• [VORSCHLAG]

    Höhere LTE Verfügbarkeit bei Congstar.

      Hallo liebes Congstar Team,


      es wird ja des öffteren immer wieder drum gebeten einen neue LTE Option (z.b. mit 100 Mbits) anzubieten.



      Wie sieht es mit der Umsetzung aus? Ich Congstar bald in der Lage diese Option anzubieten????


      Ich denke das es aktuell dringen an der Zeit ist diesen weg seitens Congstar einzuschlagen evtl. sogar LTE 150Mbit´s anzubieten.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bea L. () aus folgendem Grund:
      Titel angepasst und Präfix "Vorschlag" vergeben

      Auch hier, nur weil evtl. ein e größer Geschwindigkeit beim upload möglich ist heißt das nicht das es tatsächlich geht. Gerade am Land erreiche ich die schon jetzt angebotene 50 Mbits nicht. Selbst wenn ich mich in einer Großstadt aufhalte und die Zelle voll ist auch nicht. Da jetzt aber der Anbieter Kunden Schadensersatz leisten muss wenn man nicht 90 % der Vertragsleistung bekommt wäre noch höhere Geschwindigkeiten nur mit deutlich höheren Kosten umsetzbar. Wer sowas will muss halt zu den Premiumanbieter gehen und dessen Preise zahlen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MCP62 ()

      Hallo Cpi,


      deine Frage verschiebe ich in unser Ideensammlung Unterforum. Deinen Vorschlag nehme ich gerne mit. Bisher haben wir aber keinerlei Pläne in diese Richtung, da wir noch keinen ausreichenden Mehrwert für unsere Kunden sehen wenn wir eine höhere (maximale) Bandbreite anbieten und dafür die Preise unserer Tarife auch nach oben korrigieren müssten.


      Ein bisschen hängt die Frage auch zusammen mit 5G bei congstar. Dazu haben wir hier weitere Informationen.


      Gruß Max

      10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
      Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
      Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
      Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

      Hi!

      es wird ja des öffteren immer wieder drum gebeten einen neue LTE Option (z.b. mit 100 Mbits) anzubieten.



      Wie sieht es mit der Umsetzung aus? Ich Congstar bald in der Lage diese Option anzubieten????

      Naja, so oft nun nicht...


      Braucht man echt 100 Mbit/s? Wofür?

      1080p auf Youtube kann man auch mit 2 Mbit/s (ganz knapp) streamen. Mit 10 Mbit/s gehen auch 2160p.

      Bietest du nen Hotspot für andere? 😨

      Saugst du gerne große Dateien / Spiele aus dem Playstore? Dafür gibt es Festnetz / WLAN zu Hause...


      Wie dem auch sei, es gibt keinen Grund für 100 Mbit/s, sofern nicht mal 25 Mbit/s ansatzweise für irgendetwas erforderlich sind.

      Ich denke das es aktuell dringen an der Zeit ist diesen weg seitens Congstar einzuschlagen evtl. sogar LTE 150Mbit´s anzubieten.

      Ganz klar, nein, weil unbegründet.


      Grüße.

      Dann muss ich mal aber Doof nachfragen, hier wird immer davon geredet das mehr als 50 Mbits nicht nutzbar sind.


      Wieso gibt es dann andere Anbieter die es bereitstellen, da nicht Verwendbar????



      Wenn ich eine Speedtest mache komme ich auf ca.75 Mbits, bei meinem aktuellen Vetragsanbieter.

      Ich habe schon oft gelesen das mehr Mbits gewünscht ist bei Congstar von den Kunden, wieso kann mann nicht eine Option z.B 150Mbits gegen aufpreis z.B. anbieten. Dann hätte mann auch gleich eine Auswertung wie viele Kunden ihren Tarif anpassen.



      MCP62 und wo steht das mit wenn 90% des Vetragsleistung nicht bereitgestellt werden können,

      dass der Vertragsanbieter Schadensersatz leisten muss? Das höre ich zum ersten mal




      Max S. wo könnte so ein Thema mal angebracht werden damit da was voran geht.

      Wäre gerne aktiv bei der Unterstützung dabei

      Cpi das ist seit dem 1.12.2021 im neuen Telekommunikationsgesetz TKG geregelt. Ein Punkt unter vielen neuen Verbraucherrechten. Die 90 % ist noch eine Zielgröße bis Gerichte das letztlich dingfest machen.

      z.B.

      • Wird Ihnen entgegen den im Vertrag vereinbarten Bandbreiten eine geringere angeboten, können Sie von einem vereinfachten Minderungs- und sogar von einem Kündigungsrecht Gebrauch machen.
      • Fallen Telefon und Internet aus, muss der Anbieter Sie entschädigen, es sei denn, er kann die Störung innerhalb von zwei Tagen beheben.

      Somit könnten ja auch Telefonanbieter bei schlechter Infrastruktur Kunden grundsätzlich abweisen oder falls der Vertrag nicht erfüllbar ist kündigen. Oder im Produktinformationsblatt wird zwar eine höhere Leistung als max. möglich versprochen aber 0 Mbit/s garantiert. Das hatte ich schon bei der Telekom und da gab es auch einen Aufschrei das man was bewirbt und nicht halten kann.

      OK, also ist das noch nicht Final im Gesetzbuch verankert.



      Aber wo genau ist das Problem das keine höheres LTE Angeboten werden kann seitens Congstar?

      Der Wunsch bzw. das Begehren geht doch in die Richtung mehr Mbits Buchen zu können.



      Hier wäre es doch "Genial" wenn mann bei Congstar nun eine bessere LTE Geschwindigkeit zur Vefügung stellen könnte.

      Cpi das Gesetz ist in Kraft. Nur wie es letztlich ausgelegt wird ist noch nicht durch höchstrichterliche Urteile geregelt. Ein Beispiel du kauft 500 g Erbsen. Die eine Packung hat 502 g die andere 496 g. Wenn nun eine Kontrolle kommt und man eine Packung mit 480 g gefunden wird gibt es ein Verfahren und Bußgeld. Ähnlich wird es bei den Provider sein ein kleiner Verlust

      muss man als Verbraucher hinnehmen aber ständig geringere Bereitstellung berechtigt zum Schadensersatz. Dazu hat man über Breitbandmessung.de ein gerichtsfestes Beweisprotokoll zu erstellen. Mehrere Messungen zu unterschiedlichen Tageszeiten. Ich habe gerade selber mal meinen 50 Mbit getestet und komme jetzt am Land gerade mal auf 11,77 % sprich 5,77 Mbit. Da würde auch eine 150 Mbit Option nichts bringen. LTE ist kein Ersatz für DSL bzw. Glasfaser und zum Glück habe ich hier ein Magenta Zuhause XXL mit 500 Mbit. So das ich Congstar gut über WLAN Call bzw. VoLte nutzen kann. Zudem habe ich einen superguten Congstarvertrag da werde ich auch die teilweisen schlechten Werte nicht reklamieren. Man könnte aber immer das Haar in der Suppe finden das würde ich aber eher bei einem Premiumanbieter ankreiden.

      hier wird immer davon geredet das mehr als 50 Mbits nicht nutzbar sind

      Hallo :)


      nutzbar schon, aber nicht für eine normale Nutzung.

      wieso kann mann nicht eine Option z.B 150Mbits gegen aufpreis z.B. anbieten.

      Könnte man. Aber congstar tut das (momentan) nicht. Das ist ihr gutes Recht.

      wo steht das mit wenn 90% des Vetragsleistung nicht bereitgestellt werden können,

      dass der Vertragsanbieter Schadensersatz leisten muss? Das höre ich zum ersten mal

      Grundsätzlich in § 57 TKG. Siehe aber unten.

      wo könnte so ein Thema mal angebracht werden damit da was voran geht.

      In der congstar Zukunftswerkstatt.

      das ist seit dem 1.12.2021 im neuen Telekommunikationsgesetz TKG geregelt.

      Gilt das denn auch für Mobilfunk? Neue Minderungsregelungen für das Festnetz.


      Gruß Ingo

      Hallo zusammen,

      zum aktuellen Zeitpunkt hat die Bundesnetzagentur noch nicht endgültig geklärt, wie wir mit dem neuen Gesetz im Mobilfunk umgehen sollen. Im DSL Bereich ist es da sehr viel klarer geregelt. Ich gehe davon aus, dass sich die Klärung noch ein wenig hinziehen wird.

      Gruß
      Bea

      10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
      Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
      Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
      Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

      Ich habe schon oft gelesen das mehr Mbits gewünscht ist bei Congstar von den Kunden

      Mag sein und ~ 90 % wissen vermutlich nicht mal was 150 MBit/s eigentlich sind, also 18,75 MB/s. und wenn ich 100 Leute auf der Straße fragen würde, wüssten auch hier ~ 90 % nicht mal wie man den Bandbreitenbedarf für einen 1080p richtig ermittelt.


      Die meisten können es schlicht nicht beurteilen.


      wieso kann mann nicht eine Option z.B 150Mbits gegen aufpreis z.B. anbieten. Dann hätte mann auch gleich eine Auswertung wie viele Kunden ihren Tarif anpassen.

      Man muss den unwissenden Leuten nicht mit "aller Gewalt" das Geld aus der Tasche ziehen. Es würde zudem keinen Mehrwert bringen.


      Aber wo genau ist das Problem das keine höheres LTE Angeboten werden kann seitens Congstar?

      Der Wunsch bzw. das Begehren geht doch in die Richtung mehr Mbits Buchen zu können.

      habe ich dir in meiner ersten Antwort schon geschrieben und auch Max S. hat dir die Frage schon beantwortet.


      Bea L.

      Ich vermute mal, dass das nicht die Mobilfunktarife betreffen wird, eher wird es neben DSL auch auf LTE Homespots zutreffen. Aber mal gucken wie sich das noch entwickelt. :)

      Cpi das Gesetz ist in Kraft. Nur wie es letztlich ausgelegt wird ist noch nicht durch höchstrichterliche Urteile geregelt. Ein Beispiel du kauft 500 g Erbsen. Die eine Packung hat 502 g die andere 496 g. Wenn nun eine Kontrolle kommt und man eine Packung mit 480 g gefunden wird gibt es ein Verfahren und Bußgeld. Ähnlich wird es bei den Provider sein ein kleiner Verlust

      muss man als Verbraucher hinnehmen aber ständig geringere Bereitstellung berechtigt zum Schadensersatz. Dazu hat man über Breitbandmessung.de ein gerichtsfestes Beweisprotokoll zu erstellen. Mehrere Messungen zu unterschiedlichen Tageszeiten. Ich habe gerade selber mal meinen 50 Mbit getestet und komme jetzt am Land gerade mal auf 11,77 % sprich 5,77 Mbit. Da würde auch eine 150 Mbit Option nichts bringen. LTE ist kein Ersatz für DSL bzw. Glasfaser und zum Glück habe ich hier ein Magenta Zuhause XXL mit 500 Mbit. So das ich Congstar gut über WLAN Call bzw. VoLte nutzen kann. Zudem habe ich einen superguten Congstarvertrag da werde ich auch die teilweisen schlechten Werte nicht reklamieren. Man könnte aber immer das Haar in der Suppe finden das würde ich aber eher bei einem Premiumanbieter ankreiden.

      Vielen Dank für das Beispiel,


      aber mann kann doch bei den Beispielen nicht immer vom Land ausgehen, es gibt die Möglichkeit die Netzvefügbarkeit/Geschwindigkeit über die Verfügbarkeitsabfrage zu Prüfen, und je nach dem mit oder ohne höhere LTE Geschwindikeit dann wählen.


      In diesem Fall wenn ich in der Stadt wohne und es nutzen kann wäre es zu meinem Vorteil. Somit würde ich die höhere Geschwindigkeit auf jedenfall mit zu meinem Vetrag dazubuchen.

      Zitat von schlingo

      nutzbar schon, aber nicht für eine normale Nutzung.

      Liegt im Auge des betrachters, für mich sind 100Mbits normal

      Zitat von schlingo

      Könnte man. Aber congstar tut das (momentan) nicht. Das ist ihr gutes Recht.

      Bete das Congstar das ändert.

      Zitat von schlingo

      Hoffe das es nicht nur dort als Thema bleibt sondern auch umgesetzt wird

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Cpi ()

    • für mich ist eine normale Nutzung 100Mbits

      Hallo :)


      zunächst: bitte gib Dir etwas Mühe beim Zitieren und schau Dir Deine Beiträge vor dem Absenden noch einmal an. Oder bist Du der Meinung, dass das übersichtlich aussieht? Die Anleitung Zitate verwenden stammt zwar aus einem anderen Forum, trifft hier wegen derselben Forensoftware aber auch zu.


      Wozu konkret benötigst Du denn unbedingt 100Mbit/s? Wozu nutzt Du Dein Smartphone, damit Dir 50Mbit/s nicht ausreichen?


      Btw, übrigens ist der Betreff auch noch falsch. Dir geht es ja nicht um die Verfügbarkeit, sondern um die Bandbreite.


      Gruß Ingo

      Hahahah schlingo


      ob Brandbreite oder Verfügbarkeit im Betreff, dass Thema wurde richtig aufgefasst.

      Sollte nun übersichtlich sein ;-), war gerade dabei es zu korrigieren.


      Danke für den Tipp.


      Bea L.

      Max S.



      gibt es noch eine Möglichkeit außerhalb der Zukunftswerkstatt das Thema anzutreiben?



      Gruß

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Zyrous () aus folgendem Grund:
      Ein Beitrag von Cpi mit diesem Beitrag zusammengefügt.

      Hallo Cpi,


      das Forum und die Zukunftswerkstatt sind bereits sehr gute Anlaufstellen, wo du die richtigen Menschen erreichst.

      Wir müssen dem Ganzen jetzt nur etwas Zeit lassen. Sobald Luft dafür da ist, wird der Vorschlag umfangreich evaluiert und dann geht es ja erst in die Verhandlung mit dem Netzbetreiber. Dann muss noch eine technische Lösung her und und und. Hier bedarf es also nun einer Menge Geduld.


      Viele Grüße

      Jonathan

      10390-congstar-hilfe-team-jpgIch bin hier - um dir zu helfen!
      Damit ich auf dein Kundenkonto zugreifen darf, trage bitte deine Daten in dein Forenprofil ein.
      Gut zu wissen: Allgemeine Themen | Tarif- & Produktberatung | Homespot-Tarife | DSL & Festnetz | Handys
      Schau mal rein: Thema der Woche | Created | Facebook | Twitter | Instagram | YouTube

      Ich vermisse die 100Mbit/s über Magenta VDSL bisher nicht. Vodafone steigt bei uns mit über 200Mbit/s 4G ein. Jetzt muss ich höchstens wieder auf Volumenverbrauch achten 8o . Und weil das so ist, aktuell die 15GB Oster-Ei Daten in Nutzung. Müssen nicht wertlos verfallen. Heute die ersten zwei Folgen von Obi-Wan Kenobi (Disney+) drüber gestreamt, die streamten natürlich auch mit den 21Mbit/s von congstar. Allerdings kann man da zugucken, wie Volumen verbraten wird.

      Allerdings kann man da zugucken, wie Volumen verbraten wird.

      In welchem Sinne?

      Eine 265 MB große Datei "verbrät" 265 MB.

      Ein 2GB großer Videostream verbrät 2GB.

      Die Geschwindigkeit ist doch dabei völlig egal.



      Warum sollten bei der Datei oder beim Schauen des Videostreams mit 200Mbit/s mehr Datenvolumen verbraucht werden als mit 21Mbit/s?

      Wie kommste auf mehr Datenvolumen verbrauchen, habe ich nicht geschrieben.


      Ich meinte eher Videostreaming im Verhältnis zu surfen oder Radio streamen, die bisher die 15GB aufbrauchten. Nach den zwei Folgen waren die 15GB halt schon fast weg. Bin ich nicht mehr gewöhnt, aber Fritte zeigt ja an, was monatlich gebraucht wird: Für Zuhause müssen es schon 200GB sein, besser 300GB. Ist ja auch nicht jeder Monat gleich, aber mehr Mbit/s sind für Zuhause immer gut. Gern als Zubuchoption. Beim Smartphone mobil ist mir egal, da kann ich auch mit den bis zu 21Mbit/s leben.


      Oder anders: Für Zuhause muss schon beides stimmen, ausreichend Volumen und schnelle Mbit/s. Ich habe die beworbenen bis zu 300Mbit/s schon gesehen, deswegen sind die 100Mbit/s rausgeflogen.