelegt und werde wohl nach erscheinen des neuen iPhone 7 zu einem anderen Anbieter wechseln, wo ich für den gleichen Preis sogar mehr Leistungen und volle LTE Geschwindigkeit bekomme.


      Danke und tschööö Congstar

      Hallo zusammen,


      der Leistungsumfang von congstar Mobilfunkverträgen und congstar Prepaid umfasst kein LTE. Aufgrund von technischen Einstellungen ist eine Nutzung von LTE jedoch für einige congstar Mobilfunkkunden in der Vergangenheit möglich gewesen.


      Du meinst sicher Postpaid, bei Prepaid gab's LTE noch nie. Oder habe ich was verpasst 8o ?

    • Hallo 2crazy,


      in der Tat gab es bei congstar keine Prepaid-Tarife, in denen LTE nutzbar war. So oder so werden aktuell die technischen Einstellungen angepasst, aufgrund derer für einige MobilfunkkundInnen noch die Nutzung der LTE-Frequenzen möglich ist bzw. war.


      OTH und allen anderen KundInnen sei gesagt, dass wir selbstverständlich den meisten Unmut verstehen können, der hier im Forum geäußert wird. Auch das eine oder andere harte Wort mag seine berechtigte Verwendung finden, dennoch möchten wir natürlich den konstruktiven und freundlichen Umgang miteinander fortführen. Ich denke, davon profitieren unterm Strich alle Seiten. Miteinander reden ist immer besser als übereinander. :thumbup:



      Viele Grüße,


      Gerrit