Genau wie es dem Provider freisteht, bestimmte Tarife nicht mehr anzubieten und bestehende zu kündigen, steht es Dir jederzeit frei, zu einem anderen zu wechseln, wenn Dir eine kostenlose Ersatzkarte so wichtig ist. Für mich ist das Gesamtpaket entscheidend.

    Warum schon wieder so böse? :evil:


    Ja, es steht dem Anbieter frei - und mir auch.

    Ich habe damals ja auch gewechselt. Einmal, weil man damals als "normaler Kunde" kein LTE bekommen hat und zum anderen, weil das uralte SIM nicht ins moderne Smartphone passte und laut Congstars Homepage ein Wechsel ohne Bettelei 15€ gekostet hätte.


    Dir mögen die 15€ sogar noch zu wenig sein - mir waren sie zu viel, obwohl ich mir die 15€ locker leisten könnte, ich mich aber nicht übervorteilen lassen will.


    Meldet euch dazu einfach auf einem Servicekanal eurer Wahl und gebt sicherheitshalber eure aktuelle Anschrift durch. Und auch sonst sind unsere Agenten oftmals kulant, wenn man nicht jede Woche eine neue Karte benötigt.

    .... oftmals kulant .....


    Genau das ist der Punkt. Man muss bitten.

    Selbst bei einem Defekt! Oder habe ich den Hinweis auf der Congstar-Homepage übersehen, dass defekte Karten kostenfrei ersetzt werden?


    Neue klassische SIM-Karte anfordern


    Du benötigst ein neues SIM-Kartenformat – z.B. anstelle der bisherigen Mini-SIM eine Nano-SIM? Dann kannst du dir ganz einfach eine neue SIM-Karte bestellen. Diese 3-in-1-Karte beinhaltet eine Mini-, Micro- und Nano-SIM-Karte und passt somit für alle Mobilfunkgeräte.

    Prüfe bitte vorab, ob du bereits eine 3-in-1-Karte in deinem Mobilfunkgerät hast. Wie du die Karte herausbrechen kannst, erfährst du hier.

    Du kannst im meincongstar Kundencenter für einmalig 15,00 € schnell und einfach eine neue SIM-Karte bestellen. Bitte beachte, dass die Bearbeitungsgebühr in Höhe von 15,00 € auch bei Bestellung über unseren Kundenservice anfällt.

    Vielleicht könnte man den Punkt "defekt" auf der Webseite aufnehmen.

    So ein Hinweis finde ich schon angebracht. Eine defekte Karte gehört kostenfrei ersetzt. Ohne Bettelei und auch ohne Bedarf an Kulanz. Und auch ohne, dass man sich extra in einem Forum anmelden muss.


    Aber das führt jetzt zu weit vom Ursprungspost weg. Darum bin ich jetzt raus.

    Hey ihr,


    ich hab mal weitergegeben, dass der Hinweis auf kostenfreien Wechsel unter dem Punkt Karte Defekt auf der Website erwünscht wäre.


    Gruß Conny

    10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
    Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
    Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
    Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

  • Warum schon wieder so böse? :evil:

    Hallo :)


    wie kommst Du darauf?

    Ja, es steht dem Anbieter frei - und mir auch.

    Eben.

    aut Congstars Homepage ein Wechsel ohne Bettelei 15€ gekostet hätte

    Wechselst Du Deine SIM-Karten wie Deine Unterhosen? Ich bin schon viele Jahre mit mehreren Karten bei congstar und habe das noch nie gebraucht. Telefonieren, Simsen und Surfen tue ich dagegen täglich. Auch der nette und zuvorkommende Support hat mir in wenigen Fällen schon geholfen. Da fallen für mich 15€ für eine (nicht defekte) Ersatzkarte nicht ins Gewicht. Denn: für mich ist das Gesamtpaket entscheidend.

    Man muss bitten.

    Dafür hätte ich gerne mal ein Beispiel, wo eine entsprechende Anfrage abgelehnt wurde. Ein einziges würde reichen.:D:D:D Und nein, es ist nicht nötig, auf die Knie zu fallen. Man muss sich auf einem beliebigen Kanal einfach melden. Der Support kann schließlich nicht hellsehen (schrieb ich das nicht schon einmal?).

    Vielleicht könnte man den Punkt "defekt" auf der Webseite aufnehmen.

    Das ist ein guter Vorschlag, den ich selbstverständlich unterstütze.


    Gruß Ingo

    .... oftmals kulant .....


    Genau das ist der Punkt. Man muss bitten.

    Selbst bei einem Defekt! Oder habe ich den Hinweis auf der Congstar-Homepage übersehen, dass defekte Karten kostenfrei ersetzt werden?

    Hallo ohneLTE ,


    der Schritt über den Service ist dabei einfach notwendig. Sonst würde ja jeder das Häkchen bei Defekt setzen, um sich jederzeit eine kostenfreie SIM-Karte zuschicken zu lassen. Daher können wir den Umstand nicht dem self-service überlassen. Weiter ist mitunter auch eine inhaltliche Prüfung nötig - gegebenenfalls ist die Karte ja auch aufgrund eines Rechnungsausstandes o.ä. gesperrt und der Kunde hat seine Mails nicht gelesen. Vielleicht ist die Karte aber auch einfach verdreckt oder der SIM-Kartenslot defekt - hier würde eine neue SIM also gar keine Besserung bringen und der Kunde wartet trotzdem zunächst den Versand ab und ist ggf. mehrere Tage unnötig nicht erreichbar etc. pp.


    Wenn du deine Karte nur wechseln willst, weil du sie indes verloren hast oder ähnliches, kann man ja einfach mal im Service nett fragen, ob nicht ein kostenfreier Tausch möglich wäre. Und oftmals sind unsere Agenten hier bei entsprechenden Umständen verständig. Wer hier gleich so einen absurden Vergleich zieht, dass es sich dabei um Bettelei handele.. dem kann ich leider auch nicht mehr helfen.


    Viele Grüße

    Jonathan

    10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
    Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
    Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
    Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

    Ja so bekommt das Wort Kulanz eine ganz andere Bedeutung. Also jeder der z.B. nach Ablauf einer Garantie anfrägt ob er kulanterweise von den Kosten befreit wird wäre somit in den Augen von ohneLTE also ein Bettler. Ja eine Sim Karte wird benötigt um seinen Vertrag nutzen zu können und ebenso wie ein Smartphone kann diese defekt gehen und würde eigentlich der normalen Garantiebedingungen unterliegen. Ich hätte nicht gedacht das mein Hinweis einfach nach einem kostenlosen Kartentausch "höflich" nachzufragen so hohe Wellen schlägt.

    wie kommst Du darauf?

    Lies deine Antwort noch einmal.

    Wechselst Du Deine SIM-Karten wie Deine Unterhosen?

    Bitte?

    Was gehen dich meine Unterhosen an? Siehe oben: Warum wieder so böse und jetzt auch noch frech?


    Ich bin auch schon viele Jahre Kunde von Mobilfunkfirmen. Ich kenne auch das C-Netz noch aktiv. Gewechselt habe ich privat in den rund 30 Jahren genau 4 mal. Zuletzt, weil mir Congstar kein LTE geben wollte.



    Wenn dies für dich nie nötig war, freue ich mich für dich. Jeder hat so seine eigenen Ansprüche. Meine Ansprüche wurden von congstar nicht erfüllt.

    Telefonie und SM waren für mich schon immer uninteressant. Ich brauchte hauptsächlich Daten. Ohne LTE hat Congstar an mir nicht viel verdient. :D Zum Telefonieren hatte ich das Diensthandy und Festnetz.


    Dafür hätte ich gerne mal ein Beispiel, wo eine entsprechende Anfrage abgelehnt wurde. Ein einziges würde reichen. :D:D:D

    Da muss du selber recherchieren. Ich selber habe ja von Ablehnung nie etwas geschrieben.

    Wie du jetzt auf abgelehnte Anfragen kommst, weiß ich nicht.


    Und nein, es ist nicht nötig, auf die Knie zu fallen. Man muss sich auf einem beliebigen Kanal einfach melden.

    Okay, das ist halt die Mentalität bei Congstar.

    Nicht umsonst braucht es hier eine so starke Hotline!


    Wenn du deine Karte nur wechseln willst, weil du sie indes verloren hast oder ähnliches, kann man ja einfach mal im Service nett fragen, ob nicht ein kostenfreier Tausch möglich wäre.

    Darum geht es (mir) doch gar nicht.

    Ich bin doch kein kleines Kind mehr, dass nett fragen muss um Kleinigkeiten geschenkt zu erhalten.

    Ich bin auch niemand, der alles geschenkt haben will.

    Ich kann meine Wünsche selber finanzieren. Ich kann auch Tarife so abschließen, dass sie für mich passen. Ich muss auch nicht nett fragen, ob man mir 1GB schenken könnte, wie ich das hier im "5-1-GB-Thread" regelmäßig lese. (Nachtrag: Oder 3+2 GB ; ich weiß es gerade nicht)


    Darum geht es nicht!

    Ich habe angemerkt (siehe oben, es steht immer noch da), dass ich die 15€ für einen stark überzogenen Preis halte.


    Das man mit Bitten und Betteln und Jammern und Geschichtenausdenken einen kostenlosen SIM erhalten kann, steht doch auf einem anderen Blatt. Darum ging/geht es mir nicht. Ganz im Gegenteil.

    Betteln wäre mir zu peinlich - das habe ich nicht nötig-, aber 15€ sind mir zu viel für 2cm² Plastik, da fühle ich mich übervorteilt.

    2€ - 5€ inklusive Versandt wären ein reeller Preis.


    wäre somit in den Augen von ohneLTE also ein Bettler.

    Nein, nicht in meinen Augen - nur in deinen.

    Ich backe zum Beispiel drei mal in der Woche - bin aber auch kein Bäcker.

    Ich halte auch nicht jeden, der bittet oder sogar bettelt für einen Bettler.


    Was ich anmerke ist, dass man bei Congstar sehr oft bitten und betteln muss. Man muss extra das Service-Team bemühen. Dafür kann ich viele Beispiele geben. Beispielsweise die sich Überschneidenden Buchungen bei Tarifwechsel. Congstar bucht doppelt ab (den alten und den neuen Tarif) und der Kunde darf sich wieder an den Service wenden, um sein Geld zurückzubekommen. So eine Doppelbuchung darf nicht passieren.

    Es gibt noch viele andere Beispiele, in passenden Threads habe ich dazu auch schon geschrieben. Hier führt es jetzt zu weit.


    Die "hohen Wellen" kommen auch nicht allein von mir. Ich habe nur eine kleinen Schwapp verursacht, die Wellen wurden von anderen hochgeschaukelt.


    Der Schritt über den Service ist dabei einfach notwendig. Sonst würde ja jeder das Häkchen bei Defekt setzen, um sich jederzeit eine kostenfreie SIM-Karte zuschicken zu lassen.

    Ja, das akzeptiere ich.

    Allerdings kann man auch den Service nach Strich und Faden belügen, wenn man es darauf anlegt.


    Meine Meinung:

    Zu teuer ist schlecht und kostenlos auch. Beides!

    Ein fairer Preis ist die Lösung. Da werden die Kunden nicht über den Tisch gezogen und man zieht auch keine Schmarotzer an.

    Wenn ich eine neue SIM-Karte brauchem, zahle ich doch gerne 2€, 3€ oder auch 4€. Wer dazu nicht bereit ist, bringt auch für Congstar als Kunde keinen Nutzen.

    Zumindest ich möchte nicht alles kostenlos. Ich will einen fairen Preis. 15€ halte ich nicht für fair. Absolut nicht.


    Bei defekten Karten könnte ich mir die Formulierung gefallen:

    - Bei defekter SIM-Karte wenden Sie sich unter LINK/Telefonnummer an den Service. Diese ersetzen wir kostenfrei.


    Ich steige jetzt hier aber erst mal wieder aus.

    Das Thema bauscht sich immer mehr auf, was ich mit meinem kleinen Hinweis nicht bezwecken wollte.

    Leider werden in Foren wie diesen immer gleich die "großen Geschütze" aufgefahren, wenn man den Anbieter nicht zu 100% huldigt.

  • Gewechselt habe ich privat in den rund 30 Jahren genau 4 mal.

    Hallo :)


    es geht hier nicht um einen Providerwechsel, sondern um neue SIM-Karten beim selbem Provider. Selbstverständlich ist die SIM-Karte bei Vertragsabschluss kostenlos.

    Warum wieder so böse und jetzt auch noch frech?

    Ich bin weder das eine noch das andere. Du weißt, was ein Vergleich ist? Wie oft hast Du bei bei laufendem Vertrag eine neue SIM-Karte benötigt, ohne dass die defekt gewesen wäre?

    das ist halt die Mentalität bei Congstar.

    Ich frage noch einmal ganz konkret: woher soll der Support wissen, dass ein Kunde (aus welchen Gründen auch immer) eine neue SIM-Karte benötigt, wenn sich der Kunde nicht meldet? Wenn sich Kunden mit einem Anliegen melden, ist das kein Betteln.


    Gruß Ingo

    Eigentlich wollte ich ja hier aussteigen.

    Konkrete Fragen beantworte ich aber gerne noch:

    es geht hier nicht um einen Providerwechsel, sondern um neue SIM-Karten beim selbem Provider.

    Ich weiß.


    Wie oft hast Du bei bei laufendem Vertrag eine neue SIM-Karte benötigt, ohne dass die defekt gewesen wäre?

    Einmal in den rund 30 Jahren. Da war ich bei Congstar.

    Kartenwechsel (Uraltkarte, nichts zum "rausbrechen", ich war sozusagen Kunde der ersten Stunde) sollte laut Vertrag und Homepage 15€ kosten. Für kostenlos hätte ich lügen oder betteln müssen. Das wollte ich beides nicht. LTE hätte ich trotzdem nicht bekommen.


    Also blieb nur Wechsel des Anbieters. = Neue SIM (jedes Format), 30€ Guthaben, natürlich LTE und sogar 5G (habe aber kein Gerät dafür :D )

    Du weißt, was ein Vergleich ist?

    Ja.

    Du auch?

    Ich frage noch einmal ganz konkret: woher soll der Support wissen, dass ein Kunde (aus welchen Gründen auch immer) eine neue SIM-Karte benötigt, wenn sich der Kunde nicht meldet?

    Das kann ich dir ganz konkret sagen:

    Das weiß er über den Weg des Kontaktes, den er anbietet.

    Entweder Telefon, Message, Kontaktformular..... - dann schreibt/sagt es der Kunde.

    Oder über die Webseite zum Anklicken:

    • Karte defekt
    • Karte nicht defekt - Tausch auf Kundenwunsch

    Congstqar muß es halt anbieten. Auf den Hilfeseiten gibt es aber nur Kartentausch = 15€.


    Letztendlich "wissen" kann er es eh nie. Auch nicht über Anruf. Auch nicht über Kontakt hier.

    Es gibt immer Kunden, die abstauben wollen, und, meinem Beispiel für eine kleinere Karte für neues Smartphone, einfach sagen, dass das Handy mit der Congstar-Karte immer an und aus geht - auch in einem anderen Handy.

    Die Karte der Freundin funktioniert aber im eigenen Handy. Die Congstar-Karte geht auch nicht im Handy der Freundin. Da sagt das Handy immer: Bitte SIM einlegen.

    Was soll ich tun?

    Bitte liebes Supportteam, schicke mir bitte kostenlos eine neue SIM. :saint::saint::saint:  <3<3  <3:love::love::love::love::love::love::love:






    Wenn sich Kunden mit einem Anliegen melden, ist das kein Betteln.

    Dann noch nicht.

    Wenn sie aber für Selbstverständlichkeiten bitten und betteln müssen, dann ja.

    Es gibt aktives und passives Betteln.


    Bestes Beispiel: Die viel zitierten Doppelbuchungen bei Tarifwechsel Prepaid. Das geht fast immer schief.

    Normalerweise zahlt der Kunde dann doppelt, die alte Option und den neuen Tarif. Beispiele wirst du hier im Forum genug finden. Ich habe keine Lust, für dich danach zu suchen. Du kennst sie auch schon.

    Ohne Zahlen zu kennen, behaupte ich, dass das die Mehrzahl der Kunden ist. Die meisten schlucken, zahlen und ärgern sich.


    Außer sie melden sich hier und bittet um Erstattung. Dann bekommen sie das Geld zurück.

    Aber man muss wieder bitten und "betteln".

    Normaler5weise sollte eine automatische Erstattung erfolgen, wenn schon so ein Fehler auftritt.

    Traurig.


    Aber jetzt denke ich wirklich, dass alles gesagt ist und bitte von weiteren Nachfragen abzusehen.

    Du weißt schon ganz genau, was ich mit meinen Zeilen sagen wollte. Irgendwelche spitzfindigen Wortklaubereien können wir uns ersparen.

    Jetzt ist hier für mich wirklich ENDE Gelände.

    Hey,

    wir haben uns hier so weit vom ursprünglichen Thema entfernt, dass ich das jetzt mal dicht mache.


    Eure Kritik und Anregungen nehmen wir natürlich mit!


    Grüße Conny

    10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
    Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
    Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
    Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

  • Conny

    Hat das Thema geschlossen.
  • Jonathan

    Hat einen Beitrag als hilfreichste Antwort ausgewählt.