Zwischen Samstag 28.05.2022 ca. 21.30 Uhr und Sonntag 29.05.2022 ca. 02:00 Uhr werden bei uns Wartungsarbeiten durchgeführt. In dieser Zeit sind einige Dienste nicht verfügbar. Dies betrifft z.B. Abfrage & Aufladung von Guthaben, Optionsänderungen, Kündigungen (...). Die Aufträge werden aber vom System angenommen und nach den Wartungsarbeiten abgearbeitet. Handys, Smartphones etc. funktionieren natürlich wie gewohnt. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten und hoffen auf euer Verständnis.
  • Da steht alles drin...

    Hallo,


    ich kenne die AGB. Meine Frage war (und ist immer noch), wo genau da festgelegt ist, dass

    Sollte das UMTS-Netz (3G) von der Telekom tatsächlich abgebaut worden sein, ist das natürlich ein Grund für eine außerordentliche Kündigung.

    In welchem Punkt der AGB ist das zugesichert?

    gefühlt fühle ich mich Recht.

    Das kann ich - natürlich - nachvollziehen.

    Alles andere wird mein Anwalt klären.

    Das ist selbstverständlich Dein gutes Recht. Ich fürchte nur, mangels Rechtsgrundlage wird das schwierig.


    Gruß Ingo

  • LTE != 4G... (ist nicht gleich)


    leute, klar ist es ärgerlich wenn in eurer region irgendein mast nicht funktioniert oder mehrere.
    aber 1.: warum registriert ihr nicht, das die leute hier vom support das ganze schon mehrfach angefragt haben und nix dafür können, dass die telekom diese politik betreibt. kennt ihr die strukturen in unternehmen mit millionen von kunden?


    2.: eine klage - egal ob sammelklage oder nicht wird kaum etwas bringen. (ACHTUNG Moderatoren: das hier soll keine rechtsberatung sein) das unternehmen congstar hat erstens wesentlich bessere anwälte als ihr und zweitens habt ihr KEINE grundlage hier klage einzureichen. nicht umsonst sprechen die anbieter in deutschland und es ist EGAL ob telekom, o2 oder vodaphone von "BIS ZU soundsoviel Mbit/s".


    selbst wenn ihr mit 1KB/s rumkrebsen würded, wäre der vertrag nicht gebrochen. ist zwar XXXX aber fakt.


    davon abgesehen habe ich ganz gute erfahrungen mit dem service gemach, mir konnte immer geholfen werden, auch wenn dies manchmal ECHT viel aufwand bedeutet hat. macht das was euch die jungs und mädels hier sagen: melden, erstattung verlangen, kulanz anspielen.


    ich hoffe für euch das dieses hin und her bald ein ende hat und die TELEKOM sich darum kümmert. achso, da fällt mir ein, was würde ein von euch angedrohter wechsel zur telekom bringen, wenn der fehler in DEREN netz zu finden ist? genau.. nix.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mark O. () aus folgendem Grund:
    Fäkalsprache entfernt. Auch mit eingefügten Sternchen wird die nicht besser.

  • Keine Ahnung wo das genau steht, vielleicht findest du es ja selber raus.

    Hallo,


    Du verstehst das miss. @Tomar hatte behauptet,

    ist das natürlich ein Grund für eine außerordentliche Kündigung.

    Ich bestreite das und behaupte, dass es dafür eben keine Rechtsgrundlage gibt. Also ist es an Dir, mir das Gegenteil zu beweisen.


    Gruß Ingo

  • es ist laut AGB leider tatsächlich kein Grund für eine außerordentliche Kündigung. Aber Congstar ist für mich durch. Das eine Jahr sitze ich aus. Es ist übrigens nicht die Tatsache, dass wir kein mobiles Netz haben, sondern die Hotline die Ihren Namen nicht wert ist und der nicht vorhandene Support bei Problemen. Da war ja selbst Vodafone um Welten besser.. Und das will was heißen. Ich fühle mich einfach nicht als Kunde . Und der Hammer ist die haben mich einfach auf Kündigung vorgemerkt gesetzt. Das finde ich dreist,auf die Frage wann ich gekündigt habe bzw. woher sie die Info haben, wird einfach ignoriert.

  • es ist laut AGB leider tatsächlich kein Grund für eine außerordentliche Kündigung. Aber Congstar ist für mich durch. Das eine Jahr sitze ich aus. Es ist übrigens nicht die Tatsache, dass wir kein mobiles Netz haben, sondern die Hotline die Ihren Namen nicht wert ist und der nicht vorhandene Support bei Problemen. Da war ja selbst Vodafone um Welten besser.. Und das will was heißen. Ich fühle mich einfach nicht als Kunde . Und der Hammer ist die haben mich einfach auf Kündigung vorgemerkt gesetzt. Das finde ich dreist,auf die Frage wann ich gekündigt habe bzw. woher sie die Info haben, wird einfach ignoriert.

    1.: ich glaube nicht, das eine kündigung einfach vorgemerkt wird und wenn, war es ein (bearbeitungs)fehler. dahast du als KUNDE alle möglcihkeiten dies zurückzunehmen. und sicherlich schnell und mit handkuss. -> weil kunde und die wollen dich behalten.


    2.: ich würde an deiner stelle versuchen mir die kosten für die zeit der störung schriftlich erstatten zu lassen. das hat dir der sogenannte nicht vorhandene support hier auch schon empfohlen. also per post, email oder kontaktformular auf der webseite.


    3.: anbieter hin oder her, aber das läuft (nach meiner erfahrung) bei blau oder rot nicht anders als bei magenta. ehrlich. ich bin schon sein anbeginn der mobilfunkzeit KUNDE und habe mittlerweile ALLE durch.


    der beste kanal hier ist neben dem forum wo sich die 'verantwortlichen' echt viel mühe geben der chat oder das kontaktformular per email.


    wenn ihr eine email schreibt oder bei der hotline anruft, weist ihr dann auch auf diese ellenlange diskussion hin? weil sonst ja kein bezug zu euren (netz)problemen besteht.

    Und der Hammer ist die haben mich einfach auf Kündigung vorgemerkt gesetzt. Das finde ich dreist,auf die Frage wann ich gekündigt habe bzw. woher sie die Info haben, wird einfach ignoriert.


    Hallo Tomar,


    tut mir leid zu hören, dass du mit unserem Service aktuell nicht zufrieden bist. Ich habe mir den zugehörigen E-Mail-Verkehr mal näher angesehen. Das hätte so tatsächlich nicht passieren dürfen. Ich kann mich nur stellvertretend für den Fehler entschuldigen.


    Du kannst die Kündigung jederzeit z. B. über den Support Chat (täglich 8-22 Uhr) zurücknehmen lassen. Hier im Forum darf ich das leider nicht für dich tun.


    Wir freuen uns natürlich sehr wenn du bei uns bleibst.


    LG


    Mark

    10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
    Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
    Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
    Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

  • Wie sieht es mit LTE Kunden der Congstar aus ?
    Ralphi schrieb ja Gestern das er trotz LTE kein Internet hat...Wer kann das noch mit LTE Vertrag behaupten,aus dieser Region ?

    Hallo zusammen,
    ich habe die letzten Tage einiges testen können, da ich nach Stuttgart unterwegs war. Irgendwo nach der Ausfahrt Rottenburg in Richtung Norden ist alles wieder normal - sowohl im 3G als auch im 4G-Netz. Also liegt es definitiv NICHT an den Einstellungen im Handy!


    Zum Testen nehme ich die Apps "Speedtest" und "SignalCheck Lite"


    Heute Abend sieht es in 72189 / 72172 so aus:
    - 3G: starkes Netzsignal, aber keine Daten, das bedeutet aber auch, dass 3G nicht abgeschaltet wurde!!
    - 4G: Netzsignal schwächer, Daten kommen mit 5,37MBps down und 0,61 MBps up - das ist weit weg von üblichen LTE-Datenraten


    Dieses ganze Hickhack um 4G/LTE verstehe ich überhaupt nicht! Bei der Vergabe der 4G/LTE-Frequenzen war Bedingung, dass erst die weißen Flecken auf dem flachen Land versorgt werden mussten, bevor die Netzbetreiber in die Städte durften. Erst nachdem sie bei der Bundesnetzagentur diesen Nachweis erbrachten, duften sie in den Städten loslegen.
    Wieso 4G/LTE danach als Premium-Feature vermarktet und das von der Bundesnetzagentur akzeptiert wurde, entspricht in keinerlei Hinsicht dem ursprünglichen Gedanke!
    Wenn ich sehe, was für Klimmzüge Congstar macht, um ja nicht von 4G/LTE zu sprechen, kommen mir die Tränen.
    Wer sich mit der Materie befasst, weiß, dass 3G eher früher als später abgeschaltet werden wird.


    Und jetzt seit Wochen dieses Trauerspiel - es ist echt nicht zu fassen!


    Ich kann nur jedem raten, ein DUAL-Sim Handy zu kaufen!! Ich hab es noch nie bereut.


    Sorry, wenn das jetzt alles etwas länger wurde, aber das musste einfach mal gesagt werden. Ich bin ja echt gespannt, ob man hier noch frei schreiben darf oder auch schon zensiert wird.

  • Ich hab gerade nochmal mit der App Speedtest.net getestet:
    - mit 4G: Download 8,70 MBps - Upload 0,32 MBps - und jetzt kommt es: bei einem Ping von 206 ms, das ist ungefähr das 10-fache des sonst üblichen Werts bei LTE ;(
    - mit 3G: Download 0 MBps - Upload 0 MBps - es geht also weder etwas rein noch raus und das bei voller Signalstärke ;(


    Die Monitoring-Software der Telekom-Techniker müsste das schon längst registriert haben

  • Naja , so verlieren die Kunden.
    Und ich werde definitiv , Telekomnetz nicht weiterempfehlen.
    Ich dachte das Vodafonekunden immer Probleme mit Netz haben,da ich drei Schichtig arbeite ,haben viele meine Arbeitskollegen in der Nachtschicht einmal die Woche für paar Stunden kein Internet.
    Im Gegensatz zu uns ,(wenn das Problem mit der 3G und LTE nicht behoben wird und das zu Dauerzustand kommt) wäre das mit Vodafone noch verkraftbar.
    Ich warte noch bis zum 08.05.
    Dann wären es über 3 Wochen ohne Internet,ich müsste wieder zum Vodafone wechseln.
    Weil drei Wochen Störung ist für mich nicht akzeptabel.


  • Hallo Mario,


    ich habe ein Störungsticket genau nach Deinem oben genannten Muster an Deine Kollegen gesandt, um diese "sinnfreie" Antwort zu bekommen:


    XXXX


    Was soll man dazu sagen? Service-Wüste vom Feinsten :( Der/die Kollege/-in scheint noch nicht so lange im Mobilfunkgeschäft zu sein.
    Mann oh Mann Congstar - ich frage mich echt, ob Ihr wisst, dass die Kunden Eure Gehälter und Löhne bezahlen und nicht umgekehrt!


    "Die Beschaffenheit von Mauern im Empfangsbereich" - aha ... ich lese und staune ... und das im Jahr 2018 - Mobilfunk Neuland? X(
    Mir hätte ein Satz gereicht: wir geben Ihre Störung sofort an unsere Muttergesellschaft weiter und schreiben Ihnen die Grundgebühr gut


    Für wie blöd werden die Kunden eigentlich gehalten? Wir wissen, dass Congstar kein eigenes Netz hat, aber die Congstar-SIMs sich im Netz der Telekom einbuchen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mark O. () aus folgendem Grund:
    E-Mail-Wortlaut entfernt.

  • Meine Antwort wurde schon zensiert! Das ist das "freie Internet 2018" - vorauseilender Gehorsam!
    Man steht nicht mehr zu dem im Kundenservice geschriebenen Wort und löscht kräftig! Ich habe extra keine Namen und Vertragsdaten genannt.


    @mark O.: überleg Dir mal ernsthaft, was Du da machst! Wir schimpfen über Länder, in denen die Freiheiten des Internets eingeschränkt werden, aber still und leise wandeln wir auf ähnlichen Pfaden.