Am 22.05.2022 ab 22:30 Uhr werden für max. 4 Stunden Wartungsarbeiten durchgeführt 🚧.
In dieser Zeit ist unsere Webseite inkl. dem meincongstar Kundencenter nicht erreichbar. Zusätzlich ist die congstar App nur eingeschränkt nutzbar. Mobiltelefone und Datengeräte funktionieren natürlich wie gewohnt 📲. Vielen Dank für euer Verständnis!
  • Das hört sich doch gar nicht so schlecht an. Dann sollte doch auch eine Congstar SIM funktionieren, wenn man die com.android.carrierconfig.atl.mccmnc26201 deinstalliert.
    Vielleicht kann das mal jemand testen?

    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
    Albert Einstein

    Da sehe ich leider keine konkrete Möglichkeit, sorry.


    Woran genau die Unterschiede liegen kann ich leider nicht nachvollziehen.

    10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
    Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
    Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
    Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

  • Feedback: Läuft auf Nokia 7.1

    Das hört sich doch gar nicht so schlecht an. Dann sollte doch auch eine Congstar SIM funktionieren, wenn man die com.android.carrierconfig.atl.mccmnc26201 deinstalliert.
    Vielleicht kann das mal jemand testen?

    Das hat sich erledigt. Ich habe mir mal die letzte OTA FW vom 7.1 angesehen, dort sind die Einträge für Congstar gleich in der btl_26201.xml mit enthalten und somit auch deaktivert.


    Also würde die Deinstallation der com.android.carrierconfig.atl.mccmnc26201 nichts bringen, bzw. sie wird gar nicht mehr auf dem 7.1 vorhanden sein.
    Schade, bleibt also weiterhin nur der hier beschriebene Weg für die Nokia Geräte, wo VoLTE nicht mit Congstar geht.


    Dabei sollte es für Nokia ein Leichtes sein so eine kleine geänderte apk ins monatliche Update mit einzubauen. So alt sind die Geräte ja noch nicht und bekommen die Updates bis jetzt noch (zumindest mein 6.1).
    Eventuell sollte Congstar da wirklich direkt noch einmal drauf hinweisen, denn Nokia hat scheinbar kein echtes Interesse etwas zu ändern.

    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
    Albert Einstein

  • Naja im Endeffekt liegt wohl die Wahrheit irgendwo dazwischen.
    Denn Nokia schreibt dies:


    "
    Es ist richtig, dass diese Funktionen auf einem Gerät nur dann verfügbar sein können, wenn sowohl der Anbieter als auch der Hersteller des Handys diese anbietet.


    Obwohl einige Netzbetreiber VoLTE / WLAN-Calling unterstützen, können wir diesen Dienst derzeit auf unseren Geräten nur aktivieren, wenn er vom Netzbetreiber ausführlich getestet wurde und sichergestellt ist, dass der Dienst wie erwartet funktioniert.
    Wir arbeiten mit den Netzbetreibern zusammen, um diesen Service so schnell wie möglich zu erweitern."


    und Congstar das
    "
    Voraussetzung für die Nutzung von VoLTE bzw. WLAN Calls ist, dass das
    verwendete Endgerät dies ebenfalls unterstützt. Ein VoLTE-fähiger Tarif
    allein reicht nicht aus.



    Viele moderne Geräte können per
    Herstellerupdate VoLTE- / WLAN Call-fähig gemacht werden. congstar hat
    keinerlei Einfluss auf diese Updates und kann keine Aussage zu
    Update-Zeitpunkten machen.



    WLAN Call muss sowohl für den Tarif
    als auch für das entsprechende Endgerät freigegeben sein als
    Grundvoraussetzung. Ihr Tarif congstar Allnet Flat M ist geeignet."


    Diese Infos bekam ich auch noch von Congstar:


    "wenn VoLTE und WLAN Call mit congstar Verträgen auf Nokia Handys nicht kompatibel sind, können wir Ihnen leider keine kurzfristige Lösung anbieten. Sicher wird die Funktion auch noch für Nokia Handys freigeschaltet werden. Einen Termin können wir Ihnen leider nicht nennen."


    Für alle mit VoLTE fähigen Handy welche noch nicht von Congstar unterstützt werden heißt es wohl weiter warten .

  • Das ist doch alles nur bla bla.
    Es wurde ja schon bewiesen, dass es nach dem Austausch der o.g. apk zumindest auf dem 6.1, 7.1 und dem 7 Plus funktioniert.


    Die schieben sich halt nur den Schwarzen Peter hin und her, wobei ich den Handlungsbedarf hier mehr bei Nokia sehe.

    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
    Albert Einstein

  • Das ist doch alles nur bla bla.

    Stimmt.

    Es wurde ja schon bewiesen,

    Was wurde bewiesen?
    Das Nokias VoLTE können? Das war doch nie strittig.
    Natürlich können Nokia-Telefone VoLTE. Das ist schon lange bekannt und die VoLTE-Fähigkeit wird sogar von Nokia beworben.

    Die schieben sich halt nur den Schwarzen Peter hin und her,

    Weil der, dem der Schwarze Peter zusteht, ihn nicht behalten will.

    wobei ich den Handlungsbedarf hier mehr bei Nokia sehe.

    Warum?
    Nokia kann VoLTE und Nokia stellt sehr regelmäßig Updates zur Verfügung.
    Wenn der Provider allerdings für das entsprechende Endgerät keine Funktion freigibt, dann geht es nicht.
    Es ist ja nicht so, dass VoLTE von Congstar auf keinem Nokia funktionieren würde. Die funktionieren schon mit VoLTE. Nur eben nicht die, bei denen Congstar keine Funktion garantiert.


    In Deutschland ist VoLTE halt noch zu modern. Das ist gerade mal 10 Jahre alt! Noch taufrisch aus der Forschungsabteilung!
    In nochmal 10 Jahren wird auch bei uns VoLTE alltäglich sein.

  • [...] Was Congstar allerdings verschweigt (oder schlichtweg nicht zu wissen scheint), ist dass sie VoLTE für die alle Kund:innen auf der gesamten Android-Plattform mittels einer Konfigurationsdatei, die über den Play Store installiert werden kann, freischalten könnten: [...]


    Nachtrag: Hier eine Anleitung, wie man ein Zertifikat für die App com.sherle.coims auf der SIM hinterlegen kann, so dass diese die CarrierConfig überschreiben kann.

    Der Entwickler der CoIMS-App hat mir geantwortet. Wenn Congstar ihm das nötige Zertifikat nennt, damit die App mit den Congstar-SIMs arbeitet, würde er eine entsprechende App-Variante bereitstellen! Kostengünstiger kann Congstar die Vorteile so einer App nicht als "Proof of concept" erhalten....


    "ein Zertifikat für die App com.sherle.coims auf der SIM hinterlegen" wäre der umgekehrte Weg, aber dazu müsste jede SIM neu beschrieben werden.

  • Der Entwickler der CoIMS-App hat mir geantwortet. Wenn Congstar ihm das nötige Zertifikat nennt, damit die App mit den Congstar-SIMs arbeitet, würde er eine entsprechende App-Variante bereitstellen! Kostengünstiger kann Congstar die Vorteile so einer App nicht als "Proof of concept" erhalten....
    "ein Zertifikat für die App com.sherle.coims auf der SIM hinterlegen" wäre der umgekehrte Weg, aber dazu müsste jede SIM neu beschrieben werden.

    Ich denke nicht das congstar das nötige Zertifikat preis gibt...


    Leider.


    Toll und einfach wäre die Lösung auf jeden Fall.

  • Darf ich hier mal eine Frage in die Runde werfen?
    Warum muss man bei der Telekom selbst IMS Dienste (VoLTE und WlanCall) explizit zum Vertrag kostenlos dazubuchen, und hier ist es einfach so inkl.?!

    Darf ich hier mal eine Frage in die Runde werfen?
    Warum muss man bei der Telekom selbst IMS Dienste (VoLTE und WlanCall) explizit zum Vertrag kostenlos dazubuchen, und hier ist es einfach so inkl.?!

    @merlin1986


    Das liegt am Zeitpunkt der Einführung von VoLTE.
    Als VoLTE 2016 eingeführt worden ist, konnte man, wenn aktiv, über 2G & 3G z.B. keine USSD-Codes ausführen und kein CCBS als A-Teilnehmer nutzen, daher manuelle Aktivierung.


    Alles was später kam, z.B. Konvergenz Produkte bei Magenta haben IMS Dienste von Haus aus aktiv ohne deaktivierungsmöglichkeit.

  • Der Entwickler der CoIMS-App hat mir geantwortet. Wenn Congstar ihm das nötige Zertifikat nennt, damit die App mit den Congstar-SIMs arbeitet, würde er eine entsprechende App-Variante bereitstellen! Kostengünstiger kann Congstar die Vorteile so einer App nicht als "Proof of concept" erhalten....
    "ein Zertifikat für die App com.sherle.coims auf der SIM hinterlegen" wäre der umgekehrte Weg, aber dazu müsste jede SIM neu beschrieben werden.

    Ich finde schön wie viele sich Gedanken machen wie Congstar die VoLTE Unterstützung ausweiten könnte.
    Ich hoffe auch das hier einmal etwas passiert.

  • Meine Mutter hat einen alten Tarif und wurde jetzt für LTE freigeschaltet und auf ihrem iPhone funktionieren VoLTE und WLAN Call. Ich habe noch das Nachsehen, ob es noch etwas mit meinem Nokia 8.1 wird oder zumindest mit dem Pixel 4a, welches auf meinem Wunschzettel steht?

    Hier im Haushalt werden ein Pixel 3, ein Nokia 7 plus und ein Nokia 4.2 genutzt. Die damit genutzten Verträge sind entweder Allnet von Congstar oder fraenk. Auf keinem dieser Geräte funktioniert VoLTE oder VoWiFi. Mit keiner SIM, in keiner Kombi.


    Das ist so entsetzlich deprimierend. Ist das in anderen Ländern auch so? Oder ist das wieder so ein deutsches Ding, im #neuland alles möglichst mies zu lösen?


    Ich habe keinen Bock, auf irgendwelche Hacks. Ich kaufe extra Smartphones, bei denen ich einigermaßen sicher davon ausgehen kann, ein aktuelles OS zu haben (aktuell also Pixel oder Hersteller, die Android One anbieten. Nokia z.B.).


    Wir haben 2020! Solche Selbstverständlichkeiten haben einfach zu funktionieren! Und nein, ich will nicht zu Apple.



    / @congstar
    Echt jetzt, bitte! Hier werden Lösungen auf dem Silbertablet serviert.

    Das ist so entsetzlich deprimierend. Ist das in anderen Ländern auch so? Oder ist das wieder so ein deutsches Ding, im #neuland alles möglichst mies zu lösen?

    Hier würde ich nicht von "typisch Deutsch - typisch schlecht" reden. Hier liegt es an Google und Nokia.


    Wir haben 2020! Solche Selbstverständlichkeiten haben einfach zu funktionieren!

    Sag das den Smartphone Herstellern.


    Und nein, ich will nicht zu Apple.

    :thumbup:

  • Hier würde ich nicht von "typisch Deutsch - typisch schlecht" reden. Hier liegt es an Google und Nokia.

    Hm, aber das Problem existiert nur in der BRD. Es ist typisch Deutsch.
    Googles Android kann VoLTE, Nokias Telefone auch.




    Allerdings vergessen die "Congstarianer" ihren Part an der Geschichte..... und loben sich trotzdem. ;)
    Congstar muss den Herstellern sagen, dass Congstar mit Telefon XYZ VoLTE beherrscht.
    Wenn der Hersteller nun ein Update herausgibt (Nokia zum Beispiel macht das sehr oft und regelmäßig), funktioniert VoLTE wie von Zauberhand. Da braucht man keine App.

    Sag das den Smartphone Herstellern.

    Das reicht nicht.
    Congstar muss es den Herstellern sagen. Wir alleine können das nicht.


    Die Hersteller bauen heute alle Smartphones mit VoLTE-Fähigkeit.
    Typischerweise funktionieren die auch weltweit, nur halt im technischen Entwicklungsland BRD nicht.
    Wir, auch Congstar(!), haben 10 Jahre(!) gebraucht, um die Raketentechnologie LTE den Kunden zur Verfügung zu stellen. 10 Jahre!
    Vorher was dies nur Auserwählten mit besonders dickem Portemonnaie und wenigen (damals teuren) Telefonen vorbehalten...


    Das dicke Portemonnaie ist heute nicht mehr erforderlich, aber das Problem der wenigen Geräte ist geblieben.

  • Hm, aber das Problem existiert nur in der BRD. Es ist typisch Deutsch.

    Bevor hier so auf Deutschland geschimpft wird: Nö.
    Das Problem existiert weltweit, aber speziell in Europa. Braucht man nur auf XDA schauen. Da gibts auch User aus Spanien, Italien, Tschechien, Indien usw. die die selben Probleme mit einzelnen Providern haben.


    Das Grundproblem ist bei Android dieses künstlisch geschaffene Flickenteppich, dass jede VoLTE- und WLAN-Call-Fähigkeit für jeden einzelnen Provider weltweit auf jedem einzelnen Modell in einer Systemdatei eingeplegt sein muss.


    Würde es stattdessen einfach wie bei Apple sein, dass jeder Provider die VoLTE-Fähigkeit einfach per Mobilfunk auf die Geräte pushen könnte, müsste man hier keine fast 50 Seiten darüber reden.

  • Dark Horse

    Es lässt sich so ausdrücken, dass sämtlich Smartphone-Nutzer keinerlei
    Probleme damit haben, wenn sie bei einem der drei (siehe Screenshot)
    in Deutschland operierenden Netzbetreiber unter Vertrag stehen.


    Das Grundproblem ist bei Android dieses künstlisch geschaffene Flickenteppich, dass jede VoLTE- und WLAN-Call-Fähigkeit für jeden einzelnen Provider weltweit auf jedem einzelnen Modell in einer Systemdatei eingeplegt sein muss.

    Das liegt nicht an Android, sondern daran, dass VoLTE nicht standardisiert wurde. Dadurch unterscheiden sich die Implementierungen, was zu möglichen Inkompatibilitäten führen kann. Daher dieses ewige Freigeschalte zwischen Hersteller und Dienstanbieter.


    Es lässt sich so ausdrücken, dass sämtlich Smartphone-Nutzer keinerlei
    Probleme damit haben, wenn sie bei einem der drei (siehe Screenshot)
    in Deutschland operierenden Netzbetreiber unter Vertrag stehen.

    So einfach ist das nicht. Mein Telefon würde z.B. bei O2 laut deren Liste nur dann VoLTE ermöglichen, wenn es gebranded wäre, was es nicht ist.

  • @Max S. & Co.
    Gibt's dazu noch ein Statement von euch?