Wo denn?

    Ich bin auch leidlich nicht in der Lage den Anbieter zu wechseln.

    Ja ich kann zur Telekom gehen, die wollen dann für 100 Mbit 70 Euro die dann auch nur nicht ankommen.


    Ich muss im übrigen um gar nichts bitten!

    In Deutschland sind Verträge zu erfüllen, wer das nicht kann, muss mit Konsequenzen rechnen.

    An solchen unqualifizierten Äusserungen von Dir sehe ich allerdings das du vom deutschen Recht nicht viel Ahnung hast.

    Gut, dass du meine juristischen Kenntnisse im BGB beurteilen kannst. Und dieses "bitten" ist eigentlich nur als "ansprechen" zu verstehen. Das du ein Recht auf eine Gutschrift hast wird wohl niemand bezweifeln.


    Wie lange soll ich hier noch warten?

    Das kann ich dir auch nicht beantworten. Das jemand mit dem gleichen Vertrag und 2 Sim Karten so starke Abweichungen hat habe ich noch nicht gesehen.

  • Und dieses "bitten" ist eigentlich nur als "ansprechen" zu verstehen. Das du ein Recht auf eine Gutschrift hast wird wohl niemand bezweifeln.

    Ich weiss dann allerdings nicht warum das hier täglich wechselnde Support Team diese Frage bisher nicht beantwortet hat?

    Ich habe mehrfach angesprochen "ob Congstar dann auch auf die entsprechende Vergütungverzichtet und wie ich um etwas Geduld bittet"


    Ich habe weder eine Mail von Congstar bekommen. noch eine sonstige Stellungnahme!


    Es ist aber auch egal, wenn man sich in einem Moderiertem Forum von einem VIP member wie Dir sagen lassen muss das man

    Er hat keine andere Wahl als das Netz der Telekom


    Und damit indirekt der Meinung ist das der Kunde dann über den Tisch gezogen werden kann, sagt alles aus.


    seit 1 Woche wird mir hier von einer Angeblichen Störung geredet, nach der Störung ist es immernoch der selbe Mist!


    Besteht nun die Störung immernoch?

    Hallo Burgenlaender !


    Wir haben mit den vorliegenden Daten eine Prüfung der Störung angefordert bei der Telekom. Die Rückmeldung hierzu kann ein paar Tage dauern, wir haben auch leider keine Möglichkeit die Rückmeldung zu beschleunigen. Wir melden uns natürlich sofort, wenn wir etwas wissen.


    Bis dahin wünsche ich dir dennoch eine schöne Woche.

    Grüße Conny

    10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
    Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
    Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
    Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

  • Wir haben mit den vorliegenden Daten eine Prüfung der Störung angefordert bei der Telekom

    Komisch habe mit der Telekom gesprochen, die wissen nichts von einer Störung oder von einer Prüfung an dem entsprechenden Standort.



    Messung von heute!


    auch wieder nicht gut genug?


    Warum wird denn hier kein Nachweis über die "angebliche Störung vom 05.12-10.12. hochgeladen?

    Ich höre immer nur tröstende Worte und schwammige Ausreden wie


    "Kann mehrere Tage dauern"

    Wieviele denn? 5? 10? 20?

    Wir melden uns natürlich sofort, wenn wir etwas wissen.

    Ja natürlich, das heisst soviel wie:

    Wir wissen nichts, also melden wir uns nicht!


    Oder willst Du mir jetzt ernsthaft erzählen das es hier seit 10 Tagen eine " Störung" gibt?

    denn seit dem 05.12. kommt hier nun kein Speed an!


    Wie wäre es wenn ich, sagen wir als finanziellen Anreiz mal die erste Lastschrift zurückziehe?

    Conny ich habe den Eindruck das Du mich hier belügst!

  • Guck mal hier zur Priorisierung. Offenbar wurden damals gesagt, dass mobile Verbindungen Vorrang haben wenn das Netz überlastet ist. Die zahlen ja auch mehr pro Gigabyte und vor allem lasten die deine Funkzelle nicht über Stunden, sondern nur wenige Momente aus. Der Tipp war andere APN Daten zu nutzen.


    Was deine Art betrifft: Bei dem Ton wundert es mich, dass die Mitarbeiter noch freundlich mit dir sprechen. Du machst ja jeden einzelnen für dein Unglück hier verantwortlich. Als würden die congstar Mitarbeiter im forum höchstpersönlich deinen Empfang sabotieren. :wacko:

  • Online

    Conny ich habe den Eindruck das Du mich hier belügst!

    und ich habe den Eindruck, dass Sie... <censored>. Nein, das behalte ich lieber für mich. und denke mir lieber meinen Teil.

    Was deine Art betrifft: Bei dem Ton wundert es mich, dass die Mitarbeiter noch freundlich mit dir sprechen.

    Das ist aber noch sehr freundlich ausgedrückt.

  • Offenbar wurden damals gesagt, dass mobile Verbindungen Vorrang haben wenn das Netz überlastet ist.

    Oh das wäre mir neu! zumindest finde ich nichts davon in meinem Vertrag!


    Die zahlen ja auch mehr pro Gigabyte

    also ich habe Congstar X , das heisst 200 GB die ich mit beiden Sim Karten verbraten kann.

    einen " anderen Preis " für die GB der Router Sim kann ich nicht erkennen?


    wenn das Netz überlastet ist.

    Oh dann müsste der Mast aber 24/7 " überlastet sein.

    Und dann muss man sich fragen:

    Warum verkauft Congstar eine Congstar X Tarif mit einer Standortgebundenen Sim Karte wenn dieser Standort dauernd überlastet ist und dadurch die Vertragliche Geschwindigkeit nicht/ nie erreicht wird?

    Das ist dann Vertraglich problematisch! die BNetzA hat dies ja nun mitlerweile erkannt, das diese Angaben

    "bis zu 50 Mbit/s " eine vertragliche Vereinbarung darstellen.

    und wenn congstar mit Absicht einen Tarif mit einer Geschwindigkeit an einem Standort verkauft von dem von bvornherein klar ist das die Leistung dort nicht erbracht werden kann, dann hat das was mit Leistungsbetrug zu tun


    Wird diese Vereinbarung nicht vom Provider geliefert/ zu wenig geliefert, hat der Kunde eben gewisse Rechte!

    Als würden die congstar Mitarbeiter im forum höchstpersönlich deinen Empfang sabotieren.

    Dazu wären Sie durchaus in der Lage, ob Sie das tatsächlich sind, weiss ich nicht.

    Denn hast Du dich mal gefragt wie solche Funktionen

    " Drosselung auf 384kbit/s " nach Verbrauch des Datenvolumens, funktionieren?

    " LTE 25 und mit Speedon auf LTE 50 Mbit/s"

    wo kommt denn die Steigerung von 25 mbit auf 50 Mbit her? weil man bei congstar auf den Knopf drücken kann.

    ( wenn der Kunde dafür natürlich bezahlt)

    Warum bietet die Telekom 100 Mbit oder 250 Mbit an und Congstar nur 50 Mbit? ist der selbe Mast, ausgelastet ist der auch nicht.

    Der Tipp war andere APN Daten zu nutzen.

    Oh davon hat nun aber noch kein Supportmitarbeiter gesprochen?

    Da sollten die doch auch drauf kommen?

    und ich habe den Eindruck, dass Sie...

    Und ich habe den Eindruck das ich von Congstar betrogen werde weiter nichts.

    versprochen werden 50 Mbit und ankommen tun 10 Mbit

    Congstar hat bisher auch nicht viel dazu beigetragen diesen Eindruck zu ändern.

    es wird von technischer Störung gesprochen, seit 2 Wochen oder was?

    der Router wäre schuld! ( der komischerweise mit einer anderen Karte volle Leistung und volle Datrengeschwindigkeit bringt)

    das Problem besteht seit Monaten, das weiss constar auch, das verschweigen die Congstar support Mitarbeiter hier auch.


    mal sehen wie lange die " Störung" nun noch dauert, bis jetzt seit angeblich 05.12.21

    und denke mir lieber meinen Teil.

    das kannst Du doch, du kannst auch an die Tankstelle von meinem Vater kommen, und wenn statt der angezeigten 50 Liter Kraftstoff nur 10 in deinen Tank geflossen sind, bezahlst du hoffentlich ohne zu murren und denkst Dir deinen Teil! hauptsache du bezahlst!

    Guten Morgen,

    zuerst einmal möchte ich betonen, dass hier keiner irgendwen belügt und wir nach bestem Wissen und Gewissen versuchen allen Kunden zu helfen. Ich verstehe, dass sich die Gemüter auch mal etwas erhitzen können, gerade wenn sich ein Problem schon so lange hinzieht, ich möchte jedoch bitten auf die Sachebene zurückzukehren, damit wir uns auf das Wesentliche konzentrieren und versuchen eine Lösung zu finden.

    Hier ich fasse hier mal den Sachstand zusammen:

    - Es gab an deinem Nutzungsstandort in der jüngsten Vergangenheit sowohl Störungen als auch Wartungsarbeiten. Aktuell sind aber alle als beendet markiert. Die letzten Arbeiten wurden gestern Nachmittag beendet. Da deine erste Meldung zu dem Thema bereits im Juni erfolgte ist hier wohl nicht der Grund zu suchen, es könnte aber sein, dass sich die Situation durch die Wartungsarbeiten gebessert haben. Gib uns bitte Rückmeldung dazu ob dem so ist.

    - Das Ticket welches Jonathan am Sonntag eingestellt hat, befindet sich nach wie vor in der Bearbeitung. Deine letzten Messergebnisse habe ich dort nachgereicht. Da wir keinen Einblick in das aktuelle Arbeitsaufkommen dort haben, kann ich dir leider keine verlässliche Aussage darüber geben, ob heute mit einer Rückmeldung zu rechnen ist oder es noch länger dauert. Hier kann ich leider nichts tun als dich weiterhin um Geduld zu bitten.

    - In unseren Mobilfunktarifen geben wir geschätzte Maximalwerte an, es handelt sich dabei nicht um garantierte Geschwindigkeiten. Die können wir auch gar nicht geben, da diese auch immer vom Standort abhängig ist. Entfernung zum nächsten Sendemast, Mauern, Auslastung etc. können dies beeinflussen, weswegen wir nur von Maximalwerten sprechen können.

    - Es gibt ein alternatives APN-Profil welches du gerne testen kannst. Ob das funktioniert und/oder eine Besserung bringt, da kann ich keine Garantie geben. Beachte dabei, dass du damit eine öffentliche IP erhältst und du zur Sicherheit eine Firewall aktiviert haben solltest:


    Profile Name: T-Mobile
    APN dynamisch / statisch: statisch
    Access Point Name (APN): internet.t-d1.de
    Telephone Number / Zugangsnummer: *99#
    Account Name / Benutzername: internet
    Passwort: t-d1

    Gruß Bea

    10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
    Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
    Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
    Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

  • es könnte aber sein, dass sich die Situation durch die Wartungsarbeiten gebessert haben. Gib uns bitte Rückmeldung dazu ob dem so ist.

    könnte, könnte, könnte,

    hätte hätte Fahrradkette:


    Nö hat sich nichts geändert:




    es handelt sich dabei nicht um garantierte Geschwindigkeiten. Die können wir auch gar nicht geben, da diese auch immer vom Standort abhängig ist.

    von "garantieren" hat auch niemand gesprochen.

    wer aber mit 50 Mbit/s an einer Standortgebundenen LTE Sim Karte wirbt und einen Vertrag verkauft, der sollte auch in der Lage sein an diesem Standort die angebotene Geschwindigkeit wenigstens annähernd und oft zu erreichen.

    Ich habe diese Geschwindigkeit noch NIE erreicht, noch NIE!


    somit kann die Geschwindigkeit nicht vom Standort abhängen, dieser ist ja fest und das hier nur 1 Mast und 1 Zelle gibt ist Congstar ja bekannt.

    Also diese Ausrede zieht nicht!

    Congstar wäre also in der Lage gewesen vor Vertragsabschluß diese Datenleistung am betreffenden Mast und der Zelle zu prüfen.

    Dies hat man dann offensichtlich versäumt, das ist aber nicht meine Schuld.

    Entfernung zum nächsten Sendemast

    bleibt immer Gleich, ich neige nicht dazu meinen Router der nur mit Netzteil funktioniert, umherzuschleppen.

    Der LTE Empfang ist bei 1,6 km zum Mast ( Luftlinie ist es weniger) auch nicht sonderlich hoch.

    ich kann den Mast sogar sehen!

    Entfernung zum nächsten Sendemast, Mauern, Auslastung etc. können dies beeinflussen, weswegen wir nur von Maximalwerten sprechen können.

    Kann ich ebenso nicht gelten lassen da der Router am Gleichen Standort mit der Handysim Karte bestens funktioniert.

    und ich würde mich auch nicht beschweren wenn 35 ,40 oder 45 Mbit ankommen, ( das ist das was am Handy ankommt)


    aber bei Maximalwerten von 50 Mbit und tatsächlichen, dauernden Werten von um die 10 Mbit liegt ein grobes Missverhältnis vor.

    die BNetzA sagt dazu, das bei weniger als 50% ein erheblicher Mangel besteht, zumal wenn dieser mehrfach oder dauernd besteht.

    Hier liegen 20 % an.

    Es gibt ein alternatives APN-Profil welches du gerne testen kannst

    Ja schön, hab ich getestet, bringt aber auch nix!



    Hier kann ich leider nichts tun als dich weiterhin um Geduld zu bitten.

    Nun dann muss ich Congstar aber auch um Geduld bei der Zahlung der Rechnung bitten.

    Dafür wirst Du ja Verständnis haben!

    Hallo Burgenlaender,


    vielen Dank für deine Rückmeldung und deine neuen Tests.

    Ich habe dir oben lediglich erklären wollen, wie die Aussagen mit der maximalen Geschwindigkeit im Mobilfunknetz zu verstehen sind. Dass es bei dir eine starke Diskrepanz zwischen deinen beidem SIM-Karten am selben Standort gibt, hatte ich verstanden und dafür wurde ein Ticket an den Netzbetreiber eröffnet.
    Wir müssen jetzt abwarten, welche Antwort wir da erhalten, vorher kommen wir fürchte ich nicht weiter.

    Wenn du z. B. aktuell mit deinem Rechner eine bessere Datenrate benötigst, könntest du mit deinem Handy einen Hotspot eröffnen.
    Mir ist bewusst, dass dies keine generelle Lösung ist und nur funktioniert wenn du mit deinem Handy am Nutzungsstandort bist.
    Dies ist nur ein Vorschlag wie du dir kurzfristig und für den Übergang Abhilfe schaffen könntest.

    aber bei Maximalwerten von 50 Mbit und tatsächlichen, dauernden Werten von um die 10 Mbit liegt ein grobes Missverhältnis vor.

    die BNetzA sagt dazu, das bei weniger als 50% ein erheblicher Mangel besteht, zumal wenn dieser mehrfach oder dauernd besteht.

    Hier liegen 20 % an.

    Ich möchte dir schon mal mitgeben, dass zum aktuellen Zeitpunkt die Bundesnetzagentur noch nicht endgültig geklärt hat, wie wir mit dem neuen Gesetz im Mobilfunk umgehen sollen. Aus diesem Grund können wir dir momentan keine neue Entschädigung im Sinne des TKG auszahlen.
    Das ändert aber natürlich nichts an der Tatsache, dass uns daran
    gelegen ist, die Ursache für dich zu klären und wir werden auch prüfen ob und in welcher Höhe wir dir da mit den Kosten entgegenkommen können, dafür muss der Vorgang aber abgeschlossen sein.
    Vorher Zahlungen zurückzurufen, führt leider nur in einen automatischen Mahnprozess auf den wir alle denke ich verzichten möchten.


    Gruß
    Bea

    10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
    Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
    Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
    Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

  • wie wir mit dem neuen Gesetz im Mobilfunk umgehen sollen.

    Nun das ist wohl zu allgemein gehalten.

    Hier geht es um:


    " Standort / Zellengebundenen Mobilfunk"


    Das es im Mobilfunk schwankungen gibt und die max Datenrate fast nie erreicht wird ist ok.

    aber auch hier gilt:

    wenn die vertragliche Geschwindigkeit dauernd oder überwiegend nicht erreicht wird und annähernd nicht erreicht wird, liegt eine Vertragsverletzung vor.


    Vorher Zahlungen zurückzurufen, führt leider nur in einen automatischen Mahnprozess auf den wir alle denke ich verzichten möchten.

    lächerlicher Versuch den Kunden einzuschüchtern.

    Soll ich dir beweisen, das du/ Congstar dies nie vor einem Gericht durch bekommst?

    Telefonica hat dies auch versucht, hat Ihre Klage vorm Gericht aber lieber wieder zurück gezogen.

    Warum denn nur?

    Also äusserste Vorsicht mit solchen Äusserungen, das ist Callcenterslang, den kann ich besser!

    Solche Äusserungen von Dir suggerieren nur:

    "Wir bekommen unser Geld schon, egal mit welchen Mitteln.

    Das wir dem Kunden nicht die vereinbarte Leistung liefern, behalten wir ersteinmal für uns!"


    Ganz locker bleiben, ich bin auch bereit den Rechtsweg einzuschlagen, ob das Congstar ist, weiss ich nicht.

    Für den Mobilfunknachweis schreibt die Bundesnetzagentur:

    Guten Abend Burgenlaender,


    ich verstehe, dass der Vorgang hier weiterhin emotional sehr aufgeladen ist. Und ich kann dir versichern, dass uns nichts ferner liegt als dich einzuschüchtern. Die Beträge zurückzubuchen, tritt überdies jedoch automatisierte Prozesse los, die nur Folgekosten verursachen und den Fall noch unübersichtlicher machen, als er es schon ist.


    Wenn du mit einer bereits gestellten Rechnung nicht einverstanden bist, da deiner Meinung nach die vertragsgemäße Leistung nicht erbracht wurde, lass uns diesbezüglich einfach eine Reklamation an 'kundenservice@congstar.de' zukommen. Wir finden dann entsprechend deiner verbleibenden Nutzungsmöglichkeit einen Betrag, mit dem wir das aufwiegen können.


    Hier wollen wir jetzt aber zunächst primär die Ursachen für die vermeintliche Störung für dich in Erfahrung bringen und müssen hierfür die Rückmeldung der Telekom abwarten. Gib uns daher doch etwas Zeit uns darum zu kümmern.


    PS: Wenn du zur Verdeutlichung persönliche Korrespondenz veröffentlichst, möchte ich dir empfehlen Personalien zu schwärzen. Das Forum ist immer noch öffentlich und jeder hat Zugriff darauf.


    Viele Grüße

    Jonathan

    10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
    Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
    Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
    Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

  • Hier wollen wir jetzt aber zunächst primär die Ursachen für die vermeintliche Störung für dich in Erfahrung bringen und müssen hierfür die Rückmeldung der Telekom abwarten. Gib uns daher doch etwas Zeit uns darum zu kümmern.

    Hier kannste der Telekom schicken!



    Ist bestimmt wieder der Router schuld!




    danach eine Messung via Smartphone!



    Da haben bestimmt alle anderen gerade das Internet ausgeschaltet!

    Das ist zwar auch nicht TOP aber bei solchen Zahlen würden wir hier gar nicht diskutieren!

    Die Beträge zurückzubuchen, tritt überdies jedoch automatisierte Prozesse los, die nur Folgekosten verursachen

    Na dann würde ich sagen, warten wir mal ab wer diese Kosten bezahlt!

    Wir finden dann entsprechend deiner verbleibenden Nutzungsmöglichkeit einen Betrag, mit dem wir das aufwiegen können.



    was soll denn bei obiger Geschwindigkeit an

    " verbleibender Nutzungsmöglichkeit"


    übrig bleiben?


    gar nichts, da bleiben von den 45 Euro bei gutem Willen noch 10 Euro für die Nutzung des Handys übrig.

    6x 35 Euro= 210 Euro


    Bankverbindung ist bekannt.

    Nicht quatschen sondern machen!

    Oder musste da auch auf die Rückmeldung der Telekom warten?

    Du behauptest ja immer dir Telefon Sim würde im Router die gleichen guten Werte erreichen wie im Smartphone. Davon würde ich gerne mal einen Screenshot sehen und auch einmal umgekehrt mit der angeblich schlechteren Router Sim im Smartphone. Du hast zwar schon viele Screenshots gepostet, aber immer in der gleichen Sim/Geräte Konfiguration.

    Bei deinen Screenshot vom Handy sieht man, dass dieses LTE+ anzeigt, also Carrier Aggregation aktiv ist. Deine Fritzbox 6840 ist LTE Cat 3 und unterstützt keine Carrier Aggregation, d.h. du wirst mit diesem vermutlich nicht die gleichen Werte wie mit dem Smartphone erreichen.


    @ Zyrous

    Kann nicht sein da mein Telefon nur 4G anzeigt und nicht 4G+

    weiterhin spielt das auch gar keine Rolle, da es nur 1 Funkmast mit 1 Frequenz gibt, daher ist deine Aussage schlicht falsch.

    zudem hat ja die SIm Karte des Routers im Handy ( wo deiner meinung nach 4G+ funktioniert) auch nur beschi...ene Datenraten von 10-12 Mbit!

    es kann also nicht sein das das Gerät/ Kunde schuld ist, such also eine elegantere Ausrede!

    Also ich sehe 4G+, und du? Außerdem hat der Mobilfunkstandort bei dir (falls es etwa dort auf der Karte im Screenshot ist) 2 Frequenzbänder, und zwar 3 und 8. Dein Router unterstützt Band 8 gar nicht.


    Also ich habe langsam den Eindruck das Einzige Problem ist hier der schon etwas ältere Fritzbox LTE Router.

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von joerg2 () aus folgendem Grund:
    ergänzt

  • Du behauptest ja immer dir Telefon Sim würde im Router die gleichen guten Werte erreichen wie im Smartphone.

    Dem ist auch so, ich habe vor der Congstar x 2 normale Handyverträge gehabt, einer davon steckte in der Fritzbox.

    Datenspeed alles ok.


    Mit den beiden Handyverträgen hatte ich immer das Problem, das das Datenvolumen ( für den Router ) nicht ausgereicht hat.



    dann hat mir Congstar den Congstar X Tarif angeboten und von anfang an gab es Probleme mit der Datengeschwindigkeit.


    Davon würde ich gerne mal einen Screenshot sehen und auch einmal umgekehrt mit der angeblich schlechteren Router Sim im Smartphone.

    Das habe ich mehrfach gemacht.

    Immer das Gleiche Ergebnis

    Router Sim Lahm Handy sim gut.



    Das ist unmwesentlich weniger als das was ich am Handy habe.


    Ich habe aber leider auch noch ein paar andere Sachen zu tun als hier ständig

    Sim Pin deaktivieren

    Handy ausschalten

    Sim Karte rauspipeln

    Router ausschalten

    sim entnehmen

    sim karte in einen adapter einkleben

    diese vorsichtig in den Router einlegen

    Router Hochfahren

    Messung machen

    Router ausschalten

    Karte raus

    Sim karte wieder ins Handy piepeln

    Sim Karte vom Router wieder in den Adapter einkleben

    Sim Karte wieder in den Router

    Sim Karte wieder ins Handy

    Router Hochfahren

    Handy starten


    Das ganze dauert ca mal eben 20-25 Minuten was glaubst Du wie oft ich das hier mache?

    und in der zeit habe ich weder Internet noch bin ich telefonisch erreichbar.


    Bei deinen Screenshot vom Handy sieht man, dass dieses LTE+ anzeigt, also Carrier Aggregation aktiv ist.

    Ja der Screenshot ist ja nicht dort gemacht wo die Messung gemacht wurde, die soll ja am Standort des Routers gemacht werden.



    Also ich habe langsam den Eindruck das Einzige Problem ist hier der schon etwas ältere Fritzbox LTE Router.

    Es ist auch obsolet darüber zu diskutieren ob eine Fritzbox 6840 50 Mbit Schafft oder nicht.

    Die Kiste macht 100 Mbit / 50 Mbit


    hier liegen 10% davon an, also bitte keine Disskussionen mehr ob der Router gut genug ist.


    Im Übrigen sagt Congstar im Vertrag nichts davon, welche Router die Angebotenen Datengeschwindigkeiten erreichen, ergo welche Hardware der Kunde denn nun angeblich benötigt. weil ich kaufe keinen neuen Router für 300 Euro, da hole ich mir eine Prepaid Handysim Karte von Aldi und steck die da rein.

    Man muss die Kirche im Dorf lassen bei 2-10 Mbit den LTE Router verantwortlich zu machen.

    Zitat von Expertentesten:


    "In der AVM FRITZ!Box 6840 LTE steckt viel moderne Technik, die kaum Wünsche offen lässt. Verbindungen via LTE sind mit bis zu 300 Mbit/s möglich, 4G lässt sich damit in vielen Fällen voll ausreizen.

    Im Test erreicht das Gerät selbst ohne Außenantennen oft hohe Datenraten. In ländlichen Regionen können sich Nutzer auf etwa 50 Mbit/s freuen, in der Stadt sind sogar mehr als 100 Mbit/s in der Praxis keine Seltenheit. Allerdings unterscheiden sich die Ergebnisse natürlich von Ort zu Ort."


    Im Übrigen habe ich nun Congstar am 14.12.um 17 Uhr eine Email geschrieben und das Problem dort geschildert.

    Man wollte innerhalb von 48 Stunden antworten. Nummer :

    congstar - Du willst es. Du kriegst es.

    0006814836

    leider ist es beim "Wollen" geblieben.

    heute ist der 16.12.2021 um 18 Uhr


    Eine Antwort habe ich bisher nicht bekommen.


    naja daran kann man sich seinen teil denken!


    Geld kassieren den Kunden hinhalten, immer alles auf den Junden schieben und immer ist die Hardware des Kunden schuld.

    alles egal hauptsache der Kunde bezahlt!


    Zitat Congstar Vertragsbedingungen:

    12.9 Im Falle von

    - einer kontinuierlichen oder regelmäßig

    wiederkehrenden Abweichung bei der

    Geschwindigkeit oder bei anderen

    Dienstqualitätsparametern zwischen der

    tatsächlichen Leistung des

    Internetzugangsdienstes und der gemäß des

    Artikels 4 Abs. 1 Buchstabe a bis d der EU-

    Verordnung 2015/2120 angegebenen

    Leistung, die durch einen von der

    Bundesnetzagentur oder von ihr oder einem

    von ihr beauftragten Dritten zertifizierten

    Überwachungsmechanismus ermittelt

    wurden, oder

    - anhaltenden oder häufig auftretenden

    erheblichen Abweichungen zwischen der

    tatsächlichen und der im Vertrag

    angegebenen Leistung eines

    Telekommunikationsdienstes mit Ausnahme

    eines Internetzugangsdienstes

    bist du, sofern du Verbraucher bist, unbeschadet

    sonstiger Rechtsbehelfe berechtigt, das

    vertraglich vereinbarte Entgelt unter den

    Voraussetzungen und im Umfang des § 57 Abs. 4

    TKG zu mindern


    grad nochmal gemessen:



    Da congstar nicht auf meine Beschwerde per Mail reagiert hat habe ich nun die Schlichtungsstelle eingeschaltet.


    wenn congstar weiter Stur schaltet, wird am Montag die Erste Zahlung von 45 Euro zurück gezogen!

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Zyrous () aus folgendem Grund:
    Ein Beitrag von Burgenlaender mit diesem Beitrag zusammengefügt.

    Hallo Burgenlaender,

    ich habe gerade Rückmeldung vom Netzbetreiber bekommen und es ist leider so, dass wir durch die Standortbegrenzung der Router-SIM an deinem Nutzungsstandort leider keine bessere Datenrate liefern können.
    Ich schreibe dir diesbezüglich jetzt sofort noch eine Mail mit weiteren Infos und einem Vorschlag wie wir weiter verfahren können.

    Viele Grüße
    Bea

    10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
    Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
    Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
    Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

  • und es ist leider so, dass wir durch die Standortbegrenzung der Router-SIM an deinem Nutzungsstandort leider keine bessere Datenrate liefern können

    langsam kommt man mit der Wahrheit raus.


    aber vorher wird man hier von allen als blöd hingestellt.

    und wird mit angeblichen Störungen belogen!


    Es gibt keine Störung und der Router ist auch nicht schuld!


    Der Mast ist einfach bis zum Kotzen überlastet und dem Kunden wird trotzdem ein Vertrag unter die Nase gehalten, bei dem noch mit einem angeblichen Rabatt von 5,- Euro für die LTE 50 Option geworben wird.

    Einen Rabatt den es gar nicht gibt, weil es gar kein LTE 50 gibt, man kann die LTE 50 Option gar nicht liefern.

    ( aber vieleicht merkt es der Kunde ja nicht und bezahlt Brav)


    Für mich ist es schlicht das was ich schon gesagt hatte


    BETRUG!

    Dem Kunden wird ein Vertrag vorgelegt den man weder erfüllen will, noch erfüllen kann. Und das ist Congstar vor Vertragsschluß bekannt bzw. hätte man dieses vorher in Erfahung bringen können.

    Und man verlangt für diese nicht erbrachte Leistung auch noch Geld!


    Wäre auch interessant, ob diejenigen die hier für die achso tollen Beiträge der Supporter herzchen Verteilt haben, diese nun wieder zurücknehmen?