congstar 5G Option - FAQ

    Hi!


    Das wird noch etwas dauern. Sehr wahrscheinlich wird es das zunächst als Aktion geben. Der Black Friday gäbe hierzu eine Gelegenheit. Irgendwann später, wie bei LTE, wird es dann ohne Mehrkosten angeboten.


    Grüße.

    Auch ich denke das es dauern wird. Ja immer mehr Anbieter (auch Diskounter) führen 5G als Grundtarif ein aber teilweise halt auch noch mit der 50 Mbit/s Drossel. Über kurz oder lang wird aber 5G überall ausgebaut sein und zwei Netze parallel zu unterhalten wird uninteressant und dann wird 4G wohl das gleiche Schicksal wie G3 haben. Ich rechne aber eher mit Jahren statt Monaten.

  • Ja bei LT50 wurde das auch iwann aktionsweise eingeführt. Statt 5 Euro für 3 Euro. Dann immer mal mehr Aktionen, kostenlos. Bis es iwann immer mehr kostenlose Aktionen gab. Und bei 5G Option Einführung LTE50 prinzipiell kostenlos integriert wurde. Jetzt wird 5G50 für 5 Euro noch eine Weile angeboten und kassiert, über Sinn und Unsinn kann man sich streiten.

    Über kurz oder lang wird aber 5G überall ausgebaut sein und zwei Netze parallel zu unterhalten wird uninteressant und dann wird 4G wohl das gleiche Schicksal wie G3 haben.

    Erstmal muss 5G-SA überhaupt ausgebaut sein, bevor man überhaupt an die Abschaltung von LTE denken kann.


    Vorher wird auch Spektrum umgewidmet werden, wie bei der 3G Abschaltung, also, erst wenn das LTE Spektrum auf ein Minumum reduziert worden ist, kann man über die LTE Abschaltung nachdenken.


    Das wird sicherlich noch Jahre dauern, denn 5G ist immernoch nicht nativ im Magenta Netz verfügbar, sondern nur als LTE Booster, der im Übrigen bei einer Drossel auf 50 Mbit/s komplett nutzlos ist.

    Naja. da gibt es auch Andere, die mit 5G (SA) werben...


    o2 bietet mir für meinen Vertrag ganz neu "5G Plus" (deren 5G NSA) Option an, 12 Monate für umme - läuft automatisch aus. Na was ein Glück, die haben bei uns gar kein 5G Netz :P . Spare ich mir 5G Plus Geschenk für irgendwann mal auf, falls 5G Netz kommen sollte. Für mich ist 5G auch nur Marketing, mehr nicht.


    Kann ich noch nicht mal Post bearbeiten. 5G Plus Option meint bei denen natürlich 5G SA.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von yup () aus folgendem Grund:
    Ein Beitrag von yup mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Auf dem youtube Kanal von der Telekom (Telekom Netz) ist der Technikchef der Telekom Deutschland im Interview und beantwortet die Frage, ob und wann 5G (Standalone!) in Deutschland eingeführt wird. Einen Link will ich hier mal nicht einfügen, in ein paar Sek Suche hat das jeder selbst auf youtube gefunden.

  • Ja, mich ärgert auch dieses rumlavieren etwas. Politikersprech. Lasst es die Kunden doch selbst entscheiden, ob sie die Option Standalone buchen wollen oder nicht. VF und Telefonica bieten es ja auch schon an. Nur die Telekom eiert da rum. Man sehe noch keinen Mehrwert für den Privatkunden.... ahjaaaa. Ausrede. Mehr nicht.

    Für congstar wahrscheinlich nicht relevant, wird noch Jahre dauern bis 5G SA am Start.


    Für meine Lokalisation egal, mal Netze suchen lassen. Wenn mit congstar SIM ab morgen nicht irgendwas Neues gefunden wird, ist bei uns schon relativ schnell Schluss mit Magenta (5G) Netz, hier ist Vodafone Land:


    Ich kann schon wieder nicht bearbeiten, hier ist aber schnell gesperrt?


    Bin nicht schüchtern. Selbst, wenn Netz nicht so schnell, bekomme bei o2 mein Volumen auch immer gut verbraten :evil: . Okay, gilt auch alle Karten mit Connect. Ein Monat X testen gleich 200GB geschenkt, ich freu mich schon.

    Bilder

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zyrous () aus folgendem Grund:
    Ein Beitrag von yup mit diesem Beitrag zusammengefügt.

    Ja, mich ärgert auch dieses rumlavieren etwas. Politikersprech. Lasst es die Kunden doch selbst entscheiden, ob sie die Option Standalone buchen wollen oder nicht. VF und Telefonica bieten es ja auch schon an. Nur die Telekom eiert da rum. Man sehe noch keinen Mehrwert für den Privatkunden.... ahjaaaa. Ausrede. Mehr nicht.

    Die Smartphones müssen SA auch unterstützen. Sollte man auch nicht vergessen. Da sind es Momentan nur eine Hand voll die das können. Apple ist zum Beispiel noch nicht dabei.

  • Ja, mich ärgert auch dieses rumlavieren etwas. Politikersprech. Lasst es die Kunden doch selbst entscheiden, ob sie die Option Standalone buchen wollen oder nicht. VF und Telefonica bieten es ja auch schon an. Nur die Telekom eiert da rum. Man sehe noch keinen Mehrwert für den Privatkunden.... ahjaaaa. Ausrede. Mehr nicht.

    Könnte mir vorstellen dass 5G SA dann sofort für alle freigeschaltet wird und es nicht wie bei VF und o2 einer extra Option bedarf. Das könnte auch der Grund sein dass man noch etwas wartet bis es wirklich einen Mehrwert bringt. Denn bei VF und o2 berichten einige User dass 5G NSA und teils auch LTE mit CA deutlich schneller sind als 5G SA. Dort kein Problem da die Option ja bewusst gebucht wurde, aber schon problematisch wenn es bei der Telekom User trifft welche die Hintergründe von 5G SA nicht kennen.


    Klar gibt es auch Vorteile wie die bessere Reichweite auf 700 Mhz und die bessere Akkulaufzeit. Aber die u.U. geringere Geschwindigkeit fällt da vermutlich als erstes auf.


    Natürlich alles nur Spekulation ;) Hoffe einfach, dass Congstar auch von Anfang an dabei ist sobald 5G SA für Privatkunden freigeschaltet wird :)

  • Online

    Nunja, Standalone ist also das nächste Thema.


    Bedeutet das, dass Mobiltelefone ohne 5G-Fähigkeit gar nicht mehr reinkommen, oder ist LTE "integriert"?


    Was ist mit Telefonen, die zwar 5G können, aber noch kein SA?


    Ich habe mal gecheckt, mein Samsung A52s 5G kann laut irgendeiner Liste Standalone, bei Samsung selbst finde ich in den Specs aber nichts eindeutiges, dort wird nur 5G Sub6 FDD, 5G Sub6 TDD erwähnt. Ist das ein Hinweis?


    In einem anderen Forum (Zufallsfund bei Suche) wurde vom Netzbetreiber bestätigt, dass Galaxy S22 Serie dazu fähig sind. Aber auch die SIM-Karte darf nicht zu alt sein.

  • Bei den Geräten kommt es darauf an, ob diese für 5G SA in Kombination mit dem jeweiligen Netzbetreiber freigeschaltet sind. Das ist bei älteren und leider auch bei einigen jüngeren Geräten nicht immer der Fall, obwohl diese 5G SA technisch könnten. Es fehlt meist nur ein Update. Mal schaun wie es da bei der Telekom läuft, bei o2 z.B. wird das Galaxy A52s nicht unterstützt.


    5G SA und 5G NSA sind aber immer parallel verfügbar. Daher können die Geräte weiter genutzt werden, aber eben nur mit 5G NSA. Da 5G NSA eine Kombi aus 5G und LTE ist, werden auch nicht 5G fähige Geräte weiter unterstützt.


    Das ändert sich erst, wenn LTE abgeschaltet wird, dann gibt es auch nur noch 5G SA. Aber das wird sicherlich noch sehr lange dauern.

    Bevor 5G SA zu congstar kommt, muss es erstmal bei Magenta starten. Aber wie ich schon in der o2 Community las, ist nicht von Nachteil, dass noch kein 5G Netz von denen bei uns. Viele schreiben von Problemen, seit sie die "5G Plus" buchten.

  • Online

    Bei den Geräten kommt es darauf an, ob diese für 5G SA in Kombination mit dem jeweiligen Netzbetreiber freigeschaltet sind. Das ist bei älteren und leider auch bei einigen jüngeren Geräten nicht immer der Fall, obwohl diese 5G SA technisch könnten. Es fehlt meist nur ein Update. Mal schaun wie es da bei der Telekom läuft, bei o2 z.B. wird das Galaxy A52s nicht unterstützt.

    Ok, also mehrere DInge müssen zusammenkommen, um 5G SA mit seinen 3 Vorteilen statt nur dem einen "mehr Bandbreite" nutzen zu können (was bei congstar mit 50MBit auch nicht ausgenutzt wird). Das Mobilgerät muss es in Hardware und Gerätesoftware können, vom Netzbetreiber muss das einzelne Gerät die unterstützende Konfiguration bekommen, die zum Gerätetyp passt, und vielleicht noch so Dinge wie eine nicht zu alte SIM Card (bzw. eSim...).


    Da sehe ich noch länger keine Hoffnung für die breite Kundschaft, dass 5G einen realen Sprung bringt.


    Vielen Dank, joerg2

    5G SA und 5G NSA sind aber immer parallel verfügbar. Daher können die Geräte weiter genutzt werden, aber eben nur mit 5G NSA. Da 5G NSA eine Kombi aus 5G und LTE ist, werden auch nicht 5G fähige Geräte weiter unterstützt.


    Das ändert sich erst, wenn LTE abgeschaltet wird, dann gibt es auch nur noch 5G SA. Aber das wird sicherlich noch sehr lange dauern.

    Ich rechne damit, dass NSA vor LTE gehen muss, weil das nur als Übergangslösung taugt.


    Es gibt auch noch sowas wie DSS, also das selbe Spektrum kann simultan sowohl im LTE, als auch im 5G gleichzeitig funken.


    Also künftig wird es mehr DSS geben, ich rechne auch damit, dass zumindest auf einzelnen Trägern noch ewig LTE gesprochen wird.

  • Was wenn ich die 5G Option wieder kündige, bekomme ich den Rabatt auf die LTE50 Option zurück?

    Nein, denn:

    die LTE50 Option wird für alle aktuellen Tarife ab der Allnet Flat M aufwärts inkludiert - ihr nutzt dann also standardmäßig LTE50 :) .


    Die Allnet Flat S und Allnet Flat S Extra bleiben bei LTE25

    Ich hatte frueher mit meinem S Flex mit GB+ Vertrag die Option "LTE 50" aktiv, diese wurde bei der Umstellung in 5G umbenannt. Interpretiere ich das hier nun richtig, dass ich ohne 5G-Telefon gar keine 50 Mbit mehr habe? Kann ich diese Option also deaktivieren und Geld sparen? Wie kann ich OHNE 5G denn nun auf 50Mbit erhoehen?