• 1 GB pro Stunde verbraucht

    Hallo,


    ich habe seit gestern ein Homespot mit 100gb. Alles eingerichtet ohne Probleme. Das einzig verbundene Gerät ist bisher mein Computer (via Ethernet). Gestern Abend habe ich das Internet auch viel genutzt und um Mitternacht wurde der Verbrauch auf 3GB eingeschätzt. Hätte persönlich auch mit mehr gerechnet aber umso besser :) Heute Mittag als ich den Computer hochfuhr, habe ich mit "erschrecken" festgestellt, dass auf einmal 25 GB verbraucht sind. Jede Stunde stieg dieser um ca. 1 GB an.

    Als ich den Router für kurze Zeit ausschaltete, blieb der Verbrauch unverändert (wie es ja sein sollte). Danach habe ich lediglich ca. 20 min das Web auf nicht datenlastigen Seiten gebrowst und schwuups wieder 1 GB weg.

    Nun bin ich bei fast 29 GB von 100. Da in ein paar Tagen der Monat endet, ist das erstmal nicht so tragisch. Dennoch würde ich gerne wissen, woran das liegen könnte und was sich da machen lässt.


    MFG


    David

  • Zur hilfreichsten Antwort springen

    Hi!


    Und es ist wirklich ausschließlich der PC und nichts weiter?


    Wenn ja, dann zeige mal bitte deinen Datenverbrauch. Dafür gibt es 2 Möglichkeiten.


    • Drücke die Windows Taste
    • Gebe cmd ein
    • Gebe nun netstat -e ein

    oder

    • Drücke die Windows Taste
    • gebe nun Datennutzung ein. Im neuen Fenster wird auch das erzeugte Datenvolumen angezeigt


    Erstelle ein Screenshot von dem Ergebnis und poste diesen hier.


    Du kannst im 2 Beispiel auch detailliert sehen welches Programm wie viel Datenvolumen verbraucht hat.


    Grüße.

  • Hallo,

    vor dem Erhalten des Homespot habe ich Internet über einen anderen Anschluss erhalten. Bei diesen Möglichkeiten habe ich jetzt keine Option gefunden, um den Zeitraum der der genutzten Daten einzuschränken. Somit beträgt der verbrauchte Betrag mehr als der von den letzten 24h durch den Homespot. Ich kann jedoch dieses zurücksetzen und 24h warten und dieses dann schicken, wenn das besser ist.

    Das ist nicht gut.


    Saug dir mal den https://www.heise.de/download/…eedmonitor-35095/download und aktiviere dort die "Datenverkehr Aufzeichnung" in den Einstellungen. So kann man das für die letzten tage im Monat im Auge behalten.


    Beachte allerdings, bei Windows kann das mit dem Datenverbrauch durchaus schon mal recht flott gehen, aufgrund von Updates. Auch Videos auf Netflix, YouTube und co saugen gut an Datenvolumen.


    Hast du auch unter https://www.congstar.de/festnetz-internet/komplettpakete/ mal geschaut ob (V-)DSL verfügbar ist?

    Hallo DavidHir ,


    hier mal ein Link zu einem, zugegebenermaßen alten Forenbeitrag, der aber sicher trotzdem weiter helfen kann. Dieser zeigt an, wieviel Volumen ca. für bestimmte Bereiche genutzt wird.



    Ansonsten wäre gut zu wissen, ob eventuell automatische Updates etc. aktiviert sind.


    Gruß Patrick

    10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
    Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
    Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
    Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

  • Hallo,

    ich habe nun die Nutzung des Datenvolums genauer beobachtet und eingeschränkt. Nun hat sich rausgestellt, dass "system" also Windows 10 enorm viel Daten in kürzester Zeit verbraucht. Ich habe versucht die Verbindung zu takten, diverse Hintergrundprogramme zu schließen alles weitere was man so im Internet als mögliche Lösung anzubieten hatten. Alles nur mit mäßigem Erfolg.

    Habt ihr weitere Vorschläge/Ideen um es Windows 10 zu erschweren meine Daten zu verbrauchen? Bin um jede Möglichkeit dankbar.


    Grüße und ein frohes neues Jahr


    David

    Ohje DavidHir,


    aber ja eigentlich schonmal gut, dass du ausmachen konntest, wo es herkommt. Abgesehen vom verlinkten Beitrag von Patrick könnte der von Flosse sicher auch hilfreich sein. Ich fürchte andere Tipps hab ich derzeit auch keine mehr, vielleicht hat die Community ja noch Ideen!


    Grüße Conny

    10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
    Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
    Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
    Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

  • Aus meiner Sicht (reine Theorie, ich nutze kein Win10!) ist die beschriebene Vorgehensweise des Festsetzen eines Datenlimits nicht der optimale Weg. Dazu muß man erstmal die Ursachen kennen und die verstecken sich in der sogenannten Telemetrie. Microsoft hat eingeführt, das PCs untereinander (Fremd-PC? s!) als Updateserver fungieren. Die Updates kommen somit nicht mehr unweigerlich von einem Microsoft-Update-Server, sondern vom Nachbar-PC "um die Ecke", umgekehrt auch, da bezahlt man mit seinem teuren Datenvolumen, was der Nachbars-PC (Fremd-PC) vom eigenen anfordert zum Update und der eigene PC sendet schön fleißig die Datenpakete. Microsoft möchte Geld sparen und keine teuren Server bereit stellen, verkaufts aber als elegante Lösung, bezahlen dürfen dann die Zeche die Endkunden.


    Damit das nicht passiert, muß man dem eigenen PC im OS Einstellungen, die Telemetrie verbieten. Das ganze Theater ging schon damals mit Win7 los, da sind auch einzelne Kb`s (Updatepakete) für verantwortlich, die müssen runter vom PC. Da muß man zur Bestimmung der Kb`s etwas im Internet suchen, welche genau das sind. Deswegen kommt mir Win10 und 11 auch nicht ins Haus. Da kann man mir sonst was erzählen, ich hab das alles life unter Win7 insbesondere seit deren GWX-Terror erlebt, wie perfide und penetrant Microsoft versucht hat, einem das alles mit silbernen Worten aufzuschwatzen. Auch wie die dann deren eigene Firmensever blockierten, Updateanfrage über 24 Stunden und solche "Scherze", nur um die Leute in den Irrsinn zu treiben, das sie Telemetrie wieder zulassen, auch mit solchen Tricks, man hatte die entsprechenden Kb`s gerade runter vom PC und verboten, das die neu angefragt wurden, da kamen die dann über neuen Namen wieder aufs System, so richtig "link" von hinten rum. Das eigene Haus (respektive Support Microsoft) ist genauso schlimm wie die Hacker, die nehmen sich nichts. Das eine ist Cholera, das andere Pest. Und das alles bezahln dann Endverbraucher mit teurem Datenvolumen, weil die Herrschaften in den USA ja davon ausgehen, das alle Leute auf der Welt Flatrates haben. Ungeachtet dessen, das es frech ist, das man als Kunde eines OS zur Wartung des OS weltweit als Server fungierend mit Verschleiß der eigenen Technik nebst Datenvolumenkosten und Stromkosten herhalten muß. Das ist ein Skandal!

  • Online

    ich nutze kein Win10!

    Ich auch nicht.


    Die Updates kommen somit nicht mehr unweigerlich von einem Microsoft-Update-Server, sondern vom Nachbar-PC "um die Ecke", umgekehrt auch, da bezahlt man mit seinem teuren Datenvolumen, was der Nachbars-PC (Fremd-PC) vom eigenen anfordert zum Update und der eigene PC sendet schön fleißig die Datenpakete.


    Wo hast du das denn her?

    Ein Link reicht. Aber bitte nichts Quergedachtes sondern eine halbwegs solide Quelle.


    Ansonsten halte ich das für ganz groben Unfug, den man nicht unkommentiert stehen lassen sollte!

    Damit das nicht passiert, muß man dem eigenen PC im OS Einstellungen, die Telemetrie verbieten.


    Telemetriedaten haben mit deinem vermuteten "Upateserver" nichts zu tun. Das ist etwas völlig anderes.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ohneLTE ()

  • ohneLTE

    Die Frage ist absolut berechtigt, für mich jedoch nach der ganzen Zeit unmöglich zu beantworten. Das kam seiner Zeit auf, als Telemetrie eingeführt wurde, da war ich noch mit XP "unterwegs", also vor 2013. Da wurde das einschlägig in Computerforen behandet. Telemetrie sollte ermöglichen, das Updateserver von Microsoft erheblich entlastet werden, da Datenpakete von Updates in "geschützte" Bereiche von PC`s gespiegelt werden und diese dann zu Updateabfragen direkt angesprochen werden, statt ein Microsoftserver. Das war ganz großes Thema damals. Aber davon habe ich mir freilich keine Kopien gemacht, geschweige Lesezeichen, zumal bei derart Themenalter diese ja irgendwann in die Forenarchive verschoben werden.


    Aber absolut berechtigt die Frage, wo ich das her hätte. Da muß ich auf die Eigenrecherche verweisen, die Archive der bekannten Computerforen wie Computer Base, Cofo.biz , Computerhilfen, Dirks Computerforum, Hardwareluxx, PC Experience, PC Masters, PC Welt Forum, Windows 7 Forum ... und wie sie alle heißen, zu durchsuchen. Ich war vor vielen vielen Jahren sehr in solchen Foren aktiv, daher sind mir diese Forennamen ein Begriff. Und darüber bekam man dann den Einstieg zu den Leuten, die was wußten wie z.B. ja auch die GWX-Geschichte zu Ultimate Outsider um den Programmierer Josh Mayfield. Genauso auf diesen Weg kam ich auch zu den Diskussionen rund um Telemetrie damals, wo z.B. auch PC-Zeitschriften damals in den Printausgaben am Kiosk ganze Seiten dazu widmeten.


    Das aber alles jetzt selber "rauszugremuseln", nur um einen Beweis anzutreten, das ist mir zu müßig. Begriffe zur Recherche sind genannt, darüber kann sich jeder selbst auf die Suche begeben. Für mich ist das "gelebte Zeit" (mehr als 10 Jahre) intensivster PC-Nutzung als Endverbraucher, nicht als IT-Profi wohlgemerkt, sowas sammelt man an Wissen über Jahre, ja Jahrzehnte an. Da jetzt zu eruieren, wo denn da die Quellen sind, bitte, das tu ich mir nicht an, dazu ist mir meine Lebenszeit zu wertvoll. Meine Ausführungen kann man nehmen oder es lassen, ich zwing das ja keinem auf. Was ich dazu hier dann schreibe, ist alles "Gedächtnisprotokoll" damit hat man sich beschäftigt, Problem gelöst und damit war das für einen vom Tisch. Ich hab dazu mit soo vielen Leuten kommuniziert, das weiß ich im Detail doch heute nich mehr. Ich kann nur sagen, das ich mir zu allem, was ich schreibe, der Verantwortung voll bewußt bin und nicht was schreibe aus "Geltungssucht" und Leute verrückt mache!


    (Edit)

    dem ergänzend:

    Das Resultat von damals jedoch, die ganzen Veränderungen die ich stück für stück an meinem System vornahm, führten zum heutigen Ergebnis, das ich bedenkenlos, ohne mein Zutun eine tagelange Standleitung zum Internet halten kann ohne einen Kilobit Traffic zu verbrauchen. Der PC macht nur das, was ich ihm sag. Würde ich den "platt" machen und alles neu installieren, da würd ich vermutlich die Wände hoch gehn all der "kleinen" Eigenmächtigkeiten ohne zu fragen. Was ein PC ja im Gegensatz macht, wenn man was löschen will (wollen Sie wirklich? sind Sie sich ganz sicher? Wolln Sie immer noch?)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Privatkunde ()

    Dazu muß man erstmal die Ursachen kennen und die verstecken sich in der sogenannten Telemetrie. Microsoft hat eingeführt, das PCs untereinander (Fremd-PC? s!) als Updateserver fungieren. Die Updates kommen somit nicht mehr unweigerlich von einem Microsoft-Update-Server, sondern vom Nachbar-PC "um die Ecke", umgekehrt auch, da bezahlt man mit seinem teuren Datenvolumen, was der Nachbars-PC (Fremd-PC) vom eigenen anfordert zum Update und der eigene PC sendet schön fleißig die Datenpakete. Microsoft möchte Geld sparen und keine teuren Server bereit stellen, verkaufts aber als elegante Lösung, bezahlen dürfen dann die Zeche die Endkunden.

    Die Telemetrie Server habe ich zwar in meinem Pi-hole gesperrt, jedoch kann ich mich nicht daran erinnern, wann mal jemand Updates von meinem Win 10 gezogen hat. Mein Upload blieb stets unverändert. 🤔 Daher scheint mir deine Sicht zur Telemetrie neu.


    Windows schaut auch nicht danach von welcher Technologie die Internetverbindung hergestellt wird, soweit mir bekannt.


    Telemetriedaten haben mit deinem vermuteten "Upateserver" nichts zu tun. Das ist etwas völlig anderes.

    Kannte ich bisher auch nur unter "nach hause telefonieren".

  • Online

    Privatkunde

    Mit anderen Worten: du saugst dir da was aus dem Fingern.....

    Meine Ausführungen kann man nehmen oder es lassen

    :D

    Gut, belassen wir es dabei.


    Kannte ich bisher auch nur unter "nach hause telefonieren".

    Natürlich.

    Telemetrie ist ja auch einfach nur das Sammeln von Daten, meist Meßdaten, um sie dann auszuwerten.

    Bei Microsoft zum Beispiel Daten über den Rechner und das Nutzungsverhalten der Anwender.


    Das hat alles nichts mit Update/Upgrade des Systems zu tun.

  • Privatkunde

    Mit anderen Worten: du saugst dir da was aus dem Fingern.....

    :D

    Gut, belassen wir es dabei.

    (...)

    Aber natürlich doch. Mich gibts übrigens auch nicht, ich träum mich nur. ;) Ich schreib das alles nur, um ins Fernseh zu kommen ... wissen Sie? Ich mag ja durchaus eine ausgeprägte Fantasie haben aber das ich mir was ausdenke um das für "bare Münze zu verkaufen" derart Unterstellungen wollen Sie bitte unterlassen, denn das ist eine persönliche Beleidigung!

    Sie können sich gerne wochenlang hinsetzen und die genannten Quellorte nebst Archive durchforsten bis Ihnen die Augen glühen, um dann sich des meldenden Gewissens bei Funden zu entschuldigen "der hat sichs ja doch nicht ausgedacht, uups", nur die Entschuldigung dann, wollen Sie sich sonst wo hinhängen, denn die Beleidigung machts dann auch nicht gut. Ähnlich wie beim Kachelmann, unschuldig und trotzdem weg vom Fenster.

    Diese Unkultur ist leider überall im Internet zu finden: überprüfen? Blos nicht, das macht ja Arbeit. Aber auslachen ist leicht und stärkt den Status Habitus ein Wissender zu sein. Und damit ist meine weitere gesamte Tätigkeit im Forum beendet! Guten Tag!

  • Mark O.

    Hat das Thema geschlossen.

    Da das Anliegen DavidHir erfolgreich gelöst wurde mach ich hier mal zu.


    LG


    Mark

    10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
    Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
    Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
    Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube