Zwischen Samstag 28.05.2022 ca. 21.30 Uhr und Sonntag 29.05.2022 ca. 02:00 Uhr werden bei uns Wartungsarbeiten durchgeführt. In dieser Zeit sind einige Dienste nicht verfügbar. Dies betrifft z.B. Abfrage & Aufladung von Guthaben, Optionsänderungen, Kündigungen (...). Die Aufträge werden aber vom System angenommen und nach den Wartungsarbeiten abgearbeitet. Handys, Smartphones etc. funktionieren natürlich wie gewohnt. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten und hoffen auf euer Verständnis.
  • Online

    Sorry, niemand hat dich hier als blöd dargestellt. Es wurde schlicht das Ausschlußverfahren angewendet. Nicht Congstar Support Mitglieder haben keinen Einblick in die Daten.


    Du bist derjenige der hier die ganze Zeit auf alle rumgeschrien hat mit den ganzen Ausrufezeichen und dicken Schriften.


    Woher weißt du das keine Störung vorgelegen hat? Und mir ist nicht klar warum der Mast überlastet sein soll wenn deine Smartphone SIM so gute Werte hat.


    Priorisiert der Netzbetreiber etwa doch die Smartphone Karten?

  • wenden Sie sich an den Rechtsverdreher Ihres besten Misstrauens

    Warm sollte ich das tun?

    Anhand solcher Äusserungen erkennt jeder das Sie offensichtlich den Unterschied zwischen


    Betrug = Strafrecht= Staatanwalt= StgB

    und

    Rechtsverdreher= Rechtsanwalt


    nicht kennen.


    Für einen Betrug kann ich eine Strafanzeige erstatten, dann wird sich Congstar aber an einen Rechtsverdreher wenden.


    Ich benötige dazu keinen Rechtsverdreher= Rechtsanwalt!

    Ansonsten sollten Sie mit solchen haltlosen Anschuldigungen vorsichtig sein.

    Verstehe ich nicht?

    Ich muss mich nicht an einen Rechtsanwalt wenden um einen Betrug strafrechtlich verfolgen zu lassen.

    Und nur weil ich nicht zu einem Rechtsanwalt gehe, muss ich meine Rechtsauffassung doch nicht verschweigen.


    Congstar hat zugegeben das die vertragliche Leistung überhaupt nicht erbracht werden kann.


    Das lesen von Gesetzestext erleichtert die Rechtsfindung!

    § 263 StGB"

    (1) Wer in der Absicht, sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, das Vermögen eines anderen dadurch beschädigt, daß er durch Vorspiegelung falscher oder durch Entstellung oder Unterdrückung wahrer Tatsachen einen Irrtum erregt oder unterhält, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    "

    Naja, Freunde hat er sich ja hier nicht gerade gemacht...

    Seine Verhaltensweisen, in Richtung apathisch, diffizil und impertinent machen es einem auch nicht leicht...


    Die Antwort aus der E-Mail war irgendwo vorhersehbar. Es fiel mir schon schwer zu glauben, dass die Sim Karten so stark unterschiedlich arbeiten. Eher glaubte ich an eine defekte Sim Karte und - oder den Router. Der Router wird aber verteidigt wie der heilige Gral. Auch ein Router wird mal alt und beherrscht neue Standards nicht. Auch wurde von joerg2 auf die Problematik der Fritze hingewiesen (ist nur Cat 3 und unterstützt keine Carrier Aggregation). Trotzdem soll die Fritze nicht Schuld sein...


    Burgenlaender, auch wenn es dir schwer fällt, aber deine Cat 3 Fritze eignet sich nur bedingt für den Homespot.

    Bestell mal https://www.amazon.de/TCL-TCT-…tel+HH%2Caps%2C108&sr=8-2 und dann wird die Sache mit Sicherheit anders aussehen. Versprechen kann ich natürlich nichts, jedoch wirst du dank Cat 7 und Carrier Aggregation sehr viel bessere Chancen auf die 50 Mbit/s haben (vergleichbare Ergebnisse wie mit dem Smartphone). Sollte das Ergebnis dich dann doch nicht befriedigen, so kannst du bei Amazon den Router zurück schicken und bekommst das Geld zurück. Für den Test brauchst du eh nur 1 Tag.

  • Bestell mal https://www.amazon.de/TCL-TCT-…tel+HH%2Caps%2C108&sr=8-2 und dann wird die Sache mit Sicherheit anders aussehen.

    Du hast es nicht verstanden!


    Die Router SIM hat in meinem Handy doch die gleichen schlechten Werte!

    Ist dann mit einlegen der Router SIM plötzlich das Handy kaputt?


    nein die Karte unterstützt dies nicht!

    dank Cat 7 und Carrier Aggregation sehr viel bessere Chancen auf die 50 Mbit/s haben

    Wenn das die Lösung wäre, warum bietet mir dann Congstar nicht einen Router an um das auszuprobieren?

    Wäre doch die einfachste Lösung? Wenns nicht geht, könnte ich den Router doch zu congstar zurück schicken?

    Und wenn es geht, könnte man sich doch einigen?


    Die Amazonwerbung ist daher völlig überflüssig!


    Die obige Mail ist ja nicht vollständig.

    Im 2. Teil wirft Congstar das Handtuch und bietet nicht unerhebliche Rückerstattungen an.

    Die wesentlich werthaltiger sind als ein Router.


    Und wenn ich mich auf die andere Seite des Mondes stelle ( auf die Seite von Congstar) und sehe, das hier ein unzufriedener Kunde wegen Datenraten und einer veralteten LTE Router Kiste Stress macht, dann schicke ich dem doch einen Router ( Congstar verkauft die Dinger doch selbst) lege gleich noch ne neue Sim Karte rein und biete dem Kunden an, das er das ausprobiert und gut.

    Wenn es nicht geht, dann schauen wir mal.

    Wenn es geht, und wenn das die Lösung ist, dann schreibe ich den Router ab, der ist aus dem Regal gefallen, da ist der LKW drüber gefahren, bei der Post verloren gegangen, egal, ich schenke dem das Ding, hauptsache der hört auf mir öffentlich ans Bein zu pinkeln!

    Der Kunde ist seit 3 Jahren Kunde mit mehreren Verträgen, der zahlt pünktlich seine Rechnung. Da macht doch Congstar nicht lange rum!

    Und nach dem 7. Beitrag wäre das hier erledigt!


    Ich tue mir doch selbst keinen Gefallen, wenn ich woanders hingehe, kostet das ganze wohl mehr Geld für auch nicht mehr Gegenleistung.

    neuen Vertrag machen über die Feiertage Rufnummer Portieren etc.

    Für die Summe und die Leistung die ich hier aber bekomme, kann ich auch einen normalen Handyvertrag für 20 Euro und eine A.. Li... Ne..kauf.... Prepaid Daten karte nehmen, die können genauso viel und sind billiger. selbst wenn ich die 3 mal im Monat nachladen muss!


    Selbst die Standortbindung der Sim Karte aufzuheben scheint keine Lösung für Congstar zu sein, warum weiss ich nicht.

    Es ist ja egal wo ich das Datenvolumen verbrate, daher wäre es völlig sinnfrei die Router karte irgendwohin mit zu nehmen, da mache ich mit dem Handy einen hotspot auf, da habe ich doch das gleiche.


    Die Congstar X ist doch ansich nicht schlecht, genug Datenvolumen egal wo ich die verfeuer, aber wenn es im Router nicht funktioniert bzw. das Internet nicht mehr nutzbar ist und das ganze eben wie vor 15 Jahren ruckelt und zuckelt und man nicht mal mehr ein Youtube video schauen kann, dann bringt das nichts.

    Und die mobile Homespot Lösung mit dem Handy als dauerlösung ist bescheiden, das bringt am PC nur Probleme, weil viele Programme im Standby updates machen etc. das habe ich vor der Congstar x ja gemacht, das ist nicht praktikabel.

    jedesmal wenn der Hotspot in meiner Hosentasche ausser Recihweite ist, maulen die PC Programme rum und hängen sich auf.

    Das ist eine Ferienhaus/ Gartenhaus/ Urlaubslösung aber eben kein Dauerzustand!


    Evtl. ist ja doch DSL verfügbar und er würde damit viel glücklicher.

    da sind auch nur 8000kbit an der Leitung gewesen.

    Die Telekom schweigt sich über die tatsächlich anliegende Datenrate aus.

    Bei einer Nachfrage werde ich ins Irgendwo hin verbunden und die telefonische Hotline ist eine Katastrophe!

    Die Amazonwerbung ist daher völlig überflüssig!

    Der Amazon-Link war daher als Alternative Bestellmöglichkeit gedacht, da ich vermute(!) dass das aufgrund deiner Kündigung nicht mehr möglich ist. Zumindest hattest du ja angemerkt gekündigt zu haben...


    Die obige Mail ist ja nicht vollständig.

    Im 2. Teil wirft Congstar das Handtuch und bietet nicht unerhebliche Rückerstattungen an.

    Die wesentlich werthaltiger sind als ein Router.

    Ist auch eine Lösung. Deine Entscheidung...


    Selbst die Standortbindung der Sim Karte aufzuheben scheint keine Lösung für Congstar zu sein, warum weiss ich nicht.

    Die gibt es immer bei allen Kunden.


    da sind auch nur 8000kbit an der Leitung gewesen.

    Die Telekom schweigt sich über die tatsächlich anliegende Datenrate aus.

    Bei einer Nachfrage werde ich ins Irgendwo hin verbunden und die telefonische Hotline ist eine Katastrophe!

    In der Sache kann ich dich sogar voll und ganz verstehen. Die tatsächliche Datenrate lässt sich in einer Fritz!Box ermitteln. Ist nicht schwer zu finden. Bei einem Speedport geht es auch, jedoch nur im Hidden Menu - zumindest in früheren Versionen.


    Für solche speziellen Sachen ist die Hotline eben nicht geeignet, egal ob Congstar, Telekom oder andere Anbieter. Ein Forum ist für so spezielle Sachen besser geeignet.

  • Die ( Standortbindung) gibt es immer bei allen Kunden.

    wenn ich damit aber meine Datentrate ( technisch) nicht mehr erfüllen kann, muss ich das entweder:

    1. klar und deutlich ansagen ( bei vertragsabschluß) oder

    2. eine alternative anbieten, oder

    3. den Vertrag nicht abschließen.


    Der Kunde kann weder etwas für den Ausbaustand, noch für die Masten, noch für deren Auslastung, noch etwas dafür das er num mal dort den Standort hat.


    Was in meinen Augen aber nicht geht ist den Kunden im Ahnungslosen zu lassen und ihm etwas vorzumachen und die Fehler an anderen Stellen zu suchen, und zum Schluß muss man zugeben das man technisch gar nicht in der Lage ist.

    Die tatsächliche Datenrate lässt sich in einer Fritz!Box ermitteln.

    Da steht ja 40 - 45 Mbit

    nur kommen die eben nicht.


    Die Telekom gibt an es wären 100 Mbit per DSL möglich, schließt du den Vertrag kommt dann die dicke Krokodilsträne und es wird gesagt naja bei Ihnen gehen nur 8 Mbit!

    Da steht ja 40 - 45 Mbit

    nur kommen die eben nicht.


    Die Telekom gibt an es wären 100 Mbit per DSL möglich, schließt du den Vertrag kommt dann die dicke Krokodilsträne und es wird gesagt naja bei Ihnen gehen nur 8 Mbit!

    Sehr kurios...

    Die Angebote, welche der Kunde bestellen kann werden mittlerweile vom ASSIA Tool bestimmt. Wenn also 100 / 40 angeboten werden, müsstest du wenigstens 50 / 10 fullsync bekommen.

    Welcher Router wurde verwendet?

    Wann war das?

  • Wenn also 100 / 40 angeboten werden, müsstest du wenigstens 50 / 10 fullsync bekommen.

    hätte hätte Fahrradkette!

    Die berühmte letzte Meile!


    Ich habe per Mail bei der telekom angefragt welche Datenrate sie an meinem Anschluß garantieren.

    Antwort: sie erhalten "bis zu 100/40"

    Frage: Ich habe nicht gefragt was "bis zu " möglich ist, sondern was Sie garantieren!


    Auf diese Frage habe ich bis heute keine Antwort erhalten!

    mehrmals nachgefragt, keine Antwort.

    Guten Morgen zusammen,

    fahrradkette deinen Beitrag habe ich ausgeblendet, da er rein gar nichts zur Diskussion beiträgt. Wirf doch bitte mal einen Blick in unsere Netiquette. Alles was sich darauf bezog und nicht Inhaltlich zum Thema passte, habe ich ebenfalls ausgeblendet.

    Da wir uns hier leider im Kreis drehen und die Diskussion die Gemüter eher erhitzt statt zur Lösung beiträgt, werde ich diesen Thread nun schließen.

    Burgenlaender mein Angebot hast du per Mail vorliegen. Ich verstehe, dass du stattdessen lieber eine sehr viel bessere Datenrate bekommen würdest, leider können wir das an deinem Nutzungsstandort nicht realisieren. Tut mir leid. Wenn du das Angebot annehmen möchtest antworte bitte auf meine Mail.

    Viele Grüße
    Bea

    10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
    Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
    Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
    Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

  • Bea L.

    Hat das Thema geschlossen.