fragen zu einen neuvertrag bzw Prepaid

    hi congstar


    ich werde warscheinlich demnächst zu euch wechseln,

    wollte mich aber schon vorab mal erkundigen,da mein jetziger vertrag erst im september auslaüft

    hab ich ja noch Zeit


    bin mir da nioch nicht so sicher was es werden wird

    entweder ich werde nur ein Prepaid vertrag wählen ,oder komplett einen neuvertrag

    bin mir da noch nicht so sicher


    jetz habe ich da eine frage,entweder Prepaid oder Vertrag

    ,da ich viel mit dem fahrad unterwegs bin, und immer als navi ein 2 Handy dabei habe für navigation ,wollte ich jetz wissen kann ich da einen hotspot machen so das 2 Handys mit congstar verbunden sind

    hatte das bisher immer dabei gehabt,den das ist für mich ein absolutes muss


    glaub das nennt man Hotspot flat


    so dann brauche ich noch infos was im moment wens ein vertrag werden sollte,was ich da nehmen soll


    -datenvolumen min 15gb

    -Rufnummer mitnahme (vom Jetzigen anbieter freenet)

    -für mich am wichtigsten,da ich auf den Land wohne,nur D1 netz

    -flat natürlich

    -Neues Handy Google pixel 8a


    was würde mich der vertrag den kosten ,bzw was ist die zuzahlung,oder kommen bis ende august noch andere tariffe ;)


    danke

  • Zur hilfreichsten Antwort springen

    Hallo ibins ,


    Ein Hotspot kann man immer aufmachen und das zweite Smartphone darüber verbinden. Congstar bietet aber auch MultiSIM an, also eine zweite physische SIM für 5€ im Monat falls das auch von Interesse wäre für das zweite Smartphone. Dann braucht man keinen Hotspot aufmachen.


    Für den Vertrag bietet sich Prepaid Allnet L mit 15 GB und 12€/4 Wochen an.

    Oder im Postpaid der Allnet Flat M Tarif mit GB+ (jedes Jahr 5GB mehr Volumen) mit 30 GB Datenvolumen für 22€ im Monat.


    Bis August ist es ja noch ein wenig und es könnte sein dass noch eine Sommeraktion kommt und sich dann die Konditionen bei den Tarifen ändern.


    Al Neukunde mit Bestellung eines Smartphones bleibt eigentlich nur der Tarif im Postpaid übrig. Smartphones gibt es nicht vergünstigt im Prepaid.

    Hey!

    Wie schön, dass du zu uns kommen möchtest :)


    Die Rufnummer kannst du gerne zu uns mitbringen und wir nutzen ausschließlich das Netz der Telekom, ein Smartphone bekommst du allerdings nur zu unseren Rechnungstarifen, nicht zu Prepaid.

    Und einen Hotspot kannst du über dein Handy mit all unseren Verträgen bereit stellen. Dazu gibt es keine spezielle Flat, du teilst einfach das gebuchte Datenvolumen deines Tarifs.


    Es kommen immer wieder Angebote, das erhöhte Datenvolumen von z. B. unseren Allnet Flat M Tarif gilt bis zum 03.06. Was danach kommt, kann ich dir noch nicht sagen.


    Hilft dir das weiter?


    Gruß Steffi

    11871-congstarhilfe4-pngIch bin hier - um dir zu helfen!
    Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
    Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
    Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

    hi ok vielen dank für die schnelle rückinfo

    sorry natürlich hab ich mit handy nur einen mit handyvertrag gemeint...

    na ja hab da noch zeit

    vieleicht kans dich ja hier nochmal melden wenn ein sommer tariff kommen würde,,,aber das mit handytariff wirds warscheinlich sowieso

  • Hilfreichste Antwort
  • Hallo ibins,


    also mit Prepaid hat du den Vorteil, das du 5G kostenfrei bekommt, bei Postpaid kosten es leider immer noch 3€ pro Monat. Des Weiteren kannst du dein Datenvolumen auch in der Schweiz benutzen, auch das ist bei der Postpaid Variante kostenpflichtig. Und zu guter letzt wenn du dein Datenvolumen aufgebraucht hast, wird es bei Prepaid auf 64 kb/s gedrosselt und bei Postpaid auf 32.

  • ibins

    Hat einen Beitrag als hilfreichste Antwort ausgewählt.

    Nachdem monsterbash1979 die Vorteile des Prepaidvertrags sehr einseitig dargestellt hat hier die Vorteile von Postpaid.

    Ein Tarifwechsel ist jeweils zum Folgetag möglich. Hier erfolgt dann die Abrechnung tagesgenau und nicht wie bei Prepaid das der nicht genutzte Zeitraum in der Regel verfällt. Insoweit sollte das Datenvolumen knapp werden wäre auch ein Tarifwechsel eine Idee.

    Prepaid steht für einen Abrechnungszeitraum von 28 Tagen . Postpaid für ein Kalendermonat, Also zahlt man Postpaid 12 Abrechnungsperioden im Jahr und bei Prepaid 13. Wenn ein Handy über Congstar gekauft werden soll geht das auch nur über Postpaid. Wer Urlaubsreisen nach Übersee plant hat bei Prepaid zum Teil Probleme da in gewissen Ländern Roaming mit Prepaid nicht geht, das ist bei Postpaid nicht der Fall. Es braucht auch kein Zahlungen im Voraus wie bei Prepaid sondern die Rechnung erfolgt bei Postpaid immer erst zum Folgemonat und dann wird genau der jeweilige Rechnungsbetrag fällig.

    Nachdem monsterbash1979 die Vorteile des Prepaidvertrags sehr einseitig dargestellt

    Hallo :)


    :thumbup: Zudem halte ich den Vorteil von 5G (bei congstar) für sehr überschaubar. Ich habe einen Postpaid-Vertrag und vermisse 5G in keinster Weise, ganz davon abgesehen, dass mein aktuelles Endgerät (iPhone XR) 5G nicht unterstützt. Insofern finde ich es richtig, dass diejenigen, die glauben, 5G unbedingt haben zu müssen, auch dafür bezahlen. Ich möchte nicht dafür bezahlen.


    Gruß Ingo

    Hallo :)


    :thumbup: Zudem halte ich den Vorteil von 5G (bei congstar) für sehr überschaubar. Ich habe einen Postpaid-Vertrag und vermisse 5G in keinster Weise, ganz davon abgesehen, dass mein aktuelles Endgerät (iPhone XR) 5G nicht unterstützt. Insofern finde ich es richtig, dass diejenigen, die glauben, 5G unbedingt haben zu müssen, auch dafür bezahlen. Ich möchte nicht dafür bezahlen.


    Gruß Ingo

    Du vermisst also etwas nicht, was dein Endgerät auch nicht liefern kann. Was eine Logik! 😂😂😂

    Du vermisst also etwas nicht, was dein Endgerät auch nicht liefern kann.

    Mein Auto kann ich nicht tanken - vermisse ich auch nicht 😊



    Zu 5G: als die Prepaidtarife umgestellt wurden, wurde 5G mit eingepreist. Man zahlt es indirekt mit. Bei Postpaid hat man die Wahl, ob man es aktiv kostenpflichtig haben mag.

    Ich habe durch meine Zweit-SIM Zugriff auf 5G und bringt mir exakt Null Vorteile an meinen genutzten Orten.



    Schlussendlich muss man einfach abwägen, was einem besser taugt. Durch die Flex-Tarife ist man mit den Postpaids inzwischen nahezu genauso flexibel wie bei Prepaid.

    wow danke für eure antworten :thumbup:

    da ich eh noch zeit habe bis ende august werd ich mir das noch Überlegen


    da ich aber sowieso ein neues handy möchte das google pixel 8a wird es wohl ein Vertrag werden


    bis dann

    Du vermisst also etwas nicht, was dein Endgerät auch nicht liefern kann. Was eine Logik!

    Hallo :)


    genau, über Logik solltest Du noch einmal scharf nachdenken. Ich habe mit 4G/LTE eine hervorragende und damit völlig ausreichende Abdeckung. Welchen konkreten Vorteil hätte ich, wenn mein Endgerät und mein Tarif 5G unterstützen würde? Was wäre der konkrete Mehrwert, wenn ich 5G zu meinem Tarif dazubuchen würde?

    Ich habe durch meine Zweit-SIM Zugriff auf 5G und bringt mir exakt Null Vorteile an meinen genutzten Orten.

    Genau so ist es nämlich.


    Gruß Ingo

    Der konkrete Mehrwert wäre zum Beispiel bei 5G auch unter DSS eine höhere Kapazität merkt man zum Beispiel bei Großveranstaltung oder wo viele User in der Zelle eingebucht sind.


    Somit ist deine Aussage völlig denkunlogisch weil du etwas nicht vermisst, was du noch nie nutzen konntest, und wie bereits erwähnt dein Endgerät gar nicht unterstützt. Aber vielleicht bist du auch nicht jemand, der auf Großveranstaltung wie Festivals oder der gleichen unterwegs bist. 🤷

    Der konkrete Mehrwert wäre zum Beispiel bei 5G auch unter DSS eine höhere Kapazität merkt man zum Beispiel bei Großveranstaltung oder wo viele User in der Zelle eingebucht sind.

    kann ich so nicht bestätigen. An meinem Arbeitsplatz sind viele Nutzer in der Zelle eingebucht. Oft habe ich mit congstar besseren Empfang als bei Telekom mit 5G.


    Es kann Vorteile bringen, muss aber nicht.

    Hallo zusammen,

    gerade mal an meinem Dienstfähigen 5G Smartphone geschaut:


    Mit LTE-A (LTE Advanced) Download = 182Mbps, Upload = 44,7 was für LTE-A noch schwach ist.


    5G DSS auf 1800 MHz Download = 124Mbps, Upload = 64,2


    Der höhere Upload bringt mir auf dem Smartphone gar nichts da ich hier keine Mengen auf irgendwelche Server etc. hochladen muss.


    Es mag stellen geben wo das ganze nützlich sein mag, es ist aber auch ein Akkufresser (bei Test´s kam raus 20-50% mehr als wie im LTE Netz), von daher ist bei mir 5G deaktiviert.


    Mir ist auch nicht begreiflich wofür man solch hohen Geschwindigkeiten auf einem Smartphone benötigt, eine gute LTE Verbindung mit 50Mbit/s die mir nicht den Akku leer saugt reicht mir vollkommen.


    Aber das wollte ich auch nicht zur Diskussion bringen, ich wollte nur mal kurz Darstellen wie es zwischen LTE-A und 5G DSS bei mir auf dem Diensthandy mit einem anderen Netzbetreiber aussieht.


    Und auch im Telekom Netz kann ich 5G getrost ausgeschaltet lassen da es mir keinen Mehrwert bietet.

    Es geht bei 5G nicht unbedingt um Geschwindigkeit, sondern um Kapazität und Auslastung der Zelle! 😉

    Es geht bei 5G nicht unbedingt um Geschwindigkeit, sondern um Kapazität und Auslastung der Zelle! 😉

    Dies ist mir bewusst, jedoch bin ich trotz das ich auch Dienstlich auf Großveranstaltungen unterwegs bin noch nicht in die Lage gekommen das ich mit meinem Privaten Gerät Probleme dies bzgl. hatte.

    Mein Diensthandy mal außen vor damit hab ich sowieso keine Probleme da die SIM eine Prio Einstufung vor allen anderen im Netz hat.


    Aber darum soll es in diesem Thread nun auch nicht gehen, jeder wie er mag, kehren wir zum Ursprungsthema zurück.

    Der konkrete Mehrwert wäre zum Beispiel bei 5G auch unter DSS eine höhere Kapazität merkt man zum Beispiel bei Großveranstaltung oder wo viele User in der Zelle eingebucht sind.

    Hallo :)


    das gönne ich Dir. Jeder, der meint, 5G haben zu müssen, soll das auch. Aber Du hast meine konkrete Frage nicht beantwortet: welchen konkreten Mehrwert würde es mir bringen?

    eine gute LTE Verbindung mit 50Mbit/s die mir nicht den Akku leer saugt reicht mir vollkommen

    Genau, mehr bietet congstar sowieso nicht. Insofern hast Du Deine gemessenen Werte mit einem anderen Provider ermittelt und sind somit für congstar nicht relevant.

    auch im Telekom Netz kann ich 5G getrost ausgeschaltet lassen da es mir keinen Mehrwert bietet

    :thumbup:

    bin ich trotz das ich auch Dienstlich auf Großveranstaltungen unterwegs bin noch nicht in die Lage gekommen das ich mit meinem Privaten Gerät Probleme dies bzgl. hatte

    :thumbup:


    Gruß Ingo

    Doch das habe ich! Kannst dir gerne mal das Video bei YouTube von Telekom Netz über 5G DSS anschauen. Dort wird es sehr gut erklärt! 😉 und tatsächlich ich glaube, dir bringt tatsächlich 5G konkret gar nichts!😉

    Interessant wird es erst mit 5G Standalone (5G SA). Dann ist mit 5G auf 700 Mhz (Band n28) auch eine durchaus höhere Reichweite möglich. Wäre natürlich auch schon bei LTE auf Band 28 möglich, das nutzt die Telekom aber kaum.