Rufnummernportierung früher als 120 Tage vor Vertragsende

      Hallo zusammen,
      ich habe einen T-Mobile Vertrag, der bereits gekündigt und dessen Kündigung auch bestätigt ist, dieser läuft allerdings noch bis zum 09.02.2018.
      Jetzt möchte ich gerne eine congstar Prepaid-Karte erwerben und die Rufnummer des T-Mobile Vertrages verwenden.
      In den Anleitungen bei congstar wird darauf hingewiesen, dass eine Portierung frühestens 120 Tage vor Vertragsablauf erfolgen kann, die Bundesnetzagentur schreibt dazu aber:

      Zitat

      Nach § 46 Abs. 4 TKG kann nun der Teilnehmer jeder Zeit die Übertragung seiner zugeteilten Mobilfunkrufnummer verlangen. Eine Beendigung des bisherigen Vertrages ist für die Portierung der Mobilfunkrufnummer nicht mehr notwendig.


      Nun also meine Frage: Wenn ich jetzt bei T-Mobile die Zuteilung einer neuen Mobilfunkrufnummer mit Hinweis auf den Wechselwunsch zu congstar beantrage, dem diese ja zustimmen muss, könnte ich dann die alte Rufnummer übernehmen, sobald diese "frei" ist? Also schon vor den 120 Tagen zum Vertragsende (was ja erst im Oktober wäre)?


      Vielen Dank!

    • Zur hilfreichsten Antwort springen
    • Du kannst bei T-Mobile Deine Nummer "per sofort" freigeben lassen.
      Das heißt Congstar könnte dann auch ab sofort zur Portierung anfragen und Deine Nummer übernehmen.


      Beachte jedoch, dass Dein bisheriger Vertrag bei T-Mobile unberührt bleibt und einfach mit einer neuen Nummer bis zum Vertragsende fortgeführt wird ...

    • Da steht doch alles drin, auch wenn der Blatext dahinter an der Stelle tatsächlich Schwachsinn ist:


      Vor Vertragsende Rufnummer mitnehmen






      Info an bisherigen Anbieter
      Informiere
      deinen bisherigen Mobilfunkanbieter darüber, dass du deine Rufnummer
      aus dem noch bestehenden, ungekündigten Mobilfunkvertrag vorzeitig zu
      congstar portieren willst. Dein bestehendes Vertragsverhältnis bei
      deinem bisherigen Mobilfunkanbieter bleibt unberührt. Auf Wunsch stellt
      dir dein bisheriger Mobilfunkanbieter ggf. eine Ersatzrufnummer zur
      Verfügung.

    • Hilfreichste Antwort
    • Hallo dengdeng und willkommen im Forum! :thumbup:


      zuerst einmal wir freuen uns über jede Frage :) Der Informationstext über die vorzeitige Rufnummernmitnahme ist tatsächlich nicht so optimal.
      Wenn du die Rufnummer vorzeitig portieren möchtest, setzt du dich einfach mit deinem bisherigen Anbieter in Verbindung und verlangst die sofortige Rufnummernfreigabe (das sogenannte Opt-IN). Die Rufnummer ist dann erstmal für 30 Tage frei und kann von uns angefragt werden. Sobald du die Bestätigung über die Freigabe hast, kannst du bei uns den gewünschten Tarif bestellen. Gib im Bestellvorgang an, dass du die Rufnummer "zu sofort" mitbringst.
      Wir fragen dann die Nummer bei dem alten Anbieter an und erhalten von Ihm ein Portierungsdatum mitgeteilt. Dieses Datum liegt einige Tage in der Zukunft, dass genug Zeit bleibt, dir die SIM-Karte zuzuschicken. Am Portierungstag musst du die SIM-Karte dann nur noch einlegen.
      Bei deinem alten Anbieter erhältst du dann für deinen laufenden Tarif eine neue Rufnummer zugewiesen und zahlst diesen natürlich noch bis zum Kündigungsdatum weiter.


      Hier findest du hier im Forum auch nochmal einige Informationen rund um die Rufnummernmitnahme: Anleitung: Rufnummernmitnahme


      Gruß Bea

      10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
      Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
      Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
      Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

      Ich habe gestern bei T-Mobile um die Rufnummernfreigabe gebeten und in deren Support-Community folgende Antwort erhalten:


      Zitat


      Das geht leider bei Ihnen noch nicht. Wie in der ursprünglichen Erklärung zu lesen ist, "darf die Portierung nicht mehr als 123 Kalendertage vor dem Vertragsende" erfolgen.


      Die Kündigung Ihres Vertrages erfolgt erst zum 9.02.2018, das ist noch fast ein Jahr hin. Die Portierung können wir frühestens im Oktober 2017 anstoßen.


      Was ist denn jetzt richtig? Und habe ich jetzt gar keine Optionen an meine Rufnummer zu kommen?

    • Hallo dengdeng,


      da hat dich jemand in der Community falsch verstanden. Eine vorzeitige Rufnummernmitnahme ist immer einstellbar. Du musst nur ganz gezielt nach dem "Opt In" und der vorzeitigen Rufnummernportierung fragen.


      Die Regel, die dir dort genannt wurde, gilt für die Rufnummernmitnahme zu Vertragsende.


      Gruß
      Kim S. :)