Am 22.05.2022 ab 22:30 Uhr werden für max. 4 Stunden Wartungsarbeiten durchgeführt 🚧.
In dieser Zeit ist unsere Webseite inkl. dem meincongstar Kundencenter nicht erreichbar. Zusätzlich ist die congstar App nur eingeschränkt nutzbar. Mobiltelefone und Datengeräte funktionieren natürlich wie gewohnt 📲. Vielen Dank für euer Verständnis!
  • Router SIM abgeschaltet und angeblich verbrauchtes Datenvolumen

      Hallo!


      Es geht nun munter weiter liebe BEA und Conny und wie sie hier alle heissen vom Congstar team.


      Seit gestern funktioniert meine Routersim nicht mehr.

      Heute wurde mir mitgeteilt das mein Datenvolumen auf meiner Handysim verbraucht ist?

      Damit internetzugang tot da mit 64kbit nicht mal eine Email versendet werden kann.

      Es ist die Folge dieses Beitrags hier:


      Ich habe bisher einer Vertragsänderung nicht zugestimmt und auch keine sonstige Enverständniserklärung zu deinem Angebotenen Tarif gemacht liebe Bea.


      In deiner Mail vom 05.01.2022 schreibst Du:

      congstar - Du willst es. Du kriegst es.

      weiter schreibst Du:

      congstar - Du willst es. Du kriegst es.

      Statt der Sonderkündigung können wir deinen congstar X Tarif natürlich auch wieder in einen Mobilfunktarif wechseln. Die Allnet Flat, die du bei Wechsel hattest, gibt es allerdings so nicht mehr und wurde durch ein neues Portfolio ersetzt:

      https://www.congstar.de/handyt…hone-tarife-im-vergleich/

      Ich würde dir die Allnet Flat M empfehlen, dort bekommst du neben der Telefonie & SMS Flat aktuell sogar 15 GB statt 10 GB für 22 € Monatlich.

      Wenn der Wechsel bis zum 12.01. beauftragt wird, würdest du außerdem noch dauerhaft die LTE 50 Option kostenfrei dazubekommen (statt 5 € monatlich).


      Eine Rückmeldung darüber habe ich noch gar nicht abgegeben,

      meine ausgesprochene Kündigung läuft erst am 16. 01.22 ab.


      Momentan gilt nach wie vor mein Congstar X vertrag.


      Auch ist mir nicht klar warum das Datenvolumen von 200 GB aufgebraucht sein soll.


      Die Abschaltung meiner Router SIM ist damit rechtswidrig.


      Ich erwarte eine angemessene Entschädigung.

      Oder handelt es sich wieder um eine Störung? oder besser gesagt 2 Störungen?

      einmal Routersim defekt und einmal Datenvolumen verbraucht?


      Je nach deiner Entschuldigung werde ich mir weitere Vorgehensweise überlegen.


      Da ich gerade im Internetcafe sitze für 10 Euro und dir die Email und diesen Beitrag schicken zu können, denn durch die rechtswidrige Drosselung meiner Handysimkarte ist kein Emailversand mehr möglich, bitte ich dich deine Antwort per Post zu schicken.

      Interent und Email funktionieren hja nicht mehr.


      aufgrund dieses Vorkommnisses kann ich dir jetzt schon sagen das Ich mit deiner Gutschrift nun nicht einverstanden bin.


      Und alle anderen die keinen Einblick in die bisherigen Kommunikationen haben, einfach Finger von der Tastatur lassen und keinen hohlen Unfug schreiben.


      Gib mir bitte Rückmeldung ob du mit der Gutschrift so einverstanden bist und ob ich die Kündigung für dich zurücknehmen und den Tarifwechsel für dich einstellen darf.

    • Hilfreichste Antwort
    • Guten Morgen Burgenlaender,

      da wir bereits per Mail in Kontakt sind hier nur in Kürze:

      Dein Datenvolumen ist aufgebraucht, da sich die Router-SIM und Handy-SIM das Datenvolumen teilen, gilt dies für beide. Wofür das Datenvolumen verbraucht wurde, können wir aus Datenschutzgründen nicht einsehen.

      Für die Mitlesenden: Die Verbindungsstatistik des Handys oder des verwendeten Routers kann je nach verwendeten Geräten darüber eventuell Aufschluss geben. Wenn auf einmal ungewöhnlich viel Datenvolumen verbraucht wird, könnte dies daran liegen, dass eins der verbundenen Geräte im Hintergrund größere Updates gezogen hat. Mehr Infos zu diesem Thema gibt es hier: Verbrauchtes Datenvolumen Gründe und Tipps

      Gruß
      Bea

      10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
      Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
      Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
      Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

    • Hallo!


      Nun habe heute in die Fritzbox geschaut:



      What happend?


      gestern 450 GB??

      Da müsste meine uralte lahme 6840 LTE Cat 3 Fritzbox mit Standortbegrenzter Sim Karte 23 Stunden lang mit 45 Mbit/s downloads UPLOADS durchgeführt haben????

      Der Upload ist aber auf 25 Mbit/s begrenzt,

      Wenn Sie das Könnte, brauchen wir uns doch nicht über eine zu langsame Interentverbindung streiten.???????


      Kurios ist dazu das diesen Monat also seit 01.01.22 insgesamt 850 GB aufgelaufen sein sollen wohlgemerkt Upload ?

      Wie das gehen soll bei max 25 Mbit/s und einer Datenbegrenzung von 200 GB ist nicht nachvollziehbar.


      Der Download ist mit 7 GB im normalen Bereich!

      Erstaunlich ist auch die Anzahl der Verbindungen,

      gestern 192

      in den 9 Tagen 379

      und

      im gesamten Vormonat nur 16 ?????


      Es gibt hier keine neuen Geräte.

      Allerdings hat die Fritzbox gestern ständig neue Verbindungen aufgebaut ( wohl wegen der Sperre)??

      weiterhin hat Congstar die Datenrate auf 72/28 Mbit angehoben?


      die verschiedenen IP Adressen über die die Internetverbindung hergestellt wurde gehören alle zur Telekom!


      Ich kann mir nicht erklären woher die Datenmengen im Upload kommen sollen und wie das ganze funktionieren soll.


      Heute sollen schon wieder 4 GB übertragen worden sein dabei ist die Drosselung ja erst gegen 10:30 aufgehoben da von Congstar 10 GB Daten freigegeben worden sind.


      Ich hoffe Congstar hat eine Erklärung für die unmöglichen Datenmengen?

      PS Das Handy hat seit 13.12. insgesamt 2 GB Download verbraucht, mobil und Wlan zusammen!!!

      Tablet 160 MB in 30 Tagen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Bea L. () aus folgendem Grund:
      IP Adressen geschwärzt

    • Der SL ist ein Datenlogger der PV Anlage

      Datevolumen / Monat 1 MB

      Die Video Halle ist eine Überachungsanlage, die ist aber seit 5 jahren hier und da hat sich nichts dran geändert.

      die Überträgt nur daten ( 300kbits/s wenn ich online auf die Überwachung zugreife ansonsten ist die quasi Datentot weil unabhängig.


      Der Onlinemonitor zeigt auch die Onlinedaten = LTE Daten an und nicht evtl LAN Verkehr


      Ich habe keinen großen Datenverkehr da ich keine Hardware habe die den verarbeiten könnte.


      Die Frage ist ja die :

      Download 200GB / Monat

      Download ist 7 GB

      warum Downloadbegrenzung und Drosselung


      Upload utopische 450 GB in 23 Stunden

      da es aber gar kein Uploadlimit gibt bei der Congstar X wäre das auch egal.


      Ich habe solange ich die Congstar x habe immer zw 20 und 30 GB im Monat

      Vorher hatte ich auch nie mehr


      Congstar macht auch keine Angabe auf was sich das Datenvolumen bezieht, ob Down und upload zusammen oder nur auf den Downlaod?


      selbst wenn beides zusammen gefasst wird wäre es nicht möglich 850 GB an 2 Tagen an Datenvolumen zu erzeugen weil die SIm Karte das gar nicht übertragen kann.


      aber egal, ich verschwende hier wohl meine Zeit.

      Der Kunde und seine Hardware sind ja eh immer schuld.

    • So seit 23 Uhr habe ich wieder keinen Speed:



      meine Fritzbox zeigt Datenvolumen 214 Mb seit 7 Stunden, da habe ich den Zähler zurück gesetzt.



      es kann doch nicht sein das hier in 6 Stunden angeblich 10 GB an Daten anfallen.

      weil bei 0,36mbit sind das die 384kbit der Constar Drosselung


      Was ist denn hier Los?

    • Das ist ja wirklich kurios. Um 23 Uhr war das Datenvolumen dann auch verbraucht laut App/datapass.de nehme ich an?

      Ich würde auch mal die APN zurücksetzten auf die die du vorher hattest. Ist jetzt nur ein Schuss ins Blaue aber evt hat durch die öffentliche IP eines deiner Geräte dadurch Möglichkeit gehabt automatisch ein Backup in eine Cloud zu laden oder ähnliches und da du vorher immer die anderen Daten genutzt hattest, war das vorher einfach nie vorgekommen. Erklärt aber natürlich nicht die absurden Uploadraten die da in der Fritzbox angezeigt werden.
      Würd ansonsten auch mal bei AVM anfragen ob die ne Erklärung für die Anzeige haben und die Fritzbox mal komplett auf Werkseinstellungen zurücksetzten und neu einrichten.

      LG
      Sir

    • Ich weiss nicht was los ist


      Das Datenvolumen 10 GB Datenpass ist wohl nicht verbraucht, zumindest hat CongstarDatapass dazu nichts gesagt und auf dem Handy habe ich gestern 23 30 Uhr volle Hütte 47/21 Mbit

      Ich habe keine Cloud oder sonstigen Schnulli.

      Ich habe hier noch nicht einmal so viele Daten die ich durch die FB jagen könnte.


      gerade eben gemessen:


      und dazu das Handy




      Und nachts um 23 Uhr dürfte der Mast nun nicht derartig überlastet sein das hier gar nichts mehr ankommt.

      Mit 0,47 kann man nicht einmal Mails abrufen weil der Server wegen zeitüberschreitung zu macht.

      was soll das?

      Und hört auf ständig auf der FB rumzuhacken, die habe ich in den letzten Wochen nun genug neu gestartet und apn und Bla bla bla

      Hey Burgenlaender,

      Ich hab mir das Ganze angeschaut und auf deine Mail geantwortet.

      Gruß
      Bea

      10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
      Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
      Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
      Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

    • ja das ist schon ok.

      Es ist und das musst du zugeben schon etwas seltsam das plötzlich 100 GB an einem Tag als Upload gelaufen sein sollen.

      bei der normalerweise zur Verfügung stehenden Uploadgeschwindigkeit von 10-15 M bit/s ( bei Tests auch deutlich darunter)

      müsste die FB quasi 24H einen Upload durchgeführt haben und das an 2 Tagen.


      selbst die 1,6 GB in der Reduzierung dauern ja 10 Stunden


      wir reden also über 58 Stunden Dauer Upload über die Internetverbindung! mit max möglicher Upload Geschwindigkeit.


      Ich habe nocheinmal die SMS angesehen:

      Sonntag 8:18 = 80% Datenvolumen verbraucht = 160 GB

      Sonntag 15:05 = Datenvolumen alle = 200 GB


      ergo in 7 Stunden 40 GB upload, das heist es muss mit 14 Mbit/s upgeloaded werden um das zu schaffen

      Diese 14 Mbit sind oder wären so das was hier nur selten anliegt, wenn überhaupt sind es eher 8-10 Mbit


      Ich weiss das ich keine 200 GB ins Internet hochgeladen habe, ich wüsste gar nicht wo ich die hinladen soll.


      ich habe hier nichts auffälliges finden können ausser das sich meine FB heute um 01:06Uhr wieder neu gestartet hat und dann einige Verbindungen aufgebaut hat. das ganze bis 1:33 Uhr danach nix

      und seltsamerweise meine Anmeldung des PC heute Morgen gar nicht registriert hat erst um 19:06 kommt wieder eine Anmeldung.

      dazwischen gar nichts


      Naja, wird sich wohl nicht aufklären!

    • So gestern alles Ok insgesamt 800 MB Datenvolumen verbraucht vom 10.01. an.


      heute gegen 11:30 Uhr den Rechner gestartet und gewundert warum mein Email programm wieder spinnt.


      Datenverkehr 11:55 Uhr:


      angeblich heute bis 11: 55 Uhr wieder 5,6 GB gesendet

      noch schlimmer:


      10 Min Später:


      Sind es schon 7,25GB die " angeblich " gesendet worden sind.


      Ich habe schon gegen 12 Uhr den Datenverkehr auf Der FB mitschneiden lassen.


      wie kann man diese .eth Dateien auslesen?


      Ein Anruf bei der Hotline von Congstar sagte das noch 7,3 GB vom Datenpass übrig wären.

      das bedeutet aber das trotzdem seit gestern 1,9 GB an Upload gelaufen sind ?


      gerade alle Lan verbindungen getrennt und alle Geräte aus dem Wlan geworfen.

      Datenruhe!

    • Die .eth Datei kann man mit Wireshark auslesen.

      Ja das weiss ich, habe da auch mal rein geschaut.


      da ich heute Mittag den Datentraffic ja live erleben konnte, habe ich geistesgegenwärtig die FB das mitschneiden lassen.


      in den 10 Minuten ist auffällig, das die FB sehr viele Datenpakete nach China schickt.

      die IP soll laut Internet zwar nicht auffällig sein aber die Menge der Daten macht doch stutzig.


      die Datenverbinung ist auch so dominant, das andere Anwendungen quasi keine Daten senden können.

      wer kann denn Wireshark Daten auslesen/ genau analysieren.

      diese Zahlenkolonnen sind nicht wirklich meine Baustelle!


      was ich nicht herausfinden konnte, war die Quelle der Daten, klar absender ist die FB den Rest kann ich nicht erkennen.