• bergerbse schrieb:

    Ich habe mein P30 Pro frei gekauft. Dort steht auch DT.DEU und dahinter die Klammer mit CF.

    joergwd schrieb:

    Aber wenn das überall so ist, dann bin ich ja beruhigt. Dann muss ich nur irgendwann noch das Update bekommen

    Das freut mich zu hören. Dann war meine Info, dass dein Gerät @joergwd ohne Branding ist, schon ganz korrekt so und wir warten nur noch darauf, dass Huawei das Update im besten Fall auch noch für weitere Geräte ausspielt. Es wäre schön, wenn endlich noch mehr unserer Kunden die neuen Funktionen zur Verfügung haben :) .
  • Bei Nokia leider ein ähnliches Bild. Auf mehrfache Nachfragen bekam ich nur diese Antwort:
    Spoiler anzeigen


    Sehr geehrter Herr xxxx,

    vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

    Entschuldigen Sie bitte die Verzögerung meiner Rückmeldung.

    Als fern technische Unterstützung kann ich leider nicht sagen wann genau die Funktionen mit Congstar nutzbar werden. Ich leite aber sofort Ihre Anfrage an die Entwicklungsabteilung weiter. Ich hoffe darauf, dass diese sehr bald berücksicht und implementiert wird.
    Ich verstehe, dass die fehlenden Optionen für Sie einen Nachteil sind. Danke für Ihre Geduld in dieser Situation. Wir arbeiten ständig mit den Netzanbietern zusammen, um diese Funktionalitäten so schnell wie möglich zu erweitern, da diese für Sie und anderen Kunden in Deutschland sehr wichtig sind.

    ...

    Auch nur bla, bla und nichts genaues weiß man nicht :thumbdown:
    Es ist echt zum Heulen, da bleibt dann wirklich nur noch der Weg über eine billige China-Büchse...
    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
    Albert Einstein
  • ohneLTE schrieb:

    Google, Congstar, oder beide? Der eine sagt: jeweils der andere.....
    Es gibt zwei Wege:
    - Google updatet die build.prop in der Firmware entsprechend, so dass bei der Congstar-Config der VoLTE Wert auf true gesetzt ist.
    - oder Congstar bringt eine eigene App, die mit der Signatur auf der SIM-Karte übereinstimmt, um die Carrierconfig überschreiben zu dürfen und so den VoLTE Wert auf true zu setzen.
  • Das hatten wir alles schon mal.
    So einfach ist das nicht!

    Galata Bridge schrieb:

    Google updatet .... Congstar-Config ... auf true
    Dafür muss Google aber für die entsprechende Android-Version + für das entsprechende Smartphone die Mitteilung von Congstar erhalten, dass VoLTE mit diesem Telefon und dieser Androidversion funktioniert.

    Wenn Congstar das nicht jedes mal macht, kann Google nicht "updaten".

    Und das betrifft jede Version einzeln. Wenn VoLTE unter Android 8 noch funktionierte, kann es passieren, dass es unter 9 oder 10 eben nicht mehr geht, weil der Provider die Funktion unter 9 oder 10 nicht mitgeteilt hat.

    Bei Apple kann der Provider dies Over-the-Air (FOTA) selber machen, bei Android nicht.

    Galata Bridge schrieb:

    oder Congstar bringt eine eigene App....um die Carrierconfig überschreiben zu dürfen
    Dafür müsste das Smartphone gerootet sein! 99,9% der Telefone sind das nicht!
    Ohne root kann die App nichts "überschreiben". Das verbietet Android.

    Eine "einfache" App geht nicht. Sie muss mit Rootrechten laufen.



    ___________

    Bei den echten Chinaböllern wird das anders gemacht. Die halten sich nicht an die Regeln und schalten einfach alles frei.
    Das ist nicht rechtens, aber es funktioniert. Und für Chinaböllerhersteller ist dies das Wichtigste, weil sie nie Updates anbieten (oder nur für sehr kurze Zeit).
    Meine Smartphones sind immer nur solche welche. ;)

    Ausnahme: ein Nokia - VoLTE geht nicht! ;(
  • Ich habe auch noch mal an Nokia geschrieben bezüglich des Themas und auch erst mal nur eine Standard Antwort bekommen. Aber vielleicht priorisieren die das Thema etwas höher, wenn sich immer mehr Kunden zu dem Thema melden :)

    Quellcode

    1. Sehr geehrter Herr *****,
    2. vielen Dank, dass Sie Nokia Mobile Care kontaktiert haben.
    3. Damit VoLTE und VoWiFi auf Ihrem Gerät funktioniert, müssen die folgenden Voraussetzungen erfüllt sein:
    4. - Sie brauchen ein Handy, das VoLTE unterstützt. Nokia 7 Plus ist VoLTE und VoWiFi fähig.
    5. - Diese Option muss von dem Netzanbieter für Ihre SIM-Karte freigeschaltet sein.
    6. - Das Handy muss in der Liste mit unterstützten Handys von dem Netzanbeiter sein.
    7. Ich habe ein bisschen detaillierter über Ihre Anfrage recherchiert und den folgenden Link gefunden: https://www.telekom.de/hilfe/mobilfunk-mobiles-internet/wlan-call/voraussetzungen/liste-smartphones-wlan-call?samChecked=true
    8. Sie finden alle Geräte, darauf diese Optionen funktionieren werden. Leider steht Nokia 7 Plus nicht unter dieser Liste.
    9. Obwohl einige Netzbetreiber VoLTE und VoWiFi unterstützen, können wir diesen Dienst derzeit auf unseren Geräten nur aktivieren, wenn er vom Netzbetreiber ausführlich getestet wurde und sichergestellt ist, dass der Dienst wie erwartet funktioniert.
    10. Machen Sie sich bitte keine Sorgen. Wir arbeiten mit den Netzbetreibern zusammen, um diesen Service so schnell wie möglich zu erweitern. Ich leite sofort Ihre Anfrage an die zuständige Abteilung weiter, damit diese berücksichtigt wird.
    11. Für weitere Fragen oder Anmerkungen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.
    12. Per Chat sind wir täglich erreichbar. Der englischsprachige Support steht Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung. Unser deutschsprachiges Team erreichen Sie zwischen 09:00 und 18:00 Uhr. Der Live-Chat des technischen Supports ist über die Nokia Support-Anwendung Ihres Nokia Smartphones und von Ihrem PC aus unter https://www.nokia.com/en_int/phones/support#contact-us leicht erreichbar.
    13. Mit freundlichen Grüßen
    14. Amanda
    15. Nokia Mobile Care
    Alles anzeigen
  • Das bestätigt meine Meinung und auch meine Erfahrung aus eigenen Gesprächen mit mehreren Smartphoneherstellern.

    maliblatt schrieb:

    - Das Handy muss in der Liste mit unterstützten Handys von dem Netzanbeiter sein.
    Eben.
    Wir sind hier bei Congstar.
    Congstar muss speziell dieses Smartphone und auch speziell diese Androidversion in eine Liste "Funktioniert_mit_VoLTE" eintragen und dem Herstelleer übermitteln.

    maliblatt schrieb:

    können...Dienst derzeit...nur aktivieren, wenn er vom Netzbetreiber ausführlich getestet wurde und sichergestellt ist, dass der Dienst wie erwartet funktioniert.
    Wie gesagt, der Provider muss handeln..... und der Hersteller dann einpflegen und Updates zur Verfügung stellen.
    Oft genug scheitert es bei allen drei Punkten.

    Einfach nur eine "App" geht nicht. ;)

    maliblatt schrieb:

    Ich leite sofort Ihre Anfrage an die zuständige Abteilung weiter, damit diese berücksichtigt wird.
    Das ist allerdings Kundenserviceblabla......
    Die zuständige Abteilung weiß das bereits - seit langem!
    Und auch die Provider wissen, dass ihr VoLTE nicht mit allen Handys funktioniert. Bisher war es ihnen auch egal - sie boten es eh nicht an! ;)


    Vor einiger Zeit habe ich (ich glaube sogar genau in diesem Thread) nach Erfahrungen gefragt, wie das in ausländischen Netzen aussieht. Leider wußte das keiner. Mein derzeitiger Erkenntnisstand ist, dass es nur Probleme mit deutschen Providern und Netzbetreibern gibt! Speziell mein Nokia scheint überall auf der Welt mit VoLTE zu funktionieren, nur eben mit deutschen Providern nicht.......

    Deutschland ist eben Neuland - Wir haben mehr als 10 Jahre gebraucht, um LTE einigermaßen groß auszurollen. Das war Raketentechnologie! GSM rules.
    Ich bin sicher, in 10 weiteren Jahren funktioniert auch bei uns VoLTE völlig reibungslos. Allerdings telefoniert und surft der Rest der Welt dann schon wieder mit neuerer Technik...... ;)
  • ohneLTE schrieb:

    Dafür muss Google aber für die entsprechende Android-Version + für das entsprechende Smartphone die Mitteilung von Congstar erhalten, dass VoLTE mit diesem Telefon und dieser Androidversion funktioniert.
    Das ist bei der Pixel-Reihe ein wenig was anderes, hier laufen alle Pixel-Phones mit derselben OS-Version. Es stimmt aber, dass Google die Build.prop für jedes Pixel-Modell anpassen müsste.


    ohneLTE schrieb:

    Dafür müsste das Smartphone gerootet sein! 99,9% der Telefone sind das nicht!
    Ohne root kann die App nichts "überschreiben". Das verbietet Android.
    Nein, das stimmt nicht. Gerade aus dem Grund muss Congstar die App mit derselben Signatur versehen wie sie auf der SIM-Karte ist. Die SIM-Signatur hat nur Congstar. Dann kann die Congstar-App die Carrier-Config ersetzen, ganz ohne Root. Das steht alles in der entsprechenden Dokumentation, die hier verlinkt wurde.

    Edit: Außerdem wird stenggenommen mit so einer App auch nichts im System-Ordner überschrieben. Es wird lediglich die Carrier-Config aus der App hergenommen anstatt der Carrier-Config aus dem Systemordner. Wie gesagt, die Bedingung ist nur, dass App-Signatur und SIM-Signatur übereinstimmen müssen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Galata Bridge ()

  • Ja, ich denke auch, dass es nicht an google liegt bei den nokia phones. bei meinem 7plus ist eine carrierconfig von nokia vorinstalliert (com.android.carrierconfig.btl), in der VoLTE und VoWiFi explizit abgeschaltet ist für Congstar (es gibt in der Konfig Datei für das Telekom Netz (262) extra für Congstar eine section (gid 44):


    <carrier_config gid1="44">
    <string name="fih_key_mvno_type">gid1</string>
    <string name="oem_key_voicemail_string">3311</string>
    <string name="carrier_name_string">Congstar</string>
    <int name="maxMessageSize" value="300000" />
    <int name="smsToMmsTextThreshold" value="2147483647" />
    <int name="oem_key_rat_name_of_4g_int" value="2" />
    <boolean name="carrier_vt_available_bool" value="false" />
    <boolean name="carrier_wfc_ims_available_bool" value="false" />
    <boolean name="carrier_volte_available_bool" value="false" />
    <boolean name="enableGroupMms" value="false" />
    <boolean name="oem_default_volte_enable_bool" value="false" />
    <boolean name="editable_enhanced_4g_lte_bool" value="false" />
    <boolean name="hide_ims_apn_bool" value="true" />
    <boolean name="groupChatDefaultsToMMS" value="false" />
    <boolean name="oem_key_permanent_auto_sel_mode_bool" value="true" />
    <boolean name="oem_nfc_enable_def_bool" value="true" />
    <boolean name="oem_bt_enable_def_bool" value="false" />
    <boolean name="carrier_name_override_bool" value="true" />
    </carrier_config>

    Die com.android.carrierconfig.btl kommt definitiv von Nokia, zumindest wurde die von denen gesigned:

    # openssl pkcs7 -inform DER -in CERT.RSA -noout -print_certs -text|grep Issuer
    Issuer: C=FI, ST=Helsinki, L=Helsinki, O=HMD, OU=Android, CN=Nokia_TOOL

    Die com.android.carrierconfig.btl "überschreibt" die com.android.carrierconfig.

    Ob jetzt eine wie auch immer geartete Congstar App diese Einstellungen ihrerseits wieder Überschreiben darf bezweifele ich, da das Recht für diese Funktion exklusiv an die com.android.carrierconfig.btl gebunden ist. Habe ich mal getestet, in dem ich eine eigene carrierconfig einspielen wollte:


    [INSTALL_FAILED_DUPLICATE_PERMISSION: Package com.android.carrierconfig.mli attempting to redeclare permission android.permission.BIND_OEM_CARRIER_SERVICES already owned by com.android.carrierconfig.btl]
  • maliblatt schrieb:

    Ja, ich denke auch, dass es nicht an google liegt bei den nokia phones.
    Natürlich nicht. Es wird jetzt hier einiges an Infos durcheinander geworfen.

    Ich rede immer von Google, da ich ein Pixel-Handy verwende. Die Carrier-Config anzupassen liegt immer in der Verantwortung des jeweiliges Smartphone-Herstellers.

    maliblatt schrieb:

    Ob jetzt eine wie auch immer geartete Congstar App diese Einstellungen ihrerseits wieder Überschreiben darf bezweifele ich,
    Noch einmal: Die Congstar-App muss mit derselben Signatur signiert werden, wie die auf der SIM-Karte. Dann wird die Carrier-Config aus der App übernommen anstatt von der Datei im Systemordner. Ohne Root. Es steht so explizit in der Android-Dokumentation drin.
  • Galata Bridge schrieb:

    Die Carrier-Config anzupassen liegt immer in der Verantwortung des jeweiliges Smartphone-Herstellers.
    ....... und des jeweiligen Providers!

    Wenn einer von beiden nicht pflichtbewusst mitmacht, wird es nichts.



    __________


    Galata Bridge schrieb:

    Noch einmal: Die Congstar-App muss ......

    Der Thread ist schon zu lang und ich habe auch keine Lust, wirklich von Anfang an zu suchen.....
    Aber ich glaube, in diesem Thread hatte ich schon mal nach der Existenz einer solchen App mit genau dieser Funktion gefragt.

    Also keiner theoretischen App mit der irgendwas möglich sei, sondern einer echten, die es gibt, die auch eingesetzt wird und genau das macht: Ein Smartphone, dessen Provider als nicht unterstützt angezeigt wird, auf unterstützt zu setzen.

    Ich glaube mich erinnern zu können, dass wir weltweit keine gefunden haben.

    Achtung: Nicht irgendwas auf Github! Sondern was echtes, reales, angewendetes..... ;)
  • Ich beziehe mich auf diese offizielle Dokumentation:
    source.android.com/devices/tech/config/carrier

    Es steht schon im ersten Satz:
    Android 6.0 and higher include a capability for privileged apps to provide carrier-specific configuration to the platform. This functionality, based on the UICC Carrier Privilegesintroduced in Android 5.1 (Lollipop MR1), allows carrierconfiguration to be moved away from the static configuration overlays and gives carriers and OEMs the ability to dynamically provide carrier configuration tothe platform through a defined interface.

    Weiter unten:
    The app is queried by the platform to provide configuration for settings including:
    • Roaming/nonroaming networks
    • Visual voicemail
    • SMS/MMS network settings
    • VoLTE/IMS configurations


    Weiterhin:

    How privilege is granted to a carrier app

    The carrier app in question must be signed with the same certificate found onthe SIM card, as documented in UICC Carrier Privileges.
  • Dark Horse

    Galata Bridge schrieb:

    The carrier app in question must be signed with the same certificate found onthe SIM card, as documented in UICC Carrier Privileges.
    Hallo Galata Bridge,

    dieser Satz ist extrem wichtig und wenn meine Englischkenntnisse mich
    jetzt nicht komplett verlassen haben heisst das, dass (hier congstar) der
    Provider die SIM „signen“ muss, damit sowohl Hersteller UND Provider
    die (ich nenne sie mal) config-Datei ändern können.
    Nichts anderes sagte ohneLTE:


    ohneLTE schrieb:

    ....... und des jeweiligen Providers!

    Wenn einer von beiden nicht pflichtbewusst mitmacht, wird es nichts.

    Das ist sicher kein Branding, kommt dem aber schon recht nahe...

    Wie gesagt, meine Englischkenntnisse...

    Und wieder wegduck!
  • Vorneweg: Ich bin weder Android-Entwickler, noch amerikanischer Muttersprachler (Englisch).

    Wäre es nicht möglich, dass hier im Forum "Apps" nicht ganz richtig übersetzt wird?
    Vielleicht sieht mancher in "App" immer nur die Apps aus dem Playstore.
    Eine App ist aber auch ganz einfach eine "application", eine Anwendung. Sie muss nicht im Playstore stehen, sondern kann allgemein im Betriebssystem vorhanden sein. Also als ein Bestandteil des Betriebssystems.

    Daher mein Frage weiter oben, ob irgendeine "App" aus dem Appstore weltweit(!) bekannt ist, die macht, was du, Galata Bridge, vorschlägt.
    Bisher hatten wir weltweit(!) keine gefunden. Warum ist das so?
    Wenn es die Notwendigkeit nur in Deutschland gibt, glaube ich nicht, dass Google extra für so ein technologisch rückständiges Land "Eselsbrücken" baut.

    Meine Vermutung ist eher, dass deine Hinweise auf source.android.com Hinweise/Referenzen für Androidentwickler sind. Also für Leute, die am Betriebssystem Android direkt arbeiten/entwickeln, und nicht für Bastler irgendwelcher Apps für den Playstore (Appstore).

    Galata Bridge schrieb:

    Die Anbieter-App muss lediglich mit derselben Signatur signiert werden, wie sie auf der SIM-Karte ist.

    Nur in Deutschland existieren rund 145 000 000 SIM-Karten!
    Wenn wir nur bei Congstar bleiben, wären das rund 5.000.000 SIM-Karten!

    Also müsste, wie du sagst, die App mit mindestens 5.000.000 Signaturen versehen sein?
    Das halte ich für sehr fragwürdig!

    Ein SIM 5 Millionen mal signieren? Die Signaturdatei möchte ich sehen!

    Und diese Signierung der App (im Playstore!) muss ja auch aktuell gehalten werden.
    Wenn ein neuer Kunde eine SIM kauft und diese durch Congstar aktiviert wird, müsste deren Signatur ja sofort in den Playstore geladen werden, bzw, die App müsste neu signiert werden.
    Wie oft soll das gehen? Täglich, stündlich? Ich befürchte, Google würde eine App, die im Minutentakt aktualisiert wird, schnell aus dem Playstore schmeißen. Schließlich muss Google die ja auch noch prüfen.....


    Es wird schon einen Grund geben, dass keine solche App im Playstore existiert.