• Zur hilfreichsten Antwort springen

    Hi @Ilja13,


    dem möcht eich gerne genauer auf den Grund gehen. Hinterlegst du in deinem Forum-Profil noch dein Gebrutsdatum? Dann kann ich mir deine Kundendaten aufrufen und einen Überblick verschaffen :) .


    Gruß

    10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
    Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
    Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
    Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

    Lieben Dank für die Rückmeldung :) .


    Ich kann nicht nachvollziehen, dass wir deinen Anschluss zu früh gedrosselt hätten. Beziehst du dich dabei auf das verbrauchte Datenvolumen im November / Dezember, wie du es auf datapass.de einsehen kannst? Das ist bei einem Prepaid-Tarif nicht aussagekräftig. Deine Datenoption läuft nicht den kompletten Kalendermonat sondern genau vier Wochen.


    Zuletzt bspw. vom 29.11.2019 - 26.12.2019. Wenn du von den 500 MB noch im November 72 MB verbraucht hättest, wärst du bspw. nach 428 MB im Dezember gedrosselt worden.


    Ich hoffe es ist nachvollziehbar, was ich meine. Du kannst den Verbrauch des aktuellen Abrechnungszeitraums auf datapass.de aber unabhängig davon einsehen.

    10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
    Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
    Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
    Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

  • Hallo Ilja13,


    danke für deine Rückmeldung. Du hast natürlich recht und dafür möchte ich mich recht herzlich bei dir entschuldigen. Dein Datenvolumen wurde bereits nach 486,24 MB gedrosselt und nicht nach 500 MB. Ich schicke dir gern einen Gutscheincode über 1 GB Datenvolumen per SMS zu.


    Dir einen guten Start in die Woche.


    Gruß Oly

  • Online

    Was ich nicht verstehe, ist, dass einmal kein Fehler im System gefunden werden kann. Siehe:

    Ich kann nicht nachvollziehen, dass wir deinen Anschluss zu früh gedrosselt hätten.

    Trotzdem hat der Kunde aber plötzlich recht?
    Warum?

    Du hast natürlich recht und dafür möchte ich mich recht herzlich bei dir entschuldigen.


    Was ist passiert?
    Ein wenig Erklärung hätte ich mir hier schon gewünscht!
    So hinterläßt die Sache einen bitteren Nachgeschmack!
    War der Kunde einfach nur "hartnäckig" und bekam eine Gutschrift, damit er endlich Ruhe gibt (der Kunde wird also abgewimmelt), oder gab es wirklich einen Fehler im System von Congstar?

    Ich schicke dir gern einen Gutscheincode über 1 GB Datenvolumen per SMS zu.

    Wenn ein Fehler im System besteht/bestand nützt das aber den anderen Kunden nichts.
    Für den einen Kunden ist das okay und schön für ihn.


    Die anderen werden aber trotzdem weiter systematisch vor Erreichen des gekauften Datenvolumens gedrosselt, wenn sie es nicht selber merken?

  • Hallo ohneLTE und Ilja13


    es ist so, dass die Datenoption sich am 01.11.2019 gebucht hatte und diese für 28 Tage gültig ist. In dem Fall ging die Datenoption bis zum 29.11.2019 0:31 Uhr. An dem Tag hat sich die Option dann neu gebucht und die 28 Tage endeten am 26.12. Der Fall ist für uns schlecht nachvollziehbar ohne vorliegenden screenshot. Wir können nur nachdem gehen was wir im System angezeigt bekommen. Dies hat der Kollege aber auch bereits aufgeschlüsselt. Den Gutscheincode erhielt der Kunde als nachträgliches Weihnachtsgeschenk. Sollte es zukünftig Unklarheiten geben, dann ist es sinnvoll sich direkt mit screenshots bei uns zu melden, damit wir das Missverständnis aufklären können.


    Gruß Oly

    Danke für die Gutschrift,


    es ging mir aber tatsächlich um's Prinzip - so wie ohneLTE das bereits gut zusammengefasst hat.
    I.d.R. komme ich nie an die 500 dran, weshalb ich in den letzten Jahren auch noch nie eine Drosselung erfahren habe. Somit werde ich auch im nächsten Monat nicht merken, wo die Grenze tatsächlich ist.


    Schade, dass Abbuchungen und Verbrauch nicht "ohne Screenshots" nachvollzogen werden können - als ein IT-Unternehmen sollte man sich da mal Gedanken machen. o_O


    Für mein Surf-Volumen kann ich mich nur auf die Zahlen in der Congstar-App verlassen - schließlich kommen die doch von congstar?
    Wie ist es also möglich, dass mir der Wert 428 angezeigt wird, der eine sagt "ich sehe nix" und der andere sagt 486,24 bääm hast du eine Gutschrift!? :-)
    Wenn der Support also nicht viel mehr sieht als ich als Kunde, sehe ich "schwarz" (2-fache Anspielung ^^).


    Btw.:
    Ich als Kunde sehe für die letzten 60 Tage, wann welche Option gebucht wurde - leider ohne den zugehörigen Betrag. Wie also mein Guthaben belastet wird, ist auch für den Kunden eine Blackbox (wieder Schwarz ^^). Eine Historie sollte mit Leichtigkeit möglich sein und erst Recht für den Support.


    Gruß

    Hallo Ilja13,


    wir können tatsächlich auch nur den aktuellen Verbrauch sehen und nicht den Verbrauch des vergangenen Optionszeitraums. Daher ist es jetzt tatsächlich schwierig für uns nachzuvollziehen.
    Je nachdem was für ein Handy du hast kannst du in den Einstellungen deinen Verbrauch für einen bestimmten Zeitraum/Tag (auch nach App aufgeschlüsselt) nachprüfen. Beachte dabei, dass es sich auch dabei nur um Näherungswerte handelt und manchmal nur Down- und keine Uploads berücksichtigt werden.


    Mir ist gerade noch etwas anderes aufgefallen was die ganze Verwirrung erklären könnte. Deine Rufnummer ist bei 3 Kundenkonten als Kontaktrufnummer hinterlegt. Wenn eine der anderen SIM Karten also das Datenvolumen verbraucht hat, wird die Benachrichtigung ebenfalls an dich geschickt. Könnte das die Lösung sein?


    Gruß
    Bea

    10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
    Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
    Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
    Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

    I.d.R. komme ich nie an die 500 dran, weshalb ich in den letzten Jahren auch noch nie eine Drosselung erfahren habe. Somit werde ich auch im nächsten Monat nicht merken, wo die Grenze tatsächlich ist.


    Schade, dass Abbuchungen und Verbrauch nicht "ohne Screenshots" nachvollzogen werden können - als ein IT-Unternehmen sollte man sich da mal Gedanken machen. o_O


    Bei Gas, Wasser und Strom ist alles streng reguliert. So muss der Anbieter mit zugelassen Messgeräten nachweisen was er geliefert hat und seinem Kunden in Rechnung stellt. Internetanbieter kommen dagegen mit völlig schwammigen Leistungsbeschreibungen durch und legen nicht offen, wie sie die erbrachte Leistung errechnen. Bei den Volumenberechnungen im Mobilfunk herrscht ja geradezu ein "Kartell der Intransparenz". Oder hat irgendein Anbieter mal spezifiziert, genau welche Bytes er da mitzählt?


    Die oberen Zeilen richten sich an den Mobilfunk allgemein, also alle Anbieter!

  • Online

    Die oberen Zeilen richten sich an den Mobilfunk allgemein, also alle Anbieter!

    Und diesen Zeilen möchte ich mich auch anschließen.
    Die Intransparenz in den Rechnungsstellungen sucht ihresgleichen!


    Schon alleine die Leistungsbeschreibungen. Oft schon für einen normal gebildeten Kunden kaum verständliche, folgen dann zig * ** *** ¹ ² ³ .....
    im Kleinstgedruckten. Gerne hellgrau auf dunkelgrau gedruckt.


    Ich bin überzeugt, dass man als Kunde die Leistungsbeschreibung und die Preisliste, wie auch die gesamten Vertragsbestimmungen, nicht verstehen soll!


    Aber das trifft auf alle Mobilfunkanbieter zu - und nicht nur auf diese.


    Allerdings ist dies schon ein spezielles Congstar-Problem:

    wir können tatsächlich auch nur den aktuellen Verbrauch sehen und nicht den Verbrauch des vergangenen Optionszeitraums. Daher ist es jetzt tatsächlich schwierig für uns nachzuvollziehen.

    Wenn das so ist, versucht Telekom/Congstar sogar seinen Supportmitarbeitern das Nachvollziehen der Abrechnung unmöglich zu machen!
    Der Kunde kann den Datenverbrauch nach der Abrechnung nicht nachvollziehen, Telekom/Congstar kann den Datenverbrauch nach Abrechnung nicht nachvollziehen.......


    Wer dann?
    Vielleicht sollte das wirklich mal jemand klären lassen. Wegen 2-300MB wird wohl niemand ein Gericht bemühen. Aber in der Summe aller Kunden?
    Da kommt schon einiges zusammen.


    Den Gutscheincode erhielt der Kunde als nachträgliches Weihnachtsgeschenk.

    Also völlig unabhängig vom Problem. wie sagt man heute so schön: Ohne Anerkennung einer Schuld oder sonst irgendwas.


    Dann muß er ein guter Kunde sein. Ein VIP?
    Nach welchen Richtlinien wählt Congstar die Kunden aus, die extra Weihnachtsgeschenke bekommen?
    Ich kenne drei Congstarkunden. Einer zahlt sogar wirklich viel im Monat. ;-)
    Keiner von ihnen hat ein Weihnachtsgeschenk bekommen - jedenfalls nicht von Congstar.

    Nö, die anderen 2 haben keine aktive Option...

    Entschuldige die später Rückmeldung, deine Info ist scheinbar neben der Grundsatzdiskussion hier untergegangen.


    Da du nicht der Vertragspartner der anderen beiden Kundenkonten bist, kann ich weder bestätigen noch demetieren, dass da keine Optionen bestehen. Es schadet aber sicher nicht, wenn du im familiären Umfeld mal rumfragst und gleich auch anregst, die Kontaktrufnummer zu ändern. Dies kann vom Vertragspartner einfach im meincongstar Kundencenter angepasst werden.

    10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
    Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
    Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
    Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

    Warum eine Benachrichtigung über verbrauchtes Datenvolumen an die Kontakt-Nummer gehen soll, ist mir jetzt aber ein Rätsel. Zumal in der SMS kein Bezug zu einer Rufnummer genannt wird!
    Ich möchte weiterhin der Ansprechpartner der anderen Verträge sein, aber die Benachrichtigungen über verbrauchtes Volumen sollen an die betroffenen Nummern geschickt werden oder gefälligst mit der Angabe der betroffenen Nummer!