Suche Datentarif für Huawei Mobile wifi

      Hallo liebe Member,


      ich kenne mich leider absolut nicht mit Tarifen aus und bin auf Hilfe angewiesen. So ganz "taufrisch" bin ich auch nicht mehr. Ich habe zum Geburtstag den o.g. Huawei geschenkt bekommen. Eigentlich wollte ich den von Congstar kaufen, aber nun ist es wie es ist.
      Ich suche jetzt einen Datentarif für das Teil. Am PC surfe ich viel, unterhalte auch ein Forum. Der Datentarif sollte aber nur für Notfälle und evtl. Urlaub sein. Wenn möglich sollten Optionen zubuchbar sein.
      Ich danke euch schon mal für eure Hilfe.


      Liebe Grüße Anschi

      Hallo @Surle,


      vielleicht ist hier was dabei? https://www.congstar.de/handytarife/datentarife-vergleich/


      Dein Gerät ist der Huawei Mobile Wifi 3s? Da dieser LTE-fähig ist, kannst du unsere Datentarife nutzen.


      Gruß Patrick

      10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
      Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
      Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
      Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

      Ist es tatsächlich nötig, als Bestandskunde eine Bereitstellungsgebühr zu zahlen? Wenn ja, werde ich natürlich trotzdem bei Congstar kaufen.
      Danke für die Mühe!
      Oder gibt es irgendeine Möglichkeit von einem meiner bestehenden drei Verträge auf Datentarif umzusteigen? Nur die dritte Nummer sollte unbedingt bleiben. Schreiben kann ich sie hier nicht, wird zensiert, war zwar nur teilweise, aber gut das verstehe ich.

      Hey @Surle,


      ein Tarifwechsel in die Datentarife ist leider nicht möglich.


      Und ja, leider werden auch bei einer zusätzlichen Buchung einer der Datentarife, einmalige Bereitstellungskosten berechnet.


      Beste Grüße Patrick

      10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
      Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
      Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
      Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

      ich werde gleich bestellen


      Natürlich will ich dich nicht bremsen, wenn du schnell bestellen möchtest.



      Aber du schreibst weiter oben selber:


      Der Datentarif sollte aber nur für Notfälle und evtl. Urlaub sein.


      Warum willst du dann einen Tarif buchen, der dich monatlich mindestens 10€ kostet?
      Hast du so viele Notfälle oder bist du so viel im Urlaub?



      Wie wäre es einfach mit einer Prepaidkarte für 0€ im Monat und bei Bedarf eine gebuchte 3GB-Option für 8€ dazu?
      Oder von mir aus auch 5GB für 15€.


      Die 15€ sind zwar mehr Geld für etwas weniger GB, allerdings nur für Notfälle und eventl. Urlaub.
      Die restliche Zeit des Jahres zahlst du nichts! Das läppert sich!
      Und eine Bereitstellungsgebühr gäbe es rechnerisch auch nicht, da in der Regel Kaufpreis der Karte gleich Guthaben auf der Karte ist.

    • Online

      Warum willst du dann einen Tarif buchen, der dich monatlich mindestens 10€ kostet?

      Hallo :)


      korrekt.

      Die restliche Zeit des Jahres zahlst du nichts!

      Richtig, aber @Surle muss dann alle 15 Monate mindestens 15€ aufladen. Wenn er nichts verbraucht...

      Das läppert sich!

      Gruß Ingo

      alle 15 Monate mindestens 15€ aufladen

      .... die man ja auch verbrauchen kann.


      Wenn du aber auf die große Mühe des Aufladens 1 x im Jahr hinweisen willst - das dauert keine Minute!
      Bei mir nur Sekunden, da meine Bank sogar im Onlinebanking einen Punkt dafür hat. Einmal die Telefonnummer eingetragen, brauche ich exakt 2 Sekunden für den Klick - und schon ist aufgeladen.
      Schaut mal bei eurer Bank nach! Oder am Geldautomaten. Auch da haben viele einen Menüpunkt fürs Aufladen. Dann können Barzahler gleich beim Geldabheben aufladen. Das dauert auch nicht länger.


      Für die 1 Sekunde (meinetwegen auch 1 Minute) mindestens 100€ sparen - das wäre es mir wert!
      Dazu kommt noch die Sicherheit. Was auf der Karte ist, ist auf der Karte - mehr geht nicht. Vor allem unterwegs im Urlaub finde ich das schon recht sinnvoll.


      Sollte sich nach Jahren zu viel Geld auf dem Prepaidkonto angesammelt haben, kann man es sich wieder auszahlen lassen.
      Die mindestens 120€ bei Postpaid sind aber immer weg.


      Sollte man vergessen haben aufzuladen und auch die Warn-SMS¹ nicht empfangen haben, wird die Karte gesperrt. Ja. Na und?!
      Dann kauft man eben eine neue Karte. Zusatzkosten entstehen keine. Das Geld auf der alten Karte kann man sich auszahlen oder eventuell der neuen Karte gutschreiben lassen.
      Bei einer Karte für Daten, die nur in Notfällen oder im Urlaub genutzt wird, ist die Telefonnummer ja egal! Neue Nummer, neues Glück!



      Wem das Aufladen 1 x im Jahr zu aufwendig ist und er deswegen 100€ im Jahr verschenkt, der kann sich an mich wenden! Für 30% Beteiligung mache ich das für ihn. ;-)



      _________________


      Die Datentarife sind in meinen Augen weder Fisch noch Fleisch.


      Für Vielnutzer ist das enthaltene Datenvolumen einfach zu gering. Viel zu gering! Achtung: Wir sprechen von einem Datentarif!
      Und sie sind im Verhältnis auch zu teuer.


      Für Wenignutzer sind sie zu teuer! Da sind Handytarife inklusive Datenoption sehr viel günstiger.



      PS: Ich lese gerade, dass bei den Datentarifen nach Volumenverbrauch auf 32 Kbit/s gedrosselt wird. <X  
      Du meine Güte, ein Datentarif mit 32 Kbit/s! =O?(;(:/:rolleyes::D:D:D:D:D




      _____________
      Fußnote:
      ¹ Kam nicht früher in der guten alten Zeit zusätzlich sogar noch ein Brief kurz vor Abschaltung?
      Ich meine mich zu erinnern. Lange ist es her......... :-(
      Ach, was waren wir jung. ;-)

    • Online

      Wenn du aber auf die große Mühe des Aufladens 1 x im Jahr hinweisen willst

      Hallo :)


      nein, das habe ich damit nicht gemeint, sondern...

      Sollte sich nach Jahren zu viel Geld auf dem Prepaidkonto angesammelt haben, kann man es sich wieder auszahlen lassen.

      Das geht auch aus einem laufenden Vertrag? Ansonsten ist das totes Kapital, das immer mehr wird.

      Die mindestens 120€ bei Postpaid sind aber immer weg.

      Das ist richtig. Deshalb würde dafür der ehemalige congstar Wie-ich-will passen, der aber nicht mehr vermarktet wird.

      Kam nicht früher in der guten alten Zeit zusätzlich sogar noch ein Brief kurz vor Abschaltung?

      Das weiß ich nicht. Heute bekommst Du jedenfalls zusätzlich zur SMS eine E-Mail.


      Gruß Ingo

      Das geht auch aus einem laufenden Vertrag? Ansonsten ist das totes Kapital, das immer mehr wird.

      Theoretisch nicht. Praktisch schon.
      Wie reden ja von Datennutzung! Da sich Computer/Smartphone/etc.pp. über IP-Adressen und nicht über Telefonnummern adressieren, kann man einfach die alte Karte mit einer neuen Karte ersetzen und sich das Guthaben auszahlen lassen.
      Man hat dadurch keinerlei Nachteile. Dabei beendet man natürlich den laufenden Vertrag und ersetzt ihn durch einen neuen solchen.


      Die Telefonnummer ist ja egal. Sie wird nicht benötigt. Mit einem reinen Datentarif (Daten S/M/L) kann man überhaupt nicht telefonieren....



      Und besser totes Kapital als kein Kapital.
      Bei den Postpaid-Daten-Tarifen ist das Kapital von mindestens 120€ im Jahr weg. Das ist überhaupt kein Kapital mehr.


      Und wir sprechen bei Prepaid+Option von 15€ im Jahr!
      (Theoretisch und praktisch funktioniert das auch mit 5€, aber das ist ein anderes Thema. :saint: )
      Bis sich da die 120€ "angesammelt" haben, dauert es schon eine Weile. ;)


      Und bei Prepaid handelt es sich ja in der heutigen Zeit mit Negativzinsen nicht mehr um totes Kapital, nein, das ist gut angelegtes verlustfreies Kapital! :D (Späßchen!)


      Ich sehe im vorliegenden Anwendungsfall (Notfall/Urlaub) echt keinen einzigen Vorteil der aktuellen Datentarife gegenüber einem Prepaid-Handytarif+Datenoption.


      der ehemalige congstar Wie-ich-will


      Hm.
      Ich bin nun nicht der Congstar-Tarif-Profi, aber ich glaube mich erinnern zu können, dass irgendwas bei den Daten schlechter war als in der Prepaidversion.
      Waren es weniger MB Volumen oder ein höherer Optionspreis oder eine noch stärkere Drosselung.....?
      Ich weiß es nicht mehr; aber egal, der Tarif ist ja Geschichte.


      Den einzigen Vorteil habe ich damals darin gesehen, daß man nicht aufladen mußte. Ansonsten war/ist die Prepaidvariante in keinem Fall schlechter/teurer. Im Gegenteil, soweit ich mich erinnere.



      Vielleicht liest die Telekom/Congstar hier mit ;) und fühlt sich angeregt, die Datentarife auf ein akzeptableres und zeitgemäßeres Level zu heben. Meiner Meinung nach ist das dringend nötig. (Da steht Telekom/Congstar nicht alleine da! Gute Datentarife sind Mangelware!)


      Dabei ist der Wunsch nach einem Datentarif gar nicht mal selten.


      zusätzlich zur SMS eine E-Mail


      Okay, dann eben eine E-Mail.
      Somit sollte es eigentlich nicht möglich sein, die Aufladung "zu vergessen", wenn man sich ein wenig zusammenreißt.