Hallo joker2012,


    die Kosten für die Nutzung von mobilen Internet im Ausland kannst du dir hier anzeigen lassen.


    Es gibt zwei Möglichkeiten im Ausland Internet zu nutzen. Entweder du buchst einen Pass oder du lässt Volumenbasiert abrechnen.
    Beim Pass hast du die Wahl zwischen dem Daypass (100 MB für 3 EUR) und den Weekpass (200 MB für 10 EUR). Wenn du dich für die Volumenbasierte Abrechnung entscheidest wird dies mit 0,05 EUR pro MB berechnet.


    Bevor du im Ausland Internet nutzen kannst musst du dich für eine der Möglichkeiten entscheiden, sonst ist keine Internet Nutzung möglich. Sobald du auf deinem Smartphone eine Anwendung nutzen möchtest, für die eine Internet Verbindung erforderlich ist wirst du automatisch auf die Internet Seite weitergeleitet, über die die Buchung möglich ist (http://www.datapass.de). Einloggen brauchst du dich dazu nicht.


    Viele Grüße,
    Harry

  • Zur Ergänzung: Es gilt seit ein paar Monaten die Regel: Kosten im EU-Ausland = Inland plus maximal 5 Cent pro MB.
    Du hast ne Flat = Keine Volumenabhängigen Kosten = 5 Cent pro MB im Ausland.
    Hättest du keine Flat, wären es ja nach Tarif bis zu 24 cent pro MB, da aber die Deckelung im EU-Ausland sowieso bei 23 liegt, würden es dann halt die werden.
    Für kurze Ausflüge würde ich einfach volumenbasiert abrechnen lassen und halt darauf achten, dass ich nicht grade da Youtubevideos in HD schaue. Die Pässe lohnen sich nur, wenn man das Volumen auch ausnutzt, sonst sind Sie teurer.

    Also einfach nur Datenverbindung zuschalten, Browser öffnen, dann öffnet sich "datapass.de" und dort kann ich auswählen, dass ich mich für die Volumenvariante entscheide mit 5 Ct. pro MB.
    Dann kosten mich z.B. 30 MB nur 1,50 € (mehr werde ich bestimmt nicht verbrauchen).


    Mehr nicht?


    (Dann wäre das ja einfach.)

    Hallo, ich hab heute zwar mit dem Kollegen schon im livechat geschrieben, bin aber im Nachhinein nicht schlauer geworden.
    Meine Mutter und ich sind gerade im Urlaub und haben gestern beide den EU Tarif mit Kostenstopp bis 59,50€ gebucht, jedoch hatten wir am nächsten Tag beide kein Internet mehr. Der Kollege meinte, dass man es jeden Tag buchen müsse, aber auf meine Frage, was das mit dem Kostenstopp für einen Sinn macht, wenn man es sowieso jeden Tag neu bucht, hatte er keine Antwort.
    Also hier meine Frage. Warum muss ich jeden Tag den Tarif buchen? Was macht es dann für einen Sinn, wenn es heißt, dass es einen Kostenstopp gibt und werden jetzt jeden Tag die 59 Euro abgebucht oder wie sieht es aus? Außerdem kann ich leider nicht nachsehen, wie weit ich mit meinen kosten bin, da unter den Einstellungen auf dem Profil neben dem '... 3 tage verzögert' gar keine Daten gezeigt werden.
    Der tatsächliche Kostenstopp ist ausgeschlossen, da wir im hotel überwiegend WLAN nutzen und ich nur kurz am Strand den congstar Dienst genutzt habe.
    Danke im voraus
    Sofia

  • Hallo _bagiras,


    Herzlich Willkommen im congstar Forum :thumbsup:


    Die 59 Euro Deckelung zählt, wenn du die Abrechnung nach MB wählst.
    Diese gilt nicht wenn du dich mit Day- oder Weekpässen über Wasser hälst.
    Wenn du den DayPass wählst, musst du den entweder alle 24 Stunden neu buchen oder wenn du das Volumen verbraucht hast.
    Du wirst aber per SMS darauf hingewiesen.
    Auf keinen Fall musst du jeden Tag 59 Euro bezahlen.


    Ich entschuldige mich stellvertretend dafür wenn der Kollege im Chat sich vertan hat.



    Gruß
    Adrian

    Danke für die schnelle Antwort, doch ich verstehe immer noch nicjt, warum ich den Tarif nach MB trotzdem nach einem Tag neu buchen musste (war kein day oder weekpass) oder war das einfach ein Fehler? Habe nämlich, wie auch meine Mutter, wieder eine Nachricht bekommen mit 'willkommen in Spanien..
    ' und hatten danach kein Internet mehr

  • Hallo _bagiras,


    das klingt als würde der "Eurotarif" den du gewählt hast, aus irgendeinem Grund immer rausfliegen.
    Bist du im gleichen Netz geblieben?
    Ich habe deine Rufnummer einmal überprüft. Systemseitig ist alles Ok.


    Und wenn du doch den Day- oder WeekPass buchst? Je nach dem wie lange du noch da bist.
    Täglich neu buchen meinte ich, wenn du den DayPass wählst.
    Hast du auf datapass.de ausgewählt was du nutzen möchtest im Ausland?



    Gruß
    Adrian

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Adrian P. ()

    Ja, ich bin natürlich im gleichen Netz geblieben und day bzw weekpass macht für mich keinen Sinn, da ich im hotel überwiegend WLAN benutze und nur außerhalb auf dieses verzichte und dann den congstar Dienst nutzen will. Ist bei meiner Mutter ja genau das gleiche Problem.
    Es wäre an sich auch kein Problem, wenn ich jeden Tag diesen MB Tarif buchen würde, doch ich habe Angst, dass die Kosten dann irgendwie falsch berechnet werden bzw ich weiß nicht, wann der kostenstopp ist. Wissen Sie, was ich meine? Außerdem kann man den Rechner nicht mehr sehen, weil die Seite auf einmal verschwindet

  • Ich lebe im Grenzgebiet und bin natürlich froh, durch die neue EU-Regelung problemlos meinen Tarif sowohl im deutschen wie auch im ausländischen Netz nutzen zu können.


    Das deutsche Netz ist hier leider nicht so prickelnd, weshalb sich mein Smartphone zu 80% im ausländischen Netz befindet - alle paar Tage bucht es sich aber auch ins deutsche Netze ein, wenn ich in der Richtung unterwegs bin.


    Meine Frage wäre, ob es auf Dauer damit Probleme geben könnte - mein gewöhnlicher Aufenthalt ist Deutschland, wo ich auch wohnhaft bin. Leider ist die Infoseite "Voraussetzung für die Nutzung regulierter Roaming-Leistungen" sehr allgemein gehalten und behandelt nicht meine Konstellation (wohnhaft in Deutschland, aber eingebucht im ausländischen Netz). Interessant könnte es aber auch für Grenzgänger sein, die im EU-Ausland arbeiten und täglich pendeln.


    Die letzten Jahre war ich Kunde direkt bei der Telekom - dort war das kein Problem (vorm EU-Roaming mit der All Inclusive Option). Möchte das gerne auch hier geklärt haben, damit nicht irgendwann Mißbrauch o. Ä. unterstellt wird.

    Hallo summerboy85,


    es ist ein Wichtiges Thema, dass du da ansprichst. Aktuell kannst du deine Karte ohne Probleme im EU-Ausland ohne Zuschläge nutzen.


    Es kann jedoch sein, dass in der Zukunft eine langfristige bzw. dauerhafte Nutzung unserer Tarife im EU-Ausland aus Gründen des Wettbewerbs mit Zuschlägen berechnet wird.


    Aktuell liegen uns dazu noch keine konkreten Informationen vor. Du solltest deshalb gelegentlich mal in die jeweiligen Preislisten deines Tarifs schauen um etwaige Mehrkosten zu vermeiden.


    Sobald wir konkrete Infos vorliegen haben bringen wir diese natürlich auch hier im Forum.


    Bei weiteren Fragen sind wir auch sonst immer gerne für dich da.


    LG


    Mark

    10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
    Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
    Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
    Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

    Meine Tochter studiert in Österreich und hat einen Congstarvertrag „wie ich will“ , Ihre Kommilitonen haben in Österreich ebenfalls deutsche Handyverträge. Wie sind die Kosten von einem deutschen Handy AUS Österreich zu einem deutschen Handy IN Österreich , z.B. 100 min Telefon und 1 GB Surf ?

  • Hallo Sarastro,

    von einem deutschen Handy AUS Österreich zu einem deutschen Handy

    Das ist der entscheidene Augenmerk. Wenn ein deutscher Tarif im Ausland ein Netz benutzt, so redet man von Roaming. Die Zielrufnummer ist ebenfalls eine deutsche Rufnummer, daher ist die Verbindung im Ausland nach Länderzone 1 gemäß deiner Preisliste, Punkt 4.2.x

    zu einem deutschen Handy IN Österreich

    Dabei ist es völlig egal, wo die Zielrufnummer sich befindet. Das kannst du nicht wissen und daher ist das für den abgehenden Anrufer erst einmal irrelevant.


    Auf https://www.congstar.de/hilfe-service/roaming/ kannst du schnell eine Übersicht zusammenstellen lassen, wie die Minuten und Surf Flat Option sich in Österreich verhalten.
    Für dein konkretes Beispiel habe ich das eingetragen und das Ergebnis ist hier im Anhang.


    Liebe Grüße,
    Fynn

    Bilder

    10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
    Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
    Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
    Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

  • Gibt es eine zeitliche Begrenzung für die Nutzung eines deutschen Congstar-Handys in Österreich ?

    Die gibt es nicht.
    Es kann aber sein, dass das ausländische Netz eine maximale Verbindungsdauer pro Anruf hat. Das machen manche ausländische, wie auch deutsche, Netzanbieter um die Auslastung im Zaun zu halten oder die Kosten für sog. "Hosentaschenanrufe" im Zaun zu halten.


    Liebe Grüße,
    Fynn

    10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
    Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
    Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
    Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

  • Die gibt es nicht.

    Hallo :)


    als Ergänzung: zur Verhinderung von Missbrauch sind die Mobilfunkanbieter berechtigt, die Nutzung zu überwachen. Die EU-Kommission schreibt dazu in der FAQ:

    Wie lange kann ich im Ausland Roaming zu Inlandspreisen nutzen?


    Als allgemeine Regel gilt: Wenn Sie mehr Zeit zu Hause verbringen als im Ausland oder Ihr Handy mehr zu Hause nutzen als im Ausland, steht Ihnen bei allen Reisen innerhalb der EU Roaming zu Inlandspreisen zur Verfügung. Dies wird als angemessene Nutzung der Roamingdienste angesehen.


    Trifft das auf Sie nicht zu, kann Ihr Mobilfunkanbieter Sie darauf ansprechen. Die Anbieter können einen möglichen Missbrauch anhand des Verhältnisses zwischen Roaming- und Inlandsnutzung über einen Zeitraum von vier Monaten feststellen: Wenn Sie innerhalb von vier Monaten den größten Teil Ihrer Zeit im Ausland verbringen und Ihr Handy mehr im Ausland nutzen als zu Hause, kann Ihr Anbieter Sie auffordern, die Situation innerhalb von 14 Tagen aufzuklären. Wenn Sie Ihr Handy weiterhin mehr für Roamingdienste nutzen als für Inlandsdienste, kann Ihr Anbieter einen kleinen Aufschlag auf Ihren Roamingverbrauch erheben.

    Die Obergrenzen der Aufschläge sind anschließend genannt. Interessant sind vielleicht auch die möglichen Beschränkungen für die Nutzung von Sprach-, SMS- und mobilen Datendiensten zu Inlandspreisen.


    Gruß Ingo

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von schlingo ()

    Hallo Kesslerhkl und willkommen im congstar Support Forum.
    Leider bieten wir eine solche Option im Mobilfunkbereich nicht an. Du hast derzeit eine andere E-Mail-Adresse im Forum angegeben als in deinem Kundenkonto, deshalb kann ich keine Kostenangaben speziell zu deinem Tarif machen, aber generell gilt:


    Die EU-Roaming-Regulierung gilt für Gespräche, SMS und Datenverbindungen ausschließlich, wenn du dich im EU-Ausland befindest. Für Anrufe und SMS von Deutschland aus ins Ausland – auch in die Ländergruppe 1 – gelten hingegen die jeweiligen Gebühren für internationale Gespräche und SMS entsprechend der für deinen Tarif oder deine gebuchte Tarifoption gültigen Preisliste.


    Die entsprechenden Gebühren kannst du dir hier bequem ausrechnen und anzeigen lassen.


    MFG
    Mario J.

    Ich bin hier - um dir zu helfen!
    Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
    Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
    Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube